Zurück zu User trifft User

Hörevent 2017

Startseite Foren User trifft User Hörevent 2017

  • Dieses Thema hat 47 Antworten und 25 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre, 9 Monaten von Axel Hurow.
Ansicht von 35 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #22143
      Axel Hurow

      Hallo zusammen.

      Wir haben unter http://www.tanzschule-eschborn.de die Seite “Hörevent 2017” eingerichtet.
      Zu finden auf der Startseite in der Sidebar rechts unter der Wegbeschreibung oder ganz oben links unter der Menüleiste.
      Dort werde ich in Kürze eine Liste der Vorführlautsprecher veröffentlichen und diese regelmäßig updaten.

      Wir freuen uns über Euren Besuch.

      Viele Grüße Axel

    • #23005
      Axel Hurow

      Guten Abend.
      Gebt mir bitte mal (oder noch mal) Bescheid, gerne auch per PM, wer welche Lautsprecher mitbringt.
      Ich beginne heute die Tabelle auf
      http://s699079783.online.de/index.php/hoerevent-2017-m
      natürlich unter Vorbehalt, kann jederzeit geändert und erweitert werden.

      Viele Grüße
      Axel

      • #23010
        Matthias (DA)

        Moin Axel,
        Falls ein Chorus Heimkino geplant ist könnte ich die geschlossene 3 Liter Version Wallross beisteuern, die braucht aber Aufstellung an der Wand. Allein für Stereo eher was fürs Luxus Wohnmobil
        Liebe Grüße
        Matthias

        • #23531
          Axel Hurow

          Hallöchen Matthias,

          ich plane gerne mit deinen schönen Walrössern, wenn wir ein Heimkino zusammen bekommen, dann eher eines mit kleinen Boxen. Der Raum dafür “gehörte” mir letztes Jahr noch nicht, ich habe ihn extra angemietet. Seit 4 Wochen zahle ich Miete für ihn und er wird gerade zur Garderobe umgebaut.

          Viele Grüße Axel

    • #23487
      BigChris

      Ich würde auch gerne vorbei schauen!
      Lautsprecher kann ich leider keine mitbringen, erhoffe mir aber so einen schönen Überblick um diesen Winter endlich mit dem Lautsprecherbau beginnen zu können.

      Reicht meine Meldung hier, oder muss ich mich noch irgendwo anmelden?

      Grüße
      Christian

      • #23491
        Axel Hurow

        Guten Morgen Christian,

        Du bist hiermit angemeldet.

        VG Axel

    • #23937
      Baumann

      Hallo Axel,
      Komme auch vorbei.
      Gruß Bernhard

    • #23938
      Baumann

      Hallo ,
      wenn ich unter Veranstaltung, Event in Eschborn einen Kommentar abgeben will kommt immer die Meldung ” Spam deleted “. kennt jemand das Problem .
      Gruß Bernhard

    • #24499
      BigChris

      Wie es ausschaut bringe ich noch einen Freund und Kollegen mit, den wolf Mattar.

      Was wird auf den Buffet denn noch benötigt? Eher süß oder Herzhaft?

      • #24560
        Axel Hurow

        Hallo BigChris,

        ich freue mich auf Euren Besuch! Für das Buffet wäre noch etwas Süßes gut.

        Viele Grüße Axel

    • #24590
      Justus (CE)

      Moin,

      möchte jemand bei mir mitfahren?
      Ich werde aus Richtung Hannover starten und dann die A7 und A5 nehmen.

      Gruß
      Justus

    • #24889
      BigChris

      Wir werden Daimtorte dabei haben 🙂

    • #24895
      Gipsohr

      Biete auch eine Mitfahrgelegenheit aus dem Raum Stuttgart an
      Grüße Achim

    • #24904
      max

      Viel Spaß euch allen!

    • #24905
      Daniel P.

      Viel Spaß! Lasst es krachen und berichtet 🙂

    • #24907
      Matthias (DA)

      Moin zusammen, kurzfristig ist mir noch ein Kundentermin reingeschneit, mal sehen wie lang er dauert und obs dann noch passt.

      Viel Freude jedenfalls!

      Matthias

      Edit: ich wäre erst einiges nach 19h angekommen. Hoffe ihr hattet ne schöne Runde. Liebe Grüße und guten Rutsch zusammen!

    • #24913
      HortusNanum

      Ich möchte mich ebenfalls für das tolle Event bedanken. Die Organisation war toll, vielen Dank dafür an Axel und alle Helfer! Beim Publikum und natürlich bei Udo möchte ich mich für die netten Gespräche bedanken.
      Die präsentierten Boxen spielten ausnahmslos auf sehr hohem Niveau. Sehr schön konnte man die Charaktere der verschiedenen Serien und Chassis heraushören und zueinander in Beziehung setzen. Die Königinen der Veranstaltung war für mich die Duetta und die hervorragende Linie 44, die nicht nur klanglich ein echter Leckerbissen ist. Hier war es mir unmöglich, einen Favoriten zu benennen. Wo die Duetta mit dem grandiosen ER4 feinste Details aus der Musik herausziselierte, von denen man keine Ahnung hatte, dass sie überhaupt da sind, baute die Linie 44 eine Bühne und Plastizität wie ich sie nicht für möglich gehalten hätte.
      Leider konnte ich die erhoffte Klärung der ER4-Frage für mich nicht herbeiführen. Hier muss wohl doch eine Sofa-Session in Bochum den Ausschlag geben.
      Am anderen Ende der Größen- und Preisskala beindruckte mich die SB18 als wahrer Langstreckenläufer. Auf ihre unangestrengte und unaufdringliche Art wurde sie einfach immer besser, je länger man ihr zuhörte. Die Chorus 71 spielte frisch und forsch auf und klang einfach viel größer als sie war (was, das kommt aus der kleinen Kiste?). Nach der “Materialschlacht” am Nachmittag sorgten gegen Ende der Veranstaltung nochmal ein paar winzige Breitbänder für ein Aha-Erlebnis. Unglaublich, wie diese kleinen Dinger den großen Raum füllen konnten. (Was war das nochmal für ein Modell?) Einige Anwesende überlegten schon, was wohl passieren würde, wenn die Ehefrau Wind von diesen Winzlingen bekommen würde.
      Im Nebenraum gab es zeitgleich noch eine schmale, Standbox (TML? in OSB) zu hören, deren Bühne ebenfalls zu beeindrucken wusste. Leider konnte mir keiner der noch Anwesenden sagen, um welches Modell es sich hier handelte.

      Ich für meinen Teil brauche wohl noch ein paar Tage, um alle gesammelten Eindrücke verarbeiten zu können. Vielen Dank nochmal an alle, die dieses tolle Event ermöglicht haben. Ich freue mich schon auf’s nächste Jahr!

      Viele Grüße, Roland

    • #24914
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Matthias und alle anderen, die nicht zum Event kommen konnten,

      schade für euch, ihr habt was verpasst 😉

      Grob 50 Leute tummelten sich in fünf Räumen voll mit Lautsprechern verschiedenster Art, fachsimpelten über interessante Erkenntnisse oder unterhielten sich einfach nur von Freund zu Freund, wie es innerhalb einer intakten Familie üblich ist. Unüblich war jedoch der hohe Frauenanteil, der bei geschätzt 20 % lag. Eine erfreuliche Entwicklung, die zeigt, dass Mann sich nicht mehr bei seiner Liebe zum Musikgenuss allein gelassen fühlen muss 🙂

      Für mich war der Nachmittag in Eschborn der würdige Abschuss eines grandiosen Jahres. Mein Dank geht an Axel und seine Familie, die ein tolles Event auf die Beine gestellt haben und an alle Teilnehmer, die Ihre Boxen, Beiträge zum Buffet oder auch “nur” ihren Geist und Körper für eine nette Zeit miteinander mitgebracht haben.

      Gruß Udo

      PS: Kommentare auf der Eventseite werden nach dem Ende der Veranstaltung nicht mehr öffentlich präsentiert. Deshalb bitte Danksagungen an dieser Stelle platzieren.

      • #24946
        Matthias (DA)

        Moin Udo,
        Jau, das hatte ich schon befürchtet, freut mich aber sehr zu hören, dass es auch dieses Jahr wieder so ein rundes Event war, toll was Axel da schon zum dritten Mal auf die Beine gestellt hat 👍
        Dann bis nächstes Jahr
        Matthias

    • #24916
      Audicz

      Schön, daß es wieder ein Erfolg war. Ich wusste was ich verpasse aber es war nicht möglich.
      Dann melde ich mich schon mal für Eschborn 2018 an! 😉
      Gruß Dino

    • #24917
      nymphetamine

      Wäre es möglich, für die daheimgebliebenen, ein paar fotos vom event zu posten, damit wir (daheimgebliebene) neidisch werden können?

    • #24918
      baerchen

      Guten morgen zusammen,

      Axel dir vielen Dank für diese wunderbare Möglichkeit die Gesichter hinter den Avataren kennen zu lernen. Ich habe diesen Chance sehr genossen und wunderbare neue Menschen kennen gelernt und bekannte wieder getroffen. Und wie immer war die Zeit viel zu kurz alle kennen zu lernen und jeden Lautsprecher zu würdigen.
      Ein weiteres meiner Ziele habe ich dank dieses Event auch erreicht. Meine Entscheidung ist auf die Duetta gefallen. Warum? Die Gänsehaut hat entschieden. Die Midu kann eine unglaubliche dynamischen Bass und auch der Rest ist einfach gut. Aber nur bei der Duetta hatte ich, bei meinen Musiktiteln Gänsehaut auf den Armen. Wenn das nicht das richtige Auswahlkriterium für einen Lautsprecher ist weis ich auch nicht.
      Ein Lautsprecher hat aber noch eine bleibenden Eindruck hinterlassen. Die TML Version von Jo. Leider habe ich sie erst beim Verabschieden richitg wargenommen. Doch dieser kurze Eindruck hat mich einfach gefangen genommen. Ich glaube auch bei längerem Hören würde sich nur bestätigen, dass man für den Preis einen Gegenwert bekommt der “unbezahlbar” ist. Ein wirklich guter Lautsprecher.

      Bleibt mir nur nur noch, mich bei allen meinen Gesprächspartnern für die tollen Idee und Infos zu bedanken, euch und allen anderen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr zu wünschen.

      Grüße aus Tübingen
      Björn

    • #24920
      Karl-Heinz

      Hallo zusammen,

      Ich kann mich nur anschließen. Einfach super und viele nette Leute. Der Tagessieger für mich war die Duetta. Aber alle Lautsprecher haben ihre Stärken und natürlich auch Schwächen. Meine Frau war begeistert von den vielen Frauen die anwesend waren und dieses Hobby mit ihren Männern teilen oder auch selbst betreiben. Nächstes Jahr ist schon fest eingeplant.

      Danke an Axel, es war toll.

      Gruß aus Düsseldorf
      Karl-Heinz

    • #24932
      Rundmacher

      Hallo zusammen,

      Eschborn hat sich gelohnt. Nicht nur der Kontakt mit den freundlichen Boardies war es, im realen Leben freut man sich doch über die Personen welchen hinter den manchmal skurilen Nicknamen stecken. 😉
      Vor allen Dingen das Hören unterschiedlichster Boxen aller Klassen, vieler Chassistypen.
      Ich habe viel mitgenommen, meine Vorauswahl für den diesjährigen Bauablauf ist getroffen.
      Ein paar wenige Bilder:

      Da fummelt einer.
      Bild 1

      Eine kurze Begrüßung, das sind nicht alle!
      Bild 2

      Ein Destiny, immer wieder ein Hingucker.
      Bild 3

      Eine kleine Auswahl, man unterschätze die ‘Kleinen’ nicht!
      Bild 4

      Ein anderer Saal, eine andere Klasse. Der Weihnachtsmann saß immer auf der angeschlossenen Box.
      Bild 5

      Ein momentan im Handel erhältlicher Plattenspieler von Axel, ursprünglich nur gekauft um die alten Tanzmusikplatten auf USB zu kopieren, was er da wirklich in den Händen hatte merkte er erst später.
      Bild 6

      Es grüßt freundlich
      Rundmacher

    • #24942
      geloescht

      Moin.

      Tja, was soll ich sagen? Ich schließe mich einfach mal den Vorrednern an und sage Axel meinen ausdrücklichen Dank, verbunden mit der Anerkennung, einen solch großartigen Event mit viel Engagement und Herzblut zu organisieren. Für mich war er, wie viele wissen, etwas ganz Besonderes.

      Fazit: Zwei Daumen hoch, das reicht bei weitem nicht aus. Fünf Leihdaumen stehen gerade zusätzlich 90 Grad in die Höhe.

      Viele gute und schöne Lautsprecher waren vor Ort, eine exponierte Grupo Hai-Viecher versammelt, einige Gesichter bekannt, andere neu, man hat sich einfach gut verstanden und uns Udo war gut drauf. Mehr geht wohl nicht. 🙂

      Für mich war wichtig, einmal den einen oder anderen für meine abgedrehten Ideen auch im persönlichen Gespräch ins Grübeln zu bringen, zum anderen zu dokumentieren, dass ich nicht der sperrige, grantelige Rentner auf der Parkbank bin. Und einen Tirolerhut mit Alpengeierfeder habe ich schon gar nicht auf. Obwohl das manchmal so scheint, aber ich bin halt ein Freund klarer Worte. Was sich im Kopf klärt, kann einem nicht auf die Füße fallen.

      Zu den ADW´schen Schallwandlern ein paar Anmerkungen. Die, schon 555.362 mal erwähnte Duetta hat, das war auch nicht anders zu erwarten, die gewohnte Dominanz ausgestrahlt. Ein außergewöhnlicher Schallwandler, im Fertigbereich nur mit Boxen zu vergleichen, für die ansehnliche, fünfstellige Summen über den Tresen gehen. Sie hatte auch, in nicht optimalen Raum, ab und an die Möglichkeiten, die Bassqualität auszuspielen, da hat es dann aber mal richtig gerummst. Alles Andere über die “Dicke” ist schon gesagt.

      Midu, schöner Klang, sehr gute Performance, mehr braucht man auch da nicht anzumerken. Die Rundbogen-Ellie von JoKa, schon eine Augenweide, klanglich voll auf der Höhe. Im Bassbereich hat der Gute noch ein wenig Luft nach oben, aber das bringt er sicherlich hin. Ansonsten “Chapeau”.

      Über die Little Princess ist auch schon massenweise geschrieben und ausgeführt, Dutzende Bau- und Hörberichte sagen mehr aus, als ich hier ausmären könnte.

      Im Raum der “Kleinen” war schon ein ganz interessantes Publikum versammelt, ebenso eine Gruppe schön gebauter Lautsprecher. Der Rundling, auch als SB 18 bekannt, lebte nach kurzer Eindrehung, Kippung und etwas meht Wandabstand richtig schön auf. Ein Lautsprecher zum Hinhören und Genießen. Die Chorus 71, in sympathischem OSB-Gewand, klang auch wunderschön, aber ganz anders. Straffer, direkter. Alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wer für kleines Geld einen ausgewachsenen Lautsprecher für nicht allzu große Räumen in oberem Regal sucht, ist mit beiden bestens bedient. War eigentlich auch so zu erwarten, oder?

      Im Raum der Spargel und OSB-Udo´s hat mich die Belastbarkeit und Beschallungsqualität der Udo in OSB beeindruckt. Kann man kaum glauben, wenn man den aufgerufenen Preis sieht. Klasse. Die SB 12 ACL hat mich, obwohl ich mich ja zur Zeit mit dem System theoretisch und praktisch intensiv beschäftige, aufs Neue einfach begeistert. Klare, saubere Wiedergabe, schöne Bühne breit und tief, für einen 12 cm.-Rundling außergewöhnlche Basswiedergabe. Ebenso überraschend die Klangqualität des kleinen Monacor-Breitbänders in Spargelgehäuse. Ebenso klar wie die SB und auch die Darstellung, für einen Breitbänder , sensationell gut. Beide unterschiedlich, aber auf einem fast unappetitlich hohen Niveau. Sie zeigen gar manch “ausgewachsenem” Lautsprecher, wo der Barthel den Most holt.

      Dann kam bei den “Erwachsenen” noch das kleine Sperrholzvogelhäuschen mit dem 2″ (oder 3″) wuchtigen Breitbänder ans Netz. Hätte ich einen Hut aufgehabt, der wäre bis an die Decke geschossen. Vom Tiefbass weit entfernt, aber mit einer kräftigen Wiedergabe. Von der Abbildung der Raumtiefe einfach gewaltig. ich stand auf der Linie der Lautsprecher, der Schlagzeuger wütete 5 Meter hinter mir. Flash. In kleinerem Raum, eventuell ein wenig in die Ecke macht das Teilchen sicherlich richtig, richtig Laune und das für den Gegenwert von 5 Big-Packs Zigaretten,da ist sogar auch noch ein Burger drin.

      Fazit: Wunderschöner Abend, jede Menge Hai-Viecher, mehr oder weniger abgedreht, Hausmacher Büffet und prima Gespräche.
      Gibt es ein anregenderes Hobby? Ja, eins, aber das verrate ich nicht.
      Hesse

      PS. Sitze gerade und zähle OSB-Späne, Roger Ciceros “Du bist mein Sommer” läuft in Endlosschleife, der Mann mit Hut auf Handshake-Weite, die Big Band dezent 5 Meter im Hintergrund. Aufrüsten, wechseln – nö.

    • #24947
      MartinK

      Moin Hesse. Da ich eine Liebe zu Breitbändern entwickle, würde mich interessieren über welchen 5-Pack Du berichtet hast.
      Gruß Martin

    • #24948
      Axel Hurow

      Hallo Martin.
      Ich habe morgen Nachmittag etwas Zeit, um die Liste der dagewesenen Lautsprecher aufzuschreiben. Die Breitbänder aber waren der CT193 sowie ein Mini von SB, der (noch nicht?)nicht von Udo kam.

      Gruß Axel

    • #24949
      geloescht

      Moin, Martin.

      Der neben der SB 12 ACL ist, meines Wissens nach, der Monacor SPX 60 X, der verfolgt die Hai-Viecher fast seit der Zeit, als die Römer das Pont du Gard gebaut haben. Klasse Chassis, macht richtig Spaß.

      Den ganz kleinen Wichtelmann kenne ich nicht, musst Du bei Udo anfragen, ist aber von SB. So eine Art vergrößerter Knopf.

      Bis denne, mein Lieber.

      Hesse

    • #24950
      MartinK

      Aha. Da bin ich gespannt. Die Monacor SP 60 aus meiner CT 193 warten gerade auf ein vergrößerte Needle-Häuschen. 22er OSB liegt schon bereit. Gruß Martin

      • #24952
        geloescht

        Moin.

        Guter Plan, wirst bald aber auch noch ein ACL-Gehäuse hinterher schieben müssen. 🙂

        Hesse

    • #24953
      derFiend

      Mehr Höhreindrücke bitte! 😉

      Ich hoffe nächstes Jahr kann ich auch mal dabei sein, für mich lag der Termin dieses Jahr leider ungünstig…

      • #24959
        geloescht

        Moin.

        Hallo, Fiend.

        Höreindrücke ohne Bezugsmöglichkeiten zu schildern, ist schwieriger, als einen alten Ackergaul auf die Rennbahn zu trimmen. Ich habe wieder einmal festgestellt, dass die Wahrnehmungen von Musik so unterschiedlich sind, dass es wenig Sinn macht, jetzt zu sagen, welcher Lautsprecher mit was auch immer, so geklungen hat.

        Ich habe deshalb die Idee, einen Thread aufzumachen, in dem versucht werden soll, Klangeindrücke unter Verwendung von gleichem Ausgangsmaterial zu standardisieren, um dann Klangbeschreibungen aussagefähig zu gestalten. Mehr dann dort.

        Hesse

        • #24962
          derFiend

          Ich glaube das diese Eindrücke höchst subjektiv sind, ist jedem klar.
          Trotz allem finde ich es immer interessant zu lesen, wem welcher Lautsprecher unter welchen Voraussetzungen gut gefallen hat, wer überrascht hat und warum man den einen oder anderen
          Lautsprecher vielleicht anders eingeschätzt hat.

          Das finde ich, macht so ein Event auch für zuhause gebliebene im Nachgang noch spannend.

        • #24971
          Rundmacher

          Hallo,

          @derFiend

          …Trotz allem finde ich es immer interessant zu lesen, wem welcher Lautsprecher unter welchen Voraussetzungen gut gefallen hat, wer überrascht hat…

          Da hab ich was.
          Vorn im kleinen Raum spielte u.a. ein wunderhübscher weiß lackierter Nachbau der Linie 41. So klein wie sie ist so groß spielt sie auf.
          Sie spielt richtig auf!
          Das es nur 4″ im Bass/Mittelton spielt keine Rolle, das ist bei der L 41 so egal wie der berühmte Spaten welcher gerade in Braunschweig umgefallen ist.
          Selbstverständlich sucht man den großen Subwoofer denn solche Bässe können nicht von ihr kommen, sie tun es aber und der Keramikhochtöner tut sein übriges zur Sezierung der Musikstücke im kleinen Raum.
          Das diese High End Box nicht zum Krabbeltischpreis beim Discounter erhältlich ist weiß man.
          Es ist meine ultimative Wunschbox am PC im Arbeitszimmer. -ich merke gerade da habe ich noch nichts-
          Die L41, eine große Box. Understatement of the Art.

          Rundmacher

    • #24955
      stoffel

      Hi, nun hab ich so garkeine Ahnung von Stereo und hifi und meine eigene Meinung dazu. Und dennoch, ein bisschen Platz ich vor Neid. Bei sovielen tollen Lautsprechern, Musik und sehr interessanten menschen. Aber irgendwann..
      Wünsche euch jetzt schon mal einen guten rutsch.
      Gruß
      Christopher

    • #24961
      rolf meier

      @ MartinK und Hesse
      Sperrholzvogelhäuschen
      die kleinen SB´s 2,5 ´´waren ein Testaufbau von mir und waren eigentlich für ein anderes Projekt geplant, sie sind eine Abwandlung eines anderen LS den Udo mal gebaut hat.
      Ich habe Udo den Baubericht geschickt, lasst euch überaschen.
      Gruß rolf

    • #24972
      Knutbox

      Hallo zusammen,

      ich wollte mal kurz einige Klangeindrücke vom Hörevent zum besten geben. Bisher gab es ja noch nicht so viele Rückmeldungen.

      SB240: Die SB240 hatte glaub ich eine Erkältung. Irgendwie konnte sie ihr Potential im Hörraum nicht enfalten. Ich kenne mich zu wenig aus und es mag an Aufstellung o.ä. liegen. Aber anscheinend gab es ähnliche Effekte schon bei anderen Hörevents. Auf jeden Fall hatten andere kleinere Konkurenten zum Teil mehr Bassanteil, was in Anbetracht der Proportionen nicht wirklich nachvollziehbar ist. Und ich kenne die größeren SBs aus Ingoldstadt, die können auch anders.

      Udo13: die Udo13 war super rockig. Was hätte ich meine Jugendparties gern damit gefeiert. Trocken, schöner Tiefbass, knackige Gitarrenseiten. Ich stand mal ~100 Meter neben einem Baum in den der Blitz eingeschlagen hat. Wenn man so nah dran steht, hört man keinen Donner sondern wie der Blitz energiegeladen die Luft durchreißt, es kracht und knackt und man spürt pure Energie und Druck. Daran musste ich denken als ich die Udo gehört habe. Klasse!

      CT193 als Standbox hat seinen Reiz, lag mir aber nicht so. Als ehemaliger Besitzer einer Needle bin ich für mich zu dem Schluss gekommen, dass mir auf Dauer bei Breitbändern was fehlt. Daher war ich auch voreingenommen.

      Die SB12 wollte ich schon lange mal hören. Und zu recht, aus kleinen Chassis tiefe Töne zu locken schien bisher immer ein Kompromiss. Bei der SB12 kann ich das nicht sagen. Präzise, sauber, knackig und tief. Es wurde überwiegend laut gehört, meine einzigen Bedenken sind, ob sie das auch leise schafft. Das sie das aber auch kann wurde mir von verschiedener Stelle bestätigt.

      Die Mona ist ein rundum überzeugendes Satellitensystem. Mir fallen ad-hoc 5 Möglichkeiten ein, die Lautsprecher einzusetzen. Kann ungehört ohne Enttäuschungs-Risiko mehrfach gekauft und gebaut werden;-)

      Die Chorus Linie kam als geschlossenes System im Heimkino zum Einsatz. Die Beschreibung überlasse ich anderen, da ich mich da wenig auskenne. Als geschlossene Box fiel mir die 72er aber unten rum zu dünn aus. Da das Set aber noch den gewaltigen Bass beinhaltet, muss man sich da wohl keine Sorgen machen. Ich habe den reinen Stereo Betrieb ohne Sub gehört.

      Die Chorus 71 war da und spielte mit der SB 18 um die Wette. Beide hatten ihre Befürworter. Grundsätzlich aber auf Augenhöhe. Für mich lag die Chorus vorn. Ich fand sie detailreicher. Schön sind die Chassis ausserdem… das Auge hört ja mit.

      Dann kamen noch die 4 bzw 5 Zöller aus Linie und Chorus zum Einsatz. Einige Leute waren so fasziniert, dass sie den
      Hörraum gar nicht mehr verlassen haben/konnten. Untenrum natürlich etwas dünner, spielen sie aber bei entsprechenden Stücken super auf und zaubern wie aus dem Nichts eine große Bühne.

      Und dann waren da noch die Flagschiffe, was soll ich sagen ausser “die sind auch ganz okay”;-)

      Das Event hat mir auch wieder gezeigt wie wichtig Probehören ist. Es ist interessant wie schnell ein anhand von Berichten ausgwählter Favorit vom Treppchen verbannt werden kann, wenn plötzlich die Box daneben das gewisse Extra offenbart.

      Summa Sumarum waren für mich die Sieger des Hörevents die energiegeladene Udo13 und die faszinierende SB12. Aus der Chorus Linie würde ich in Zukunft gerne noch mehr hören, irgendwie ist meine Neugierde in der Richtung nicht ganz gestillt worden.

      Ob Blues oder Spass, die eigentlichen Gewinner sind aber die Teilnehmer die Dank Axel’s Engagement (und dem seiner Helfer) einen tollen Tag verbringen durften. Dafür vielen Dank!

      Chris

      • #25006
        Stefan

        Hi!

        Chorus 71 und SB18 gleichauf? Das finde ich jetzt erstaunlich, wo man doch für das Geld einer 71 gleich drei SB18 bekommt.

        Schade, das ich nicht dabei sein konnte. Obwohl ich zu der Zeit gerade an Frankfurt vorbei gefahren bin. Aber Urlaubgsgepäck und Familie im Auto und noch 450km vor der Nase…
        Ich freu mich umso mehr auf das Münchner Treffen am 14.1.

        Gruß, Stefan

        • #25018
          Justus (CE)

          So ist das eben: 4 Leute, 5 Meinungen
          Alles subjektiv.

          Für mich spielen die Chorus auflösender und präziser. Die SB18 gefällt mir gerade im Bassbereich nicht so – da finde ich die Chorus straffer. Meine persönliche Meinung.

          Aber Preis-Leistungs-Sieger ist bleibt die SB. Ein bisschen Mehrwert beim Klang erkauft man sich normalerweise mit sehr viel mehr Geld – das ist keine lineare Funktion.

    • #24980
      MartinK

      Hallo Chris. Deine Beschreibung zur U_Do 13 hat meiner Frau und mir die Haare gestellt. Danke dafür. Gruß Martin

      • #24982
        Udo Wohlgemuth
        Verwalter

        Hallo Martin,

        da muss ich mal leicht korrigierend eingreifen. In Eschborn stand nur die U_Do 16 und der Breitbänder von Jo heißt richtig CT 193 Reload 🙂

        Gruß Udo

    • #24986
      geloescht

      Moin.

      Chris, sehr schöne Erklärungen.

      Meine Einschätzung, siehe oben, deckt sich in den Ergebnissen ziemlich mit Deinen. Obwohl mir der kleine Monacor – Breitbänder auch sehr gefallen hat. Beim nächsten Event habe ich sicherlich eine ACL mit SB 15 oder SB 30-Bestückung dabei. Dann wird es ganz spannend. State of the Art-Spargel aus bäuerlicher Bodenhaltung.

      Eine Erfahrung habe ich jetzt auch gemacht. Es gibt ihn wirklich, den Rundmacher.

      Guten Rutsch.

      Hesse

    • #24987
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hab ich eigentlich schon mal gesagt, wie nützlich solche Events für den gepflegten Umgang im Forum sind? Wenn sich die Leute kennenlernen, verstehen sie sich auch im Schriftlichen besser 🙂

      Gruß Udo

    • #24999
      Shumway

      ‘nen schönen guten Abend allerseits!

      Was soll ich nun zu den Klang der einzelnen Lautsprecher noch sagen? Es wurde alles gesagt, jede findet ihre Freunde, und für jeden Raum findet sich eine.
      Duetta und Midu spielen in der bekannt hohen Liga, die “Keramik-Linien” sind sehr dicht dran – mir gefallen beide Hochtöner gleichermaßen.
      JoKas Linie 44 konnte dieses Jahr richtig zeigen, was sie kann. Die geänderte Aufstellung im Raum und die kleine Absorptionsmaßnahme mit den Vorhängen haben sehr viel gebracht!!! Wer letztes Jahr dabei war, wird wissen was ich meine. Das zeigt deutlich, wovon Klang abhängt – meiner Meinung nach:
      – Lautsprecher
      – Raum
      – Aufnahme
      Bei analoger Abspieltechnik folgen dann
      – Plattenspielersystem oder Tonbandgerät
      Dann folgt lange nichts bis
      – Verstärker
      – CD-Spieler / Streamingdevices
      kommen. Der ganze Rest (Kabel etc.) ist dann das berühmte Rasenmähen auf dem Wolkenkratzer – an der Gebäudehöhe ändert sich dabei nicht wirklich was! 😮

      An der Linie 74 habe ich persönlich Interesse, leider war der Raum doch etwas zu groß für dieses System. Dennoch ein sehr schönes System, das die Mitten sehr präzise, aber weniger aufdringlich als die Little Princess darstellt – ich bin Symphony 84 Geschädigter :-). Vielleicht können wir nächstes Jahr auf die “Sortenreinheit” verzichten, und die Lautsprecher auf jeweils passende Räume verteilen.

      Chorus 51 und 71 spielen ebenfalls auf einem hohen Niveau, eindeutig mit einer anderen Charakteristik. Ich habe mich einer ganzen Weile der Chorus 72 im Stereobetrieb gewidmet. Eine sehr schöne räumliche Auflösung – jedenfalls nachdem wir die Kabeldreher alle gefunden hatten. Schnuckelig, entsprechend dem geschlossenen Prinzip im Bass leise und knackig. Gegen Ende schafften wir es den Sub provisorisch einzuschleifen und einzustellen. Damit ging’s dann gut ab. 🙂
      Die SBs gefallen mir in Bass und unteren Mitten. Leider kann ich ich mich mit dem Hochtöner nicht anfreunden. Dies bescherte Udo seinerzeit dann einen höheren Umsatz, da meine Wahl auf Eton fiel 😉

      Hier ein paar Fotos:
      Begrüßung
      Axels Begrüßung


      “Liebes Auditorium, ich möchte mich kurz halten …” 😉

      Eton
      Von links: Duetta, Linie 44, Linie 74, Midu

      Detaillierter
      Etwas detaillierter

      Chorus 72
      Chorus 72 im Stereobetrieb

      SBs
      Zwei hübsche SBs

      AV mit Chorus 71 und 72
      AV mit Chorus 71 und 72, leider sehr aufwändig nach Erkrankung eines ‘Sponsors’

      Großvaters AV
      Großvaters AV hingegen tat’s früher immer. Gelegentlich musste man halt mal kräftig auf die Rückseite kloppen 😉

      Axel und Udo, Euch einen lieben Dank für die erneute Ausrichtung dieser netten und lehrreichen Veranstaltung!
      Und Axel, Dir auch einen schönen Dank für die Darstellung der Hörcharakteristika der Oberton- und Grundtonhörer auf Deiner Webseite! Das es das gibt, wusste ich wohl, hatte mich aber nie weiter damit beschäftigt.

      Ach ja, da ich mich gerade massiv in Datenschutz einarbeite: Wem es nicht gefällt, auf meinen Bildern öffentlich gezeigt zu werden, der/die melde sich bitte! Ich verpixel das dann.

      Beste Grüße und allen ein gutes, neues Jahr,

      Gordon

    • #25004
      Sparky

      Guten Abend,

      da schließe ich mich an.
      Im Grunde ist ja alles schon gesagt worden, daher werfe ich einfach meinen Groschen dazu in den Topf:

      1) Ein besonderer Dank an Axel, der Tanzpunkt ist eine schöne Örtlichkeit und Treffen dieser Größe sicher auch nur in derart gestalteten Räumlichkeiten möglich. Somit danke für das Zurverfügungstellen der Räumlichkeiten, des weiteren für die gelungene Orga- und teils Improvisation. Bei solchen Events treten immer mal kleine Unwägbarkeiten auf, doch die Zufriedenheit aller Gäste spricht definitiv für den Gastgeber!

      2) Ich persönlich besuche solche Events um die Menschen hinter dem Text zu treffen. Ketzerisch könnte ich natürlich behaupten “Was dort steht, das kenne ich schon”, was aber an der Nähe zu Udo und allgemein der guten Vernetzung im Pott liegt. Wer erst mal einen Überblick über die “Szene” bekommen will und einfach mal ein buntes Potpourri an Lautsprechern hören will, der ist auf solchen Events bestens aufgehoben. Den Vortritt zu den Verstärkern und Boxen gebührt daher allen wissbegierigen, wen man selbst mal einfach abseits steht und quatscht, ist das einfach der Tatsache geschuldet, dass man manche Menschen ansonsten so selten persönlich trifft.

      Für mich war es insbesondere interessant, mal ein paar neue Gesichter kennen zu lernen, mit welchen man zuvor schon per PN zu tun hatte. Es ist mir wie erwähnt ein Vergnügen, die Menschen hinter den Worten zu treffen, dann hat man gleich ein viel genaueres Bild von ihnen.
      Was ich in dem Zusammenhang als “niedlich” von dem Treffen mitnahm war der gehobene Umgang beim Kennenlernen und Angesprochen werden. Fast wie zu Hofe manchmal 😉
      Für mich selbst gesprochen: Niemand muss sich genieren mich anzusprechen 🙂 Im Pott reicht teils schon ein einfaches “Ey!” oder “Hömma!” als Konversationseinleitung, ohne damit gleich als penetrant aufgenommen zu werden 😀 In dem Zusammenhang finde ich auch sehr schön, dass auf jedem Event alle sofort Per-du sind, egal ob Konzernleiter, Kardinal oder Hausmeister. Im Hobby sind wir alle gleich 😉

      In dem Sinne,
      guten Rutsch und auf ein gesundes und angenehmes Jahr 2018.

      Gruß,
      -Sparky

    • #25094
      Axel Hurow

      Hallo.
      Zu erst möchte ich euch allen ein gutes neues Jahr wünschen.
      Aufgrund der Termine vom Event, dem Umbau für die Samstags-Veranstaltung und Silvester kommen wir erst heute zum Luftholen.

      Es freut uns sehr, dass scheinbar alle viel Freude am Event hatten und ermutigt, die kleine Tradition weiter zu führen.

      Ich bin noch die Liste der anwesenden Lautsprecher schuldig:

      SB 240
      SB 18
      SB 18 in Spantenbauweise
      SB 12 6L
      SB 12 ACL
      U_Do 16
      CT 193 Stand von JoKa
      Mona 2.1
      Chorus 51
      Chorus 71
      Chorus 72
      Sub 11
      Linie 44
      Linie 74
      Midu
      Duetta

      Viele Grüße Axel

    • #25097
      Audicz

      Ein Frohes Neues Jahr Euch allen!
      Seufz, ich wusste ja was ich verpasse…
      Diesmanl mit erweiterter Pottprominenz. Wie gesagt Axel, da ich Deinen Zeilen entnehme es wird weiter gehen in Eschborn 2018, hierzu meine Anmeldubg per sofort!
      Gruß in die Runde!
      Dino
      P.S. Einen Fernseher habt ihr ja auch noch gefunden, sonst wäre ich untröstlich gewesen.

    • #25099
      Axel Hurow

      Hallo Dino,
      tatsächlich hast Du viel mehr gefehlt, als Dein Fernseher!
      Aber mit dem alten Kasten war es doch sehr umständlich. Wir haben schon überlegt, den Raum das nächste mal anders zu nutzen. Statt Heimkino wird es wahrscheinlich ein Raum für Equipment, gerne selbst gebaut, werden.

      Viele Grüße Axel

Ansicht von 35 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/hoerevent-2017/