Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Heimkino mit SBAcoustics by ADW

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkino mit SBAcoustics by ADW

  • Dieses Thema hat 14 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Hermann Hellweg.
Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #54339
      nim

      Hallo zusammen,

      es ist schon einige Zeit her als ich euch das letzte Mal nach einer Expertise für mein Büro Stereo Setup gefragt habe. Damals wurde es bei mir die SB15 BluesBox. Für die Raumgröße (11qm) ein wirklich großartiger Lautsprecher.
      Nun möchte ich diesen Klang in mein Wohnzimmer transportieren und bräuchte eine Beratung zu einem 5.1 Setup im Wohnzimmer mit zweiter Zone in der Küche. An meinen aktuellen Lautsprechern gefällt mir der Hochton Bereich nicht mehr so gut, sie klingen eher nüchtern und der Bass ist eher matschig.

      Für mich stellt sich die Frage, welcher Lautsprechertyp für meine Wohnsituation am sinnvollsten ist, Standlautsprecher oder Satelliten.

      Meine Fragen oder Wunschliste

      Front:
      Am liebsten hätte ich aus optischen Gründen gerne Standlautsprecher (falls sinnvoll), diese würden aber direkt neben dem TV Board stehen mit sehr wenig Wandabstand.

      SB36 oder SB18

      Center:
      Der Center sollte in mein TV-Board passen oder direkt eingebaut werden, deswegen bin ich von der Größe her limitiert. (Innenmaß ca. b=530mm, h=170mm, t=390mm)

      SB24 Center oder SB30 Center in einem reduzierten Gehäuse

      Rear:
      Meine Couch steht direkt an der Wand

      U_DO 41 Wall oder SB 15 STC auf einem Stativ

      SUB:
      Als erstes sollte ich sagen das ich in einer Mietwohnung wohne, direkt in der Mitte 😊.
      Der Subwoofer sollte auch als letztes gebaut werden.

      ContraSub 12 – Das ist für meine Verhältnisse schon ein mächtiger Sub. Kann man den auch etwas kleiner bauen?

      Zweite Zone:
      Direkte Montage an der Wand. Hintergrundbeschallung beim Kochen und Raumfüllender Klang (7.1) wenn Besuch da ist.

      U_DO 41 Wall

       

      Fragebogen:

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      SB15 Bluesbox und einige andere.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Ca. 35m², halb offener Wohn/Koch/Essbereich, U Förmig, Laminatboden und Fensterfront.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Heimkino 5.1 mit zweiter Zone.

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS,  gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Alle Lautsprecher sehr Wandnah.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Standlautsprecher Höhe ca. 1100mm, Breite ca. 200mm

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Höre gerne Rock aus vergangener Zeit und gemischte Songs nach Lust und Laune. Ich mag den Klang der SB15, aber ein bisschen mehr unten rum darf es sein.
      Im Filmbetrieb darf es gerne tiefer gehen als jetzt, allerdings wohne ich in einer Mietwohnung im Mehrparteienhaus.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Dali Zensor Reihe (für mich zu matschiger/dröhnender Tieftonbereich, zu hell abgestimmt)

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Mein aktueller AV Receiver ist ein leicht defekter Yamaha RX V373, dieser soll gegen einen Denon AVR X1600, Marantz NR1711 oder gegen einen Yamaha RX V6A getauscht werden. Für weitere Vorschläge bin ich offen.

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Werkstatt, Maschinen und handwerkliches Geschick sind vorhanden.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      Kein festes Budget ich peile ca. 1200€ an

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Bielefeld, NRW

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Center Lautsprecher sollte möglichst in das TV Board passen.

       

      Vielen Dank und Grüße,
      Fabian

    • #54343
      Gipsohr

      Hallo Fabian,

      ich habe mit 17-er Chassis so dicht vor der Wand schon richtig schlechte Erfahrungen gemacht. Selbst im relativ großen Raum dröhnte es mit der SB 36 gewaltig.

      Die SB30 ACL an die Wand und unter den TV. Hinten die SB15 STC.

      Aber die Boardies haben bestimmt noch weitere gute Ideen…

      Grüße Achim

    • #54345
      BigChris

      Ich habe die SB36 Center drei mal in der Front stehen. Traumhaft. Die sind auch recht dicht an der Wand, da dröhnt nix bei mir. Musik hören kann man mit denen auch.

      Hier im Forum hatte ich mal gelesen die kann man auch als 20Liter bauen, dann gehen sie natürlich nicht mehr so tief. Aber vielleicht wäre das für den Center eine Option?

       

      Grüße Christian

    • #54348
      nymphetamine

      Hi,

      Was spricht dagegen, den Center auf das Möbelstück zu setzen? Dann wären die Kabel vom TV nicht mehr sichtbar.

      Und es scheint nicht so zu sein, dass jemand deko-wütiges den Platz schon in Anspruch genommen hat 🌼😂🌼

    • #54357
      nymphetamine

      Ich habe mir Mal alle 3 Avr’s im www angeschaut, jedoch ohne auf die Eigenschaften und Leistung zu schauen. Mir ging’s eher darum, ob die ein pre-out haben. Bis auf den Denon haben sie es. Das ist von Vorteil, wenn du bei Stereo-Musik das Gefühl hast, dass was fehlt… Dann kannst du für die Mains ein separater Stereo-Verstärker (mit Main in Funktion) daneben stellen. D.h. du benutzt den AVR als Schaltzentrale für alle hdmi-anbindungen. Alle anderen Signale (CD, Platte) gehen an den stereo Verstärker.

      So kannst du up-to-date in Bezug auf Heimkino sein aber im stereo kannst du deinen Favoriten nehmen… Was auch ein alter bolide sein könnte (oder ein symasym bzw. Symasym als Mono-Endstufe). Da biste einfach freier unterwegs.

      Ich selber hatte bis zum Rückbau auf stereo einen AVR als Schaltzentrale und für die Front noch einen stereo Verstärker… War cool und hat Spaß gemacht.

    • #54363
      Matthias (DA)

      Moin,

      Schlechte Nachricht zuerst,

      Einsteiger AVRs sind leider nicht mal gut genug um Udos Einsteigerklasse angemessen zum Leuchten zu bringen, matschiger Bass und platter Hochton wird teils schon da vorbestimmt. Die .dinger sind echt nur für Plastikbrüllwürfel geeignet 🙁 sorry :-/

      Falls Dir Musik wichtiger als Film ist würde ich über ein schönes Stereosetup mit angemessenem Stereoamp nachdenken, was dann mit AVR und weiteren LS nur für Film erweitert wird. Wie schon von Nymphi beschrieben

      Günstiger aber meilenweit besserer Klang als AVR ist hier zu finden:

      https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/class-d-session-mit-roger-und-simpsi/

       

      Wenn Du deine SB so in größer magst prima, siehe die oberen Tipps.

      Noch etwas straffer im Bass und etwas klarer könnte die Chorus-Reihe sein.

      Am Ende ists aber Geschmackssache

       

      Wünsche tolle Planung und viel Freude beim Hifi-Aufstieg

       

      Matthias

       

      PS: bitte lass die Finger von dem untersten Regal und schau nach einem gebrauchten AVR der oberen Mittelklasse statt neuen Schrott zu kaufen.

      Zb Denon 2809, 3308 oder so, X4000 etc.

      Bei den alten Bezeichnungen sollte vorne min 28xx, besser 33xx stehen, beide letzte Ziffern sind nur Generation / Alter, fast irrelevant.

      Die neuen mit X eher auf 4000 aufwärts gehen

    • #54372
      nymphetamine

      Ich gebe meinem Namensvetter recht.

      Die avrs können Sachen, die heute noch net genutzt werden… wer von euch kann 8k Quellen abspielen…

      Ich kann onkyo im Avr Bereich empfehlen…

      Schau dir mal den Hier An… wenn er zu deinen Spezifikationen passt, schreib mir ne pm…

      Oder erst ne stereokette und bei Bedarf auf 5/7.x umsteigen

    • #54378
      nim

      Hallo,

      vielen Dank für eure Antworten.

      Über einen neuen AVR habe ich mir bis jetzt ehrlich gesagt noch nicht ganz so viele Gedanken gemacht. Wenn es ein neuer AVR sein soll, dann ein Gerät ab der oberen Mittelklasse (ab Denon X4000, Marantz 6000?). Die Möglichkeit mit einem AVR einen Stereo Verstärker über Pre-Out und/oder Main Funktion zu nutzen, kannte ich noch nicht. Danke für die Info, bin leider ein Neuling was Hifi betrifft. Die Überlegung eines DIY Symasym finde ich unglaublich attraktiv und werde mich in dieses Thema mal einlesen.

      Aus finanziellen Gründen sollte der/die Verstärker aber später kommen. Ich erwarte mir von den Lautsprechern einen größeren Hub was das Klangbild oder die Qualität betrifft. Außerdem juckt es in meinen Heimwerker Fingern 🙂

      Aktuell steht für mich das Heimkino im Vordergrund und der Stereo Betrieb an zweiter Stelle. Aber Vielleicht ändert sich das ja auch noch.

      Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte es mit den SB36 in den eingeschränkten Aufstellmöglichkeiten zum Dröhnen kommen, muss aber nicht. Dies ist wahrscheinlich von Raum zu Raum unterschiedlich. Könnte man sowas im Vorhinein irgendwie testen?

      Als Alternative gäbe es SB36 Center (als Standlautsprecher) oder die etwas kleinere SB30 ACL.

      Den Center auf das Sideboard zu stellen ist aus optischen Gründen leider keine Option. Die Kabel von dem TV sind aktuell auch nicht mehr sichtbar. Auf dem Bild ist der neue TV mit zu kurzen HDMI Kabeln zu sehen, habe sie jetzt alle sauber in einem Kabelkanal. Und ja, normalerweise steht da Deko … 🙂

      Dankende Grüße,
      Fabian

       

       

    • #54383
      Hermann Hellweg

      Hallo Fabian,
      Ich wohne nicht soweit weg von Dir, im Kreis Herford. Zur Zeit baue ich ein HK mit 3x SB36 in der Front und 2x SB18 als Rears + SUB29. Das dauert aber noch etwas, die Baumärkte haben ja auch noch geschlossen. Du kannst gerne mal vorbei kommen, wenn ich fertig bin. Das kann aber noch gut und gerne ein paar Wochen dauern.
      Gerne näheres via PM, wenn Du Interesse hast.
      Grüße,
      Hermann

      • #54388
        Matthias (DA)

        Moin Herrman, zumindest in Hessen kann man den Zuschnitt telefonisch bestellen und dann abholen. MDF per Versand geht auch gut.

        Hau rein 😉

         

        Matthias

        • #54393
          Hermann Hellweg

          Matthias,
          Das kann man hier in OWL auch 😉. Habe aber gerade meine Duetta Top fertiggestellt, jetzt brauche ich erst einmal etwas Abstand zum Boxenbau. Das Projekt hat über ein Jahr gedauert und viele Nerven gekostet. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
          Vielleicht mache ich erst mal ein OSB-Gehäuse quick&dirty. Mal schauen, das wird schon. Irgendwann packet es mich wieder.
          Grüße
          Hermann

        • #54397
          Matthias (DA)

          Glückwunsch 🙂

          Vielleicht wäre das ja an anderer Stelle ein pasr Bilder zum Mitfreuen wert 😉

          Liebe Grüße

        • #54495
          Hermann Hellweg

          Erledigt, hoffe es hat geklappt.

        • #54496
          n8flieger

          Hallo Hermann,

          wenn du die Lautsprechergalerie meinst, dann nein.

          Ich zitier mal: Damit das Bild in der Galerie geöffnet werden kann, musst du in “Caption” einen eindeutigen Bildernamen eintragen.

          Das mit dem Bildernamen hat wohl nicht geklappt. Ich kann zumindest das Bild nicht öffnen.

          Grüße

        • #54501
          Hermann Hellweg

          Hallo n8flieger,
          Ich hatte den Bildern eigene Namen gegeben und hochgeladen. War das erste Mal, dass ich hier versucht habe, Bilder in die Galerie zu laden. Muss ich mir später noch mal anschauen. Muss ich die alten Bilder wieder entfernen? Kann ich das überhaupt?
          Grüße
          Hermann

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/heimkino-mit-sbacoustics-by-adw/