Zurück zu Gehäuse- und Weichenbau

Gehäusestärke RS 100 PC

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Gehäusestärke RS 100 PC

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #5101
      Sebastian (FM)

      Nabend miteinander,
      ich wollte hier nur kurz ein Plädoyer für ausreichende Gehäusewandstärken abgeben. Die Tage hatte ich die RS 100 PC fertiggestellt doch der Klang ist nicht völlig überzeugend. Da ist so ein unschönes Wummern im Bassbereich. Zuerst hatte ich die Weiche und das großzügig eingebrachte Sonofil im Verdacht, doch ich meine nun die Ursache in der Gehäusestärke gefunden zu haben. Sie sind aus 12 mm MPX gebaut, allerdings geringfügig schmaler als im Bauvorschlag und dafür etwas tiefer. Auch habe ich ein Reflexrohr verwendet und keinen Kanal, der ja auch eine zumindest kleine versteifende Wirkung hat.
      Bei Frequenzen zwischen 60 und 200 Hz (mehr habe ich nicht getestet) vibriert jetzt das Gehäuse bei Zimmerlautstärke deutlich fühlbar mit. Zum Vergleich dann die Quickly 14 aus 19 MDF angeschlossen und siehe da – da schwingt so gut wie nix und das Klangbild ist entsprechend sauberer.

      Also – beim nächsten Mal wird wieder dicker gebaut!
      Vielleicht versuche ich auch noch, nachträglich Versteifungsleisten einzukleben- vielleicht bringt das ja noch was.

      Viele Grüße
      Sebastian

    • #5103
      Matthias (DA)

      Moin Sebastian,
      Interessant, hätte ich bei den kleinen nicht erwartet.
      Du könntest auch von außen noch mal 6mm drauf kleben

      Matthias

    • #5104
      Sebastian(FM)

      Hi Matthias,
      das Finish ist leider schon fertig, gerundete Kanten und geölt. Von außen will ich da nicht mehr dran.
      Gruß Sebastian

    • #5105
      MartinK

      Hallo Sebastian.
      Bevor Du umbaust: Hast Du mal mit der Aufstellung experimentiert?
      Vielleicht liegt es ja daran.
      Im Gehäuse kannst ja dann immer noch nacharbeiten.
      Ich glaube aber nicht, dass es daran liegt.
      Gruß Martin

    • #5107
      Sebastian(FM)

      Hallo Martin,
      ich hatte es in 3 Räumen an verschiedenen Verstärkern probiert – der Eindruck war immer der gleiche. Besser wurde es durch Verstopfen der Reflexrohre oder durch Bassabsenkung am EQ, aber dann gehen ja die schönen tiefen Frequenzen auch flöten. Ob’s wirklich am Gehäuse liegt fände ich spannend rauszufinden aber ob ich deshalb nochmal ganz neu baue oder ein Probegehäuse zusammenschustere weiß ich noch nicht. Was ich nochmal probieren könnte ist auf jede Box einen Kasten Bier zu stellen und sehen was das mit den Vibrationen macht.
      Gruß Sebastian

    • #5113
      schuelzken

      Hallo Sebastian,

      was für ein BR Rohr hast du genommen?
      Wurde die Abstimmung richtig gewählt?

      Gruß

    • #5114
      Sebastian(FM)

      Hallo Schülzken,
      nach Abstimmung mit Udo habe ich das Streamline 45 Rohr genommen, Länge sollte 18,3 cm sein – bei mir waren es dann nach dem Kürzen 18,0 cm, die 3 mm sollten aber nicht einen solchen Effekt haben – oder?
      Grüße
      Sebastian

    • #5122
      winitou

      Hi Sebastian,
      mal den Lautsprecher vom Tisch entkoppeln.

      Sonst: Zwei gegenüberliegende Flächen dämpfen. Dazu einen Bambus-Stab auf Innenmaß minus 0,5234 cm kürzen. Im Gehäuse mit Tempos oder Küchentüchern (gefaltet) einfügen.

      Dämpft richtig gut .

      mpx ist meiner meinung nach ein Finish. 6mm Span + 6 mm mpx ist mmN besser4 als 12 mm mpx .

      Gruß

      winitou

      • #5124
        Monti

        Hmm, ist die Maßangabe im Mikrometerbereich wirklich ernst gemeint? 😮

        • #5126
          Sparky

          Mahlzeit,

          nein, da wurde definitiv zu großzügig gerundet, das Optimum ist 0,523 Periode 38 😉

          Gruß,
          -Sparky

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/gehaeusestaerke-rs-100-pc/