Zurück zu Offtopic (allgemeines Geplapper…)

Fräszirkel

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre von Rundmacher.
Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #6619
      Rundmacher

      Hallo,

      ich habe mir einen Fräszirkel gebaut.

      Besser gesagt, bauen lassen. Das ist keine großartige Leistung, lediglich eine weitere Ausführungsvariante eines bekannten Produktes.
      Uwe hatte bereits an anderer Stelle schon einmal einen einfachen Fräszirkel vorgestellt, wie gesagt, der ist völlig ausreichend hinsichtlich seiner Funktionalität.
      Ein Fräszirkel erlaubt das exakte Drehen der Oberfräse um einen Punkt welcher außerhalb der Mittelachse der Frässpindel liegt, dieser Abstand ist variabel einstellbar.
      Was tut man wenn man in einem großen Metall verarbeitenden Betrieb beschäftigt ist welcher vor multi Millionen Euro schweren Werkzeugmaschinen nur so strotzt?
      Richtig, man geht mit einer Skizze samt Bemaßung in der Mittagspause in die heiligen Hallen der Konstruktion, bessert dort die Kaffeekasse auf und lobt die Kollegen das ihre letzten Projekte wirklich tadellos waren. Der Profi hat nach sechs, sieben Minuten hektischer Mausschubserei auf die Enter-Taste der Workstation gedrückt welche darauf in gewohnter Manier ein paar Dateien ausgespuckt hat.
      Ich stelle sie euch zur Verfügung. Leider kann man sie an dieser Stelle –noch?- nicht ablegen, ich habe sie auf einem Dateihoster als RAR-Container geupt, kein Passwort.
      Fräszirkel.rar

      (Es besteht die Gefahr das der Hoster sie nach längerem Nichtgebrauch löscht, dann muss ich sie eben reuppen oder der liebe Admin hier findet eine Lösung.)

      Es ist die original Autocad DXF Datei, eine PDF Datei mit der korrekt bemaßten Zeichnung und weil es so schön ist eine weitere 3D PDF-Datei wo der Fräszirkel im 3D-Koordinatensystem gedreht werden kann.
      Anschließend geht man in die Werkzeugmacherei zu der CNC Fräse und bringt sein Anliegen vor, heraus kommt dann folgendes:
      Fräszirkel 1
      Der Fräszirkel von der Unterseite, das Gleitstück daneben.

      Fräszirkel 2
      Das Gleitstück in die Führungsnut eingelegt, die Arretierungsschraube noch nicht montiert

      Fräszirkel 3
      Das Gleitstück etwas weiter weg geschoben –> größerer Lochdurchmesser

      Fräszirkel 4
      So geht es auch, für max. Durchmesser das Gleitstück umgedreht
      Fräszirkel 5
      Der Fräszirkel von oben mit montierter Arretierungsschraube

      Fräszirkel 6
      Und jetzt mit montierter Oberfräse

      Fräszirkel 7
      Von unten mit montierter Oberfräse, Fräser schon auf Arbeitstiefe abgesenkt

      Fräszirkel 8
      Das Gleitstück weit weg, großer Durchmesser

      Fräszirkel 9
      Und zum Schluss ganz nah dran, der Lochdurchmesser hier wäre etwa 38 mm (Mittelpunkt Zentrierungsstift bis Außenkante Fräser wäre ein Radius von 19 mm).

      Natürlich müsste bei einem anderen Typ als die Bosch 1400 ACE der Lochkreis der fünf Befestigungslöcher geändert werden, vielleicht auch noch der große Innendurchmesser.
      Er hat mir schon ein paar gute Dienste geleistet, jetzt wird er seiner eigentlichen Bestimmung zugeführt, vor vier Stunden hat DPD ein Paket mit einem Bausatz abgeliefert (mal so nebenbei, die Lieferfrist betrug 42 Stunden…) und vor zwei Stunden hatte der Mann in der Holzzuschnittkabine im Baumarkt eine MDF Platte für mich transportgerecht zerteilt.
      Es kann losgehen.

      Es grüßt freundlich
      Rundmacher

    • #6624
      Michael M.

      Hallo Rundmacher,

      Ich bedanke mich herzlichsts für die Bereitstellung deines Fräszirkels.

      Da ich in einem Großbetrieb für Spritzgießtechnik arbeite und man auch hier nicht ohne CNC-Fräsen auskommt, hätte ich womöglich die Chance mir einen fertigen zu lassen.

      Montags werd ich gleich mal beim zuständigen Programmierer nachfragen. 🙂

      mfg
      Michael

    • #6625
      Ben

      Ah, ich will wieder in die metallverarbeitende Industrie…schick und sicher für die Ewigkeit!

    • #6632
      Rundmacher

      @Michael M.

      ich lehne mich einmal etwas aus dem Fenster und es könnte sein das ich das zugehörige Fräsprogramm (Sinumerik 840 D auf einer DMU 50) von den Jungens abstauben könnte. 😉
      Das wäre für einen Zerspaner bestimmt eine Hilfe, obwohl sie meistens neu anfangen und nach der Zeichnung programmieren. Wie schon gesagt, bei einer anderen Oberfräse -und da gibt es ja unzählige Typen- muss eh angepasst werden.

      Es grüßt freundlich
      Rundmacher

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/fraeszirkel/