Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Kompaktlautsprecher für die Tochter

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kompaktlautsprecher für die Tochter

  • This topic has 17 Antworten, 6 Teilnehmer, and was last updated vor 2 weeks, 4 days by Michael Wend.
Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #46103
      Michael Wend

      Nabend,

      die Frage läuft auch im Hifi-Forum.

      Ich hoffe hier auf ein paar Antworten die offenbar im anderen Forum als Eigenwerbung missverstanden werden, leider.

       

      Also unsere Mittlere , 19, möchte gern mit mir ein paar Lautsprecher bauen.

      Da ihr Zimmer nicht sehr gross ist und auc zukünftig in der WG kein Platz für Standbaxen ist, sollen es Kompakte werden.

      Preislich so um die 200€ komplett fürs Paar.

      Anspruch schwierig, ich hätte natürlich gern was feines, aber die müssen halt auch gern Laut aushalten.

      Also muss was größeres als 13″ her.

      Gebaut habe ich schon einge LS. Die Letzte war eine Crazy Again. Die LYC als Standversion ist in der Pipeline und soll endlich die alten Klang und Ton Esprit(94) aus dem Wohnzimmer vertreiben.

      Zurück zum Tochterprojekt:

      Hatte erst nach den kleinen Feinen geschaut, aber unter anderem Udo hatte Bedenken bezüglich der kleinen und Laut.

      Also wäre da jetzt die SAK 161 oder die U_do 71 im Spiel.

      Komme leider aus dem tiefem Osten, da ist nix mit Probehören.

      Gibt es hier noch Alternativen?

      Oder was kann die U_do?

       

      Grüße Micha

       

       

    • #46108
      Fabian_1988

      <p style=”text-align: left;”>Ich selber kann dir die Udo 3 wärmstens empfehlen, nutze die in der Garage mit einem kleinen nobsound Mini amp. Was da raus kommt ist schon richtig Klasse im Sommer nutze ich sie unterm Terrassendach beim Grillen. Selbst für kleine Partys bis 30 Leuten eignet sie sich.</p>
      Also vom Bass her kann sie bei der Duetta top fast mithalten nur halt bei der Auflösung und Schnelligkeit nicht, aber da liegen ja auch ein paar hundert euro zwischen.

      Preis-Leistung wirst du als regalbox glaube ich nicht viel besseres Finden.

       

      Mfg Fabian

      • #46110
        Markus Zeller

        Stimmt .. die hab ich vergessen … die hat noch etwas mehr Wirkungsgrad als die U_Do 71 … ist ein 4 öhmer (71 ist 8 öhmer).

    • #46109
      Markus Zeller

      Moin Moin,

      hast Du schon mal in der Probehören Landkarte nachgeschaut ob nicht doch was in Deiner Nähe ist? https://www.acoustic-design-magazin.de/hoermoeglichkeiten/

      Ich kann Dir die U_Do71 wärmstens empfehlen (hat mein Sohn). Solange die nicht gerade frei im Raum stehen gehen die ganz ordentlich – also keine Notwendigkeit für einen SUB. Und für 82€/Stück bleibt noch genug für Holz und Finnish. Wie die sich jedoch im Bezug zu den genannten Lautsprechern vergleichen lassen kann ich nicht sagen. Dafür kann die aber mitwachsen wenn es im Laufe der Zeit doch was größeres werden soll.

      Je nach dem wie klein es werden soll/darf kannst Du Dir auch mal die Mona 2.1 angucken … da bleibt noch Platz für einen ChinaAmp beim genannten Budget. Reicht auch für lautere Gangart in kleinen Räumen … solange es keine Disco ersetzen soll .. damit bin ich sehr zufrieden … der kleine Bandpass spielt schon verdammt tief!

      Oder die U_Do 41-7. Die klingt sehr erwachsen. Die Bauform kann man so machen … oder lässt seiner Phantasie freien Lauf!

      Meine Tochter hat die Mädchenbox bzw. U_Do 42 ACL … schlanke Standbox mit 2 x 4zoll … spielt deutlich erwachsener als die Größe vermuten lässt und klingt auf keine Fall nach 105 €/Stück … Der Bass ist wirklich beeindruckend… aber eben keine Regalbox

      Grundsätzlich kann ich aber sagen das alle Kreationen von Udo eine verdammt gut Performance abliefern… ich konnte schon einige hören!

      die nächste Klasse wäre die SB Reihe … die spielen schon verdammt ordentlich … also schon Bluesklasse! … aber eben etwa höheres Budget notwendig.

      Stöber doch mal in den Bauberichten rum.

      Gruß, Markus

    • #46111
      Udo Wohlgemuth
      Keymaster

      Hallo Micha,

      lass deine Tochter doch mal beschreiben, was sie hört und wie es für sie klingen soll. Das macht die Beratung leichter. So nebenher: ACL’s wie die Mädchenbox kann man auch kompakt bauen. Dafür müssen die Kammern lediglich anders verschachtelt werden.

      Gruß Udo

      • #46113
        Markus Zeller

        Mensch Udo … das ist ja ne Idee … muss ich mal dran rum konstruieren … 👍🏻😀

    • #46114
      Michael Wend

      Nabend zurück,

      habe gerade mit ihr 3 Stunden Hörkunsum meiner Jugend durch, in der Küche, mit den Dau Mini Sica.

      Da fehlt schon was.

      Okay wir kommen eher aus der rockigen Richtung, Gott sei Dank hat es bei einer von 3en gefruchtet.

      Heisst ja aber nicht die Boxen müssen nur laut können.

      Okay für Sex Pistols reicht das Handy, bei Doors oder Led Zepplin muss es schon besser werden.

      Bei Slash sollte aber dann der Lautsprecher schon langsam besser werden.Bei Sabotage muss er Alarm machen.

      Metallica S&M, ja ich weiss, aber kein leichter Tobak für den Lautsprecher. Hier hat die kleine Sica schon längst “ich spiel nur noch das Nötigste” gesagt.

      Von meiner Seite gern zum Höhepunkt in der Richtung und gern mal wieder Live, in der Lukaskirche ->Gänsehaut!!!! Leider wieder viel zu schnell ausverkauft. Da wurden nicht umsonst Amiga Aufnahmen gemacht.

      ladies and gentlemen i’m your dj      Anne Clark       OUR DARKNESS

      So wieder Augen auf, uff keine 20 mehr und viel weniger Haare auf dem Kopf, wo war der zurück Knopf?

      @<span class=”bbp-author-name”>Udo Wohlgemuth</span>
      <div class=”bbp-reply-author”>
      <div class=”bbp-author-role”>
      <div class=”bsp-author-bbp_keymaster”>ACL als kompakt klingt interessant. Aber bisschen Höhe brauche Sie schon sonst stört ja der Reflex Ausgang, oder ?</div>
      </div>
      <div></div>
      <div>Grüße Micha</div>
      </div>
      <div class=”bbp-reply-content”></div>
       

       

       

       

       

    • #46116
      Udo Wohlgemuth
      Keymaster

      Hallo Micha,

      wir haben noch keine U_Do 52 ACL, die könnte aber gut passen. Als Vorgabe für das Gehäuse nehmen wir die SB 30 ACL, formen die Kiste ein wenig um und schon ist sie kompakt. Aber vielleicht kann deine Tochter auch eine schlanke Säule unauffällig im Zimmer verstecken. Das spart jede weitere Überlegung.

      Gruß Udo

      PS: Um dich kümmern wir uns danach 😉

    • #46117
      Michael Wend

      @Udo Wohlgemuth

      Als Standvariante habe ich viele Alternativen.

      Da würde ich als als 1. meine Eigenentwicklung so gegen 2000 ,  13èr Alu Alcone mit dem guten alten Morel MDT 29 bauen.

      Mit gut 20 Liter Quarzsand im Sockel, da ist Standruhe vorprogrammiert. Das habe ich mal mit dem guten alten Lasip entwickelt, war gar nicht schlecht.

      Spielt immer noch bei einem gutem Bekannten zu seiner vollsten Zufriedenheit, er darf nur nicht oft umziehen.

      Aber es ist kein Platz für eine Standbox, leider.

       

       

    • #46119
      Markus Zeller

      Moin Moin,

       

      Du hast nun einige Tipps und Anregungen bekommen. In einem Andren Forum gab es ebenfalls schon einiges an Feedback.

      – Ein Vergleich mit den SAK würde hier nicht her passen. Kann mir gut vorstellen das Du in diesem Forum auch keine Antwort dazu bekommen wirst. Soviel: die liegen OHNE Holz schon 20-30% über Budget.

      – Dein Budget mit 200€ Komplett/Paar ist ziemlich eng .. auch für Selbstbau. Da kommt die U-Do Reihe gut hin und gerade die 71 passt ziemlich genau da rein (Holz, Finnish usw. nicht vergessen).

      – Deine Hörsession hat Du mit einem 3.5 Zöller gemacht … (!) Hier würde ein Vergleich eh hinken

      – Es soll eine Regalbox sein .. das schränkt ja schon mal die Auswahl weiter ein.

      – Udo hat dir auch mitgeteilt das er mit Dir was neues angehen würde. Deine Antwort mit der Höhe gilt auch für alle anderen Lautsprecher .. vor allem für den Hochtöner.

      – Letztendlich kann Dir keiner sagen”Nimm Die, das passt”. Keiner kennt Deine Hörgewohnheiten. Im Zweifelsfall: Probehören.

      – Oder, wie in meinem Fall, einfach machen (Persönlich: Alle bisher gebauten LS waren ein Treffer!). Wenns Dir persönlich bzw. Deiner Tochter dann doch nicht gefallen sollte…. Meistens finden sich dankbare Abnehmer – und weiter machen … das ist eine schöne Seite am Selbstbau.

       

      Gruß, Markus

    • #46120
      Michael Wend

      Moinsen,

      die Hörsession war nur gedacht um die Musikrichtung zu finden die Sie bevorzugt.

      Manchmal denkt man Scan Speak, haben muss.

      Ich denke mittlerweile eine kleine U_do passt ganz gut.

      Bei ACL (2 Tiefmittel) denke ich wird es auf Reflexöffnung Hinten raus laufen, oder?

      Ist halt die Frage was Sie besser macht als eine Normale.

       

      Grüße

       

      • #46121
        derFiend

        Bei ACL (2 Tiefmittel) denke ich wird es auf Reflexöffnung Hinten raus laufen, oder?

        Kommt drauf an wie du sie baust? Ausser ewigem Namedropping waren hier noch keine Angaben zu maximaler Bauhöhe zu lesen, maximaler Bautiefe oder ähnlichem. ACL geht übrigens auch mit nur einem BMT.

        Ist halt die Frage was Sie besser macht als eine Normale.

        Jeder der es gehört hat weiss es, aber wie immer, wird es dir keiner so beschreiben können das Du aufgrund dessen eine Kaufentscheidung treffen kannst, wenn es Dir darum geht vorher genau zu wissen wie es sich anhört…

    • #46122
      MartinK

      Moin Michael. Reflex hinten ist schalltechnisch kontraproduktiv. Zumindest wenn der Lautsprecher nicht dafür entwickelt wurde. Alternative: BR-Schlitz statt -Rohr spart Gehäusehöhe.
      Gruß Martin

    • #46123
      Michael Wend

      Ich denke es wird bei der U_do 71 bleiben. Da Sie ja schon 40cm hoch ist macht ACL wenig Sinn, höher als 50cm sollte Sie nicht werden.

      Nochmal ne Frage zum Holz.

      Gehen bei der Höhe noch Buchenleimholzplatten, da habe ich halt noch schöne da.

      Für Standboxen würde ich Leimholz ja nicht nehmen aber bei Kompakt?

       

      Grüße

    • #46124
      Udo Wohlgemuth
      Keymaster

      Hallo Micha,

      deine Eigenentwicklungen will ich nicht beurteilen, doch eine Simulation mit Lasip ist so ziemlich das Letzte, was ich mir anhören würde. Lautsprecher brauchen Weichen, die auf sie eingemessen werden und keine groben Schätzungen mit einer sehr eng begrenzten Anzahl an Variablen. Nicht bestreiten will ich allerdings, dass dir das Ergebnis gefällt. Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten 🙂

      Ob große oder kleine Box – Leimholz arbeitet und reißt gern auf der Front. Dort sind die Fasern durch die Chassisausschnitte unterbrochen und somit die Schwachstelle der Konstruktion.

      Gruß Udo

    • #46125
      Michael Wend

      Danke Udo,

      Dann also doch wieder Multiplex, geht die 71 auch mit 15mm?

      Habe hier mal wieder das Problem was stärkeres zu bekommen.

       

      Grüße

       

       

    • #46126
      Udo Wohlgemuth
      Keymaster

      Hallo Micha,

      wenn du ein paar Verstrebungen einklebst, wird auch 15er Multiplex reichen.

      Gruß Udo

    • #46127
      Michael Wend

      Danke Udo,

      Dann muss nur noch die Tochter das Okay geben, dann wird bestellt.

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/kompaktlautsprecher-fuer-die-tochter/