Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

Einen Sockel bekommt die Neue auf jeden Fall.

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Einen Sockel bekommt die Neue auf jeden Fall.

  • Dieses Thema hat 11 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Wochen von dirk.
Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #50732
      Holzohr

      Einen wunderschönen guten Tag,

      bin gerade im Urlaub, das Wetter ist schlecht da hat man Zeit zu grübeln.

      Egal was es wird an neuem Lautsprecher aus Udos Schmiede es kommt ein Sockel drunter.

       

      Ich hatte an eine Schieferplatte gedacht mit einer hübschen Phase drum herrum, Bohrungen um sie mit den LS zu verschrauben und mit Sacklöchern unten drunter um die 3 Spikes pro LS einsetzen zu können.

       

      Was haltet ihr davon und ist das so überhaupt sinnvoll und praktikabel?

       

      Grüße

      Jörg

       

    • #50733
      Peterfranzjosef

      Hallo Jörg, wenn die Duetta (oder andere LS) auf dem Fliesenboden stehen werden, den ich auf den Bildern mit der kaputtgegangenen Box sehe, braucht es wohl keine Spikes zum Aufstellen.

      Du hast ja keinen extrem schwingfähigen Boden, mit dem, wie hier schon öfter beschrieben, sich einige Boardies herumschlagen müssen.

      Rollen sind extrem praktisch und lassen sich auch im Sockel verstecken. Mit dem Schiefersockel wandert der Schwerpunkt eh schon zusätzlich Richtung Boden.

       

      Servus Peter

       

       

    • #51205
      Holzohr

      Hallo noch mal,

      optisch fänd ich es gut wenn ich die Duetta auf einen Sockel heben würde 😉

      Ja es sit richtig das sie wieder auf Fliesen und Bodenplatte kommen.

      Also wäre es dann nur ein otisches Element oder sehe ich das falsch?

      Wie würdet ihr denn die Lautsprecher aufstellen?

      Rollen kommen da keine drunter. Das kommt mir zu PA mäßig rüber 😉

       

      Viele Grüße

      Jörg

       

    • #51207
      Rincewind

      Hallo Jörg!

      Wie ich es gemacht habe, kannst Du nachlesen: https://www.acoustic-design-magazin.de/2020/03/15/lautsprecherboxen-vom-altbau-boden-entkoppeln/

      Wenn Du einen Sockel aus Stein planst, dann nimm Schiefer. Aus der Sicht der Physik, ist Schiefer akustisch so ziemlich Tod. Es leitet den Schall weniger als Granit. Somit trägt Schiefer zur Entkopplung vom Boden zu.

      Viele Grüße
      Rincewind

      P.S.
      Ein Steinmetz in meiner Nähe möchte für ein Schiefer-Rechteck (ca. 50 x 40 x 4 cm) etwa 80€ haben.

    • #51209
      Holzohr

      Hi,

      Schiefer wollte ich eh nehmen.

      Da hatte ich mich schon ein wenig eingelesen.

      Ist da aber auch bei mir ein Sinn dahinter oder nur Optik?

      Bei mir wird der Boden wohl eher nicht mitschwingen.

       

      Hab mir die Videos von Let´s Bastel zum bau der Udo`s angesehen.

      Die Füße wären auch ne Option….???

       

      Grüße

      Jörg

       

    • #51211
      Holzohr

      Eine Idee ist geboren.

      Der Aufbau vom Boden aus:

      Filz zum verschieben der LS.

      Schieferplatte in diese vier Bohrungen mit Zapfen.

      Darauf die Ständer die seitlich um das Gehäuse der LS gehen und in den Zapfen verankert werden, gegen verschieben.

      Auf den Ständern die LS. Zum Schutz kommt da noch eine dünne Filzschicht zwischen.

       

      Wenn ich Zeit habe mal ich mal was dazu 🤗

       

      Grüße

      Jörg

    • #51216
      Monti

      Nabend,

      also grundsätzlich macht es aus meiner Erfahrung schon Sinn, den Lautsprecher vom Boden zu entkoppeln. Je stärker der Boden selber mitschwingen kann, desto größer ist der Effekt.

      Du könntest es ja mal testen, indem du pro Box drei provisorische Spikes selber baust: 3 kleine Brettchen, mittig ne Schraube durch und die Köpfe versenken, damit der Boden der LS nicht zerkratzt oder eingedellt wird. Mit zwei weiteren helfenden Händen diese mit den Spitzen nach unten und einer Cent-Münze zwischen Boden und Schrauben-Spitze unter die Duetta „basteln“. Bei drei Stück kann die Konstruktion nicht mal kippeln und du brauchst dir weniger Gedanken um die genaue horizontale Ausrichtung zu machen.

      Ich habe durch Entkopplungs-Maßnahmen in meinen Hörräumen immer einen genaueren, präziseren Bass bekommen. Meist keine Welten, aber man freut sich auch über kleine Verbesserungen. 🙂

      Passt vielleicht nicht genau hier rein, aber trotzdem: auch die Entkopplung der Gerätegehäuse hat bei mir ein μ mehr Präzision gebracht.

      Ciao
      Chris

    • #51217
      Holzohr

      Ok,

      also doch entkoppeln. Auch wenn es nur für das gute Gewissen sein sollte.

      Spikes hab ich noch von den verunglückten LS.

      Ich mach es mir einfacher:

      Schieferplatten, drei Sacklöcher pro Platte für die vorhandenen Spikes.

      Spikes zwischen Schiefer und Boden oder zwischen Duetta und Schiefer?

      Zwischen Schiefer und Boden würde ich dann Filzgleiter legen.

       

      Die andere Idee wird mir zu hoch und wuchtig.

      Schieferplatte würde dann 350mm x 470mm x 40mm (Der LS wir 330 x 450 x 1095)

    • #51230
      Holzohr

      Es geht in kleinen Schritten weiter.

      Die Platten sind bestellt.

       

      Grüße

      Jörg

       

    • #51341
      Holzohr

      Gestern kam der Nachbar.

      Er hat die beiden Pakete angenommen.

      Ich glaub ich muss ihm die Tage mal ein Bier spendieren.

      Auf den Aufklebern war ein Gewicht von 31,5kg je Paket angegeben.

      Die beiden Schieferplatten waren sehr gut verpackt und sind heile angekommen 🙂

      Unter die Platten habe ich jetzt Filzgleiter geklebt und die Fläche mit Leinöl behandelt.

       

      Wie entkoppel ich jetzt am besten?

      Lautsprecher – Spikes – Platte – Boden

      oder

      Lautsprecher – Platte – Spikes – Boden

       

      Bei dem Boden handelt es sich um ein Fliesen Boden auf Estrich mit Fußbodenheizung.

       

      Grüße und frohes bauen in die Runde

      Jörg

       

    • #51374
      Monti

      Moin,

      ich würde die Spikes immer unter die Lautsprecher montierten.

      Ciao
      Chris

    • #51389
      dirk

      Hallo Jörg,

       

      mit den 4cm Schieferplatten hast Du schon das richtige Material gewählt. Darüber gibt es nur noch innen gedämpfte Beton Basen zu horenden Preisen.

      So solltest Du ankoppeln und nicht entkoppeln.

      Deshalb mein Tip. 1-2 mm Filzplatte vollflächig unter die Schieferplatte ( selbstklebend ) und die Lautsprecher mit Spikes auf die Schieferplatte.

      gruss Dirk

       

Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/einen-sockel-bekommt-die-neue-auf-jeden-fall/