Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Lautsprecher für Spiel-, und Partyraum gesucht

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Lautsprecher für Spiel-, und Partyraum gesucht

  • Dieses Thema hat 5 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 8 Monaten von leoville.
Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #58911
      leoville

      Grüezi allerseits,

      Ich suche für unseren Freizeitraum im Keller ein Paar Lautsprecher. Es sollten Standlautsprecher werden, die ein wenig laut können, aber nicht allzu sehr, und die auch nicht übermässig teuer sein sollen.
      Ich stelle mir ein relativ simples, schlankes 2-Wege-System vor, schwanke zwischen U_Do 42 ACL und U_Do 73. Vielleicht packt mich die Geschichte ja wieder als Hobby, aber dann wird sowieso alles wieder neu verhandelt…

      In diesem Sinne starte ich mit dem Fragebogen.

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?
      Bis vor 20 Jahren moderate High-End-Ambitionen, dann Familie und so.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)
      Ca. 4 x 7 m, relativ karg möbliert, verputzte Wände, Laminatfussboden. Zur Hälfte Trainingsraum für mich, zur Hälfte Party-/Gameraum für unsere Tochter.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)
      Stereo; 2.1 wäre aber grundsätzlich möglich

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)
      Standlautsprecher sind das Ziel, ca. 20-30 cm Wandabstand sind ok

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?
      Da unten is‘ eigentlich egal. 🙂

      – Beschreibe deinen „Hörgeschmack“ in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …
      Nichts Besonderes; lieber neutral bis warm, soll/muss auch nicht wirklich (party-)laut, aber genug, um fernzusehen und Mario Kart zu spielen. Und vielleicht will Papa auch seine alten CDs mal wieder hervorkramen, wer weiss? Das wäre dann querbeet von Pop über Blues und Rock bis Metal.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?
      Nichts (mehr) ausser ein 5.1-Kompaktsystem von B&W im Wohnzimmer

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)
      Mittelklass-Receiver oder -verstärker; bin noch am Schauen

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?
      Fähigkeiten sind ok, Möglichkeiten etwas eingeschränkt (keine Holzwerkstatt)

      – Wie hoch ist das maximale Budget?
      Für beide Lautsprecher zusammen vielleicht so um 400 EUR? Kann auch mehr, aber ich will nicht immer Panik schieben müssen, wenn Frau Tochter da unten mit ihren Kolleginnen am Abhängen ist.

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)
      Zentralschweiz

      So. Und nun wäre ich auf eure Argumente und Empfehlungen gespannt; vielleicht schaut ja noch rechtzeitig ein kleines Projektchen für den Weihnachtsurlaub heraus.

      Mit Dank und freundlichem Gruss
      Rainer

    • #58912
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Rainer,

      großer, kahler Raum und kleine Boxen mit wenig Membranfläche passen nicht zusammen. Wenn es dann auch noch gelegentlich etwas lauter werden soll, aber nicht beim ersten Bassschlag kaputt sein darf, ist die U_Do 73 vorzuziehen. Aber meine Empfehlung ist eher die U_Do 54. Dann freut sich auch die Tochter, wenn die Kolleginnen zu Besuch und die Eltern nicht im Hause sind 😉

      Gruß Udo

    • #58946
      leoville

      Hi Udo,

      Vielen Dank für die rasend schnelle Antwort, noch dazu am Samstag… Und die musste ich erst mal verdauen, tief in mich gehen, usw. Ich komme aber zum Schluss, dass eine U_D0 54 mir ehrlich gesagt eine Nummer zu gross ist, in praktisch jeder Hinsicht.

      Falls ich klanglich merklich dazugewönne, würde ich mich allerdings zu einer U_Do 74 hinreissen lassen, aber mehr als vier 17er sollte es eigentlich für mein Vorhaben nicht brauchen. Und falls die junge Dame irgendwann in ein paar Jahren mal richtig Disco machen will (sie ist 12), dann würde ich halt vielleicht noch einen Sub dazustellen. Obwohl… wir haben Nachbarn…

      Kann man denn den Unterschied zwischen U_Do 73 und U_Do 74 irgendwie in wenigen Worten festmachen?

      Wieder Dank, wieder Gruss
      Rainer

    • #58947
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Rainer,

      Den Unterschied zwischen der U_Do 73 und 74 machen die Mitteltöner, die sich nicht im Basstakt mitbewegen müssen. Ob das für deine Anwendung aber ein wirklicher Vorteil ist, kann ich nicht beurteilen. Der Blues würde profitieren, Rock und Pop sind meist nicht so überragend abgemischt, dass der dritte Weg nötig wär.

      Gruß Udo

    • #58957
      oldbag62

      Moin Rainer,

      da die U_Do 74 bei uns ihr erstes Leben hatte und nun  Schwester und Schwager auf 25m² im spartanischen WZ erfreut, klare Empfehlung zu diesem Bausatz : absolut schmerzfrei, hat vor keiner Mucke Angst und laut kann sie auch …… relativ unkritisch in der Aufstellung und vom Tiefton-Verhalten( Dröhnen )  im kahlen Raum gut aufgehoben

      die 54 ist sicherlich entspannter, regt den ( kahlen ) Raum u.U. aber bedeutend mehr an

      machst eh nix verkehrt – kaufen,bauen, hören

      VG Kay     ( der U_do Infizierte )

       

    • #58962
      leoville

      Hallo zusammen,

      Vielen lieben Dank für die Unterstützung und Beratung – die Würfel sind gefallen, in Richtung der U_Do 74, die ich soeben bestellt habe.

      Lieben Gruss und schönen Sonntagabend noch
      Rainer

       

Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/lautsprecher-fuer-spiel-und-partyraum-gesucht/