Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Klitzekleines Heimkino im Schlafzimmer

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Klitzekleines Heimkino im Schlafzimmer

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Rundmacher vor 6 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #33353

    n8flieger

    Hallo Forengemeinde,

    ich habe meinen Arbeitsplatz im Amt aufgegeben und einen Heimarbeitsplatz bekommen. Fürs Büro baute ich im Frühjahr die U_Do14. Die ist jetzt erst mal obsolet, da zu Hause im gemeinsamen Büro dafür kein Platz ist.

    Im Schlafzimmer hab ich die SB12 ACL an einem kleinen DigiAmp mit nem Samsung TV. Das ist ein 4K HDR Gerät, aber nur für Ton brauch ich glaube ich keinen 4K AVR. Eventuell ist mal ne PS4Pro angedacht. Die kann ich dann aber auch direkt am TV anschließen, denke ich

    Um die 14 nicht arbeitslos zu lassen, dachte ich mir folgendes: als Rears im HK mit der SB12 passen die 14er Sat allemal (sogar im zugehörigen Bericht explizit so angepriesen). Und kann der kleine Sub dann passiv angeklemmt werden?

    Nun brauch ich im Schlafzimmer definitv keine Pegelorgien, daher muss auch kein AVR-Bolide im 4stelligen Anschaffungskostenbereich her. Aber Netflix und Co. könnten vielleicht von so einem Setup profitieren.

    Mir ist zwar klar, einfach einen kleinen Denon oder etc. bestellen und testen, das ist kein Problem, jedoch wollte ich einfach mal ein paar Meinungen hören. Hab mich bisher nie mit dem Thema beschäftigt, daher kann man ja schnell was übersehen.

    Als passender Center kommt dann wohl die SB24 in Frage, wobei ich auch mit einem 4.0 Setup erstmal gut leben könnte.

     

    Wie gesagt, ich wollte nur mal ne Meinung hören, außerdem schätze ich den konstruktiven Austausch hier.

     

    Gruß Enrico

  • #33357

    nymphetamine

    Ich kann deinen ansatz verstehen… Aber warum ein hk im Schlafzimmer? Ich habe meine sb18 aus dem Schlafzimmer verband und habe wieder meine high jacks aufgestellt, weil die 18er zu mächtig waren…

  • #33361

    n8flieger

    Ich versuche mal, es vorsichtig zu umschreiben.

    Aus Gründen steht mir dieses Zimmer mit Bett allein zur Verfügung. Im Wohnzimmer kann ich am Abend wegen angrenzender Schlafzimmer anderer Familienmitglieder TV nur in Flüsterlautstärke genießen. Da ist dann auch die Stereounterstützung der U_Do4 ein sogenanntes NoGo. Daher mein Ansinnen des Ausbaus „meines“ Zimmers. Das liegt einige Wände entfernt von etwaig genervten Mitbewohnern.

    Ich hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben.

    Gruß

  • #33365

    nymphetamine

    Ok… Habe verstanden, dass du das Zimmer alleine nutzen darfst und dabei keine angrenzenden Personen belästigst…

    Vorschlag:
    Mains: 2x Granduetta
    Rears: 2x granduetta
    Center: 1x granduetta
    Sub: Move 15

    Spaß beiseite… Deine idee mit den vorhandenen boxen ein hk zu machen ist sehr vernünftig. Ob du einen center benötigst sehe ich auch fraglich. Sub genauso. Aber was würde dagegen sprechen, sich das kleinste sam-modul zu holen und damit den sub aus der 14er zu befeuern? Ich würde auch nur einen günstigen avr holen.. Da brauchst du kein Bluetooth, wlan, Streaming und sonstiges mitbezahlen. Selbst hdmi wäre meiner Meinung nur optional. schließe alles am tv an und per toslink den ton an den avr übergeben. Sehr gute avr’s ohne den ganzen technischen Schnickschnack und hdmi gibt es für kleines geld.

    Musst dir halt klar machen, dass es doch “nur” das Schlafzimmer is und dort keine kette für 1.000de von euronen stehen muss.

  • #33366

    Audicz

    Ja dann musste aber auch das Bild mit Beamer auf das Nachbarhaus projizieren, 5 GD tststs…

    Klein und nach Klangempfinden aussuchen, für HK sind die

    _Do doch ausreichend.

    Allerdings mit GD iss wie wenze fliechs!

    Hau rein, Dino

  • #34468

    n8flieger

    Hey ho,

     

    kurzes Update: hab mir am Black Friday einen Denon x1500h gegönnt, die SB12 ins Wohnzimmer gestellt und nun ein 4.0 Setup mit UDo4 vorn und Udo14Sat als Rear. Geht bestimmt besser, aber zum spielen/probieren ist es völlig ok. Center vermisse ich nicht, aber mal sehen. UDo Center spart sich schnell zusammen.

     

    Gruß Enrico

  • #34470

    Monti

    Hi Entico,

    wirklich vermisst habe ich einen Center auch nicht. Ich hab ihn trotzdem gebaut und möchte heute nicht mehr darauf verzichten.

    Viel Spaß beim Bau 😉

    Ciao
    Chris

  • #34519

    KTM-Tod

    Hallo Enrico,

    nur als Tipp, für ein “klitzekleines Heimkino” lässt sich auch die RS 100 PC in ein 1L großes geschlossenes Gehäuse packen. Funktioniert Super!

    Gruß Torsten

  • #34760

    n8flieger

    Hey ho,

    ich noch mal…..

     

    Habe spaßenshalber mal die Mona-Satelliten als FrontHigh angeschlossen und den DTS Upmixer eingestellt, sodann alle anderen LS abgestöpselt und diverse Filme (Netflix) laufen lassen. ZB bei Mowgli kommt ein recht realistisches Dschungelfeeling von oben. Da ich aber die Mona an meinen Bruder zurück geben muss, stellt sich folgende Frage:

    Als zusätzliches Schmankerl die FH lassen zB mit den Sat der Udo 14 und als Rear die Udo 2 oder als Rear die Udo 8. Oder als Rear die Udo14Sat lassen und als FH zB einen LS in Stil der Wallros von Matthias. Mir ist klar, es ist ne Spielerei, da der Denon X1500H kein Auro 3D kann, aber immerhin 7.1 oder 5.1.2

    Egal wie es bezeichnet wird, der Upmixer DTS kann diese Rundumbeschallung ganz gut und für schmales Geld kann ich mir den Luxus aller LS leisten. Vielleicht wäre auch die TopMiddle Variante umsetzbar, dann wohl mit der Udo8.

    Gesetz ist auf jeden Fall der Center mit Udo6, zumal ich das Rack für den Denon und Center nebst TVHalter grad neu gebaut hab.

     

    Grüße Enrico

  • #34767

    Cappu

    Wir hatten das eben erst in dem anderen Thread: Für 3D-Ton sind nur Front High nicht optimal. Es müssten dann schon FH und RH sein, also 5.1.4. Das kann aber Dein AVR nicht.

    Somit würde ich auf 5.1.2 mit Top Middle gehen. Dann kommt auch wirklich was von oben.

  • #37330

    n8flieger

    Huhu Gemeinde,

    Mal ne Wasserstandsmeldung.

    ContraSub12 ist fertig, Center U_Do6 ist auch mit im Bild, U_Do8 für die Decke Sind auch fertig. Da fehlt nur noch die Befestigung, dann gibts es auch ein Bild. Bericht wird folgen, ich schwör!

    Sub

    Gesamte Front

    Gruß Enrico

  • #37332

    MartinK

    Guten Morgen Enrico.

    Das sieht ja schon ganz anständig aus. Erkenne ich einen Trend zu: Bildgröße = Membranfläche?
    Gruß Martin

    • #37478

      n8flieger

      Hey Martin,
      ein Trend ist es wohl nicht, stimmt aber zur Zeit. Ist aber auch nur ein 43“ TV. Insgesamt verstecken könnte ich den Schrank mit nem 85“ 😉
      Da müssen aber erstmal vernünftige Preise her.

      Gruß

  • #37482

    n8flieger

    Hallo liebe Liebenden,

    auch die U_Do8er sind fertig.

    UDo8_1

    UDo8_2

    UDo8_3

    Sie dienen für Atmos an der Decke als TopMiddle. Momentan provisorisch an ein paar Dachlatten aufgehängt möchte ich jedoch eine feine Aluprofilleiste, an welche ich die Schrauben werde. Deshalb hab ich M16-Schrauben mit einem M8 Innengewinde versehen lassen und mittig eingeschraubt. Die Terminals sind M6-Schrauben mit einem 4mmLoch für die Bananas. Nun ist eine Frage an euch: Ich möchte nicht in die Decke bohren, daher soll das Profil über die gesamte Zimmerbreite von 3m gehen und an den jeweiligen seitlichen Wänden in der über Halterung sitzen. Die UDos wiegen pro Stück 5kg und sitzen einmal ziemlich mittig auf 1,20m, dann ist 1,50m Platz und der 2. Lautsprecher sitzt nur ca 15 cm von der Wand weg. Ich hab mir ein Vierkant-Profil von 30×30 angeschaut, das sollte sich nur minimal verbiegen unter der Last. Oder ist ein Rundrohr steifer und damit unempfindlicher gegen Verbiegung? Es sollte halt nicht so dick auftragen. Die Kabel will ich in dem Profil verlegen und dann seitlich an der Wand nach unten ziehen. Ich hoffe ihr versteht.
    Udo Decke

    Gruß Enrico

    PS: ein Bild mit den LS an der Decke hab ich noch zur Veranschaulichung eingefügt

    • #37488

      VollNormal

      Ich hab mir ein Vierkant-Profil von 30×30 angeschaut, das sollte sich nur minimal verbiegen unter der Last.

      Um es mit den Worten von Dieter Hallervorden in seiner Rolle als Bruno Koob zu sagen: “Ich brauche mehr Details”

      Wenn du mir verrätst, aus welchem Material das Vierkant-Profil sein soll und welche Wandstärke das hat, kann ich dir die Durchbiegung grob überschlagen.

      • #37489

        n8flieger

        Aluminium 30×30, 3mm Stärke, insgesamt 3m Länge

      • #37491

        Kosh

        30x40mm wäre auch noch eine Option, die etwas mehr Stabilität gibt und nur minimal mehr ins Auge fällt.

  • #37483

    nymphetamine

    Enrico… Warum lügst du??? Du hast den thread “klitzekleines Heimkino im Schlafzimmer” genannt und hast ein ausgewachsenes HK dir ins SCHLAFZIMMER gestellt… Damits klar wird… Vollsten Respekt… Und das da keiner einsprüche einlegt… Neid? Ja, ein bisschen 😂😂😂😂

    • #37486

      n8flieger

      Hehe, Danke für die Blumen. Aber was soll ich zu 12qm sonst sagen, außer Klitzeklein 🤪

      Gruß Enrico

      • #37487

        nymphetamine

        Klitzeklein is da nur der raum… 😂😂😂😂

  • #40448

    n8flieger

    Update

    U_Do 8 sind an der Decke. Es ist ein 40×20 Aluprofil geworden, Kabel innenliegend. Biegt sich zwar ca. 1 cm in der Mitte, aber es ist ein geschenktes Profil gewesen, da mecker ich nicht.

    Decke 1

    Decke 2

    Da auch der Schrank in Weiß/Alu ist, hab ich das Profil in Alu Natur gelassen.

    Bis denn
    Enrico

  • #40449

    MartinK

    Hi Enrico. Das kann man durchaus anschauen! Gruß Martin

  • #40450

    Rundmacher

    Hallo Enrico,

    hat es also geklappt mit dem Profil. So passt es.

    Hatte noch überlegt mit einem reichlichen Klecks 2K Kleber in der Mitte der Profilstange und einem Druckstempel von unten die ganze Sache zusätzlich an der Decke zu fixieren. So reicht es doch auch, da bekommt kein Statiker kalte Schweißausbrüche.

    Gruß Rundmacher

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/klitzekleines-heimkino-im-schlafzimmer/