Zurück zu Offtopic (allgemeines Geplapper…)

Lautsprecherberatungs-Fragebogen?

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Lautsprecherberatungs-Fragebogen?

  • Dieses Thema hat 16 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre, 8 Monaten von Udo Wohlgemuth.
Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #27373
      max

      Hallo zusammen,

      Aus gegebenem Anlass =)
      Äußerst regelmäßig tauchen hier “Kaufberatungsanfragen” auf, die nicht ernsthaft beantwortet werden können, da viele wichtige Informationen fehlen.

      In verschiedensten anderen Foren gibt es in den “Kaufberatungssubforen” oft einen oben angepinnten Thread nach dem Motto “ZUERST LESEN UND AUSFÜLLEN – FRAGEBOGEN KAUFBERATUNG”. Dort finden die Hilfesuchenden einen Fragebogen (offene Fragen oder Multiple Choice) den sie in ihren Beratungsthread kopieren und ausfüllen sollten, um die Beratung zu erleichtern.
      Für dieses Forum denkbare Fragen, die der “Anfragende” beantworten sollte wären zB:

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      – Hast du spezielle Wünsche?

      …das wären nur ein paar Punkte, die mir spontan einfallen (kann und soll natürlich erweitert/optimiert werden)
      Solch einen angepinnten “Kaufberatungs-FAQ” Thread liest und beachtet zumindest ein Teil der Fragenden vorab; der Rest kann dann aber wenigstens darauf verwiesen werden – das vermeidet Spam und spart den “Beratenden”, immer wieder die gleichen Fragen zu stellen, was Zeit und Nerven schont und somit sicherlich auch der Qualität&Beteiligung bei den Beratungen nicht schadet;-)

      Seht ihr das auch als sinnvoll an?

      Schönes Wochenende!
      Gruß Max

    • #27375
      Audicz

      Hallo Max,
      der Fragebogen wird genau so wenig beachtet wie die Grundlagen.
      Man fängt mit der Frage an und bekommt hier unzählige Gegenfragen und Vorschläge. Das führt am Ende zu einer fundierten Entscheidung, aber nur falls Interesse besteht.
      Dann bleibt man hier hängen und baut und baut und baut….
      Nee ein Fragebogen hätt mir nicht geholfen damals. Sorry.
      Gruß Dino

    • #27376
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Max,

      das halte ich für sehr sinnvoll. Deshalb bearbeite ich deinen Text so, dass ein reiner Fragebogen draus wird und pinn ihn im Kaufberatungs-Forum oben an. Ergänzungsvorschläge können hier gemacht werden, ich füge sie dann ein.

      Hallo Dino,

      der Fragebogen wird nicht jedem helfen, aber er ist eine Grundlage für eine sinnvolle Beratung.

      Gruß Udo

    • #27382
      Audicz

      Udo, the stage is yours. 😉
      Meine Sideboard Frage hätte nicht gepasst.
      Gruß Dino

      • #27384
        Udo Wohlgemuth
        Verwalter

        Hallo Dino,

        welche Frage(n) hättest du dafür zusätzlich gebraucht?

        Gruß Udo

    • #27383
      derFiend

      Son Fragebogen ist sicher hilfreich in einigen Fällen, und man kann dann die einfach in den Raum geworfenen “Anfragen” auch erstmal da hin verweisen.

      Ich glaub hier gibts auch öfter das Problem, das unbedarfte selbstbau Einsteiger anfangs (von uns) mit Infos schier erschlagen werden. Daher halte ich es für sinnig gut einzugrenzen was sich der Anfragende überhaupt vorstellt…

      • #27385
        Udo Wohlgemuth
        Verwalter

        Hallo Fiend,

        seh ich auch so, deshalb ist der Fragebogen schon in der Kaufberatung angepinnt 🙂

        Gruß Udo

        • #27391
          Gipsohr

          Hallo Udo,
          Ich bin ganz und gar gegen Einführung eines Fragebogens!!!

          Kommentare wie „…nimm das rote Set für 20000 Euro. Das ist meine Lieblingsfarbe…“ werden mir einfach fehlen. Also fehlen mir mindestens 1-2 oder mehr Lacher pro Woche!

          Wie gehst du eigentlich mit deinen guten Bestandskunden um? Ich finde es Geschäftsschädigend für Dich 🙃

          Wenig begeisternde Grüße aus Schwaben

        • #27394
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Achim,

          diese Art Kommentar werde ich auch in Zukunft pflegen, versprochen. Wie Dino schon richtig sagte: Die angepinnten Threads liest eh keiner. Daher wird es immer wieder Gelegenheit für ungehobelte Konversation geben 😉

          Gruß Udo

    • #27388
      T.Götz

      Guten Abend,

      Das ist wirklich eine gute Idee.
      So kann jedem schnell und unkompliziert geholfen werden.
      Mich eingeschlossen 😉

      Einen schönen Abend noch

      • #27395
        Udo Wohlgemuth
        Verwalter

        Hallo Mr.T,
        dann leg los, wegen dir wurde der Fragebogen erfunden 😉

        Gruß Udo

    • #27398
      Audicz

      Cool, jetzt nimmt das Geschwindigkeit auf.
      Rot, ja; laut, ja; Präzise, ja; Fragebogen, nein; Film 80, ja; Musik, 80 ja; glücklich, ja.
      Alles wo Duetta hinten dran steht, geht.
      Gruß Dino
      P.S Aber mühsahm ernährt sich das Eichhörnchen!
      P.P.S Und ich höre die Duetta in Originalplan…kann kleiner, kann schmaler oder flacher, auch in einem Gehäuse oder mit Bespannung und trotzdem wirst Du geflasht. Musik? Alles mit groove.
      Na füll mal, je mehr um so besser!

      • #27403
        schlamperl

        Würde ich mir nie kaufen, hust! EBE alles Geschmäkle.

    • #27402
      schlamperl

      Noch Nabend zusammen,

      Ne Fragebogen is ja nicht schlecht, nur lässt sich dieser dem Kunden auch nicht wirklich ( Einsteiger) beantworten, erklären. Was weshalb und warum? Das ist wie ne Umfarge, wer findet was besser. Sinnvoller wäre dann doch was brauche ich, damit ich gute Musi genießen kann, vom Einsteigen bis zur Oberklasse und Hifi-Himmel.

      Und der erste Einstieg beginnt, bei der kleinsten Klasse, von UDO-LS. Danach kommt nur noch das eigene Geschmäckle, der Verstärker. Wenn was sinnvoll wäre, man kauft einen LS, dann sollte der Verstärker mindest diese Leistung haben (Stereo, AV-Home). Und auch das ist dann auch wieder GESCHMACKSSACHE!

      In diesem Sinne Gruß Jörg

      Nachtrag
      PS: Ich verlasse mich da schon eher auf die Erfahrung der Forenteilnehmer und deren Berichte, Ausssagen und Vorschläge. Bin ich bis DATO immer gut mit gefahren!

      Geh jetz pennen und baue MORCHE erst mal mein KFZ, Auto wieder zusammen. Da habe ich echt die Tage Blut für gelassen. 😉

    • #27410
      max

      Hi Jungs,

      Freut mich, wenn meine Anregung auf Akzeptanz stößt.

      @schlamperl und audicz:
      Meine (und sicher auch Udos) Absicht war zu keinem Zeitpunkt, einen “Beratungsalgorithmus” zu schaffen, der die individuelle und persönliche Beratung/Bausatzentscheidung ersetzen soll.
      Ich bin aber der Meinung, dass es diese individuelle Beratung erleichtert und vor allem von den immer gleichen Rückfragen entschlackt, wenn man gleich ein gewisses “mindestlevel” an Informationen zur Verfügung hat. Das trägt ja auch zur Qualität der Beratung bei.
      Nicht zuletzt hat das zusammentragen dieser Informationen bestimmt auch einen etwas erhellenden Effekt auf den ein oder anderen Fragesteller.

      Gruß Max

    • #27414
      Sparky

      Am Wochenende Landgang habend, grüße ich hier mal in die Runde,

      dass die Nutzung eines Fragebogens ambivalent erscheint, ist klar. Auch ich würde es vermissen, wenn die wiedererkennbare “Mundart” des Forums verloren ginge, denn sie bereichert das Ganze.
      Eine gesunde Mischung aus Wahn und Kompetenz und wenn das niemanden weiterbringt, greift man zur Not als Zweitwaffe zum Stock im A**ch 😀

      Andererseits ist der Nutzen unverkennbar, kommen doch Einige zum Lautsprecherbau wie die Jungfrau zum Kinde. Da macht so eine Initialzündung sicherlich Sinn.

      Das man das Ganze weder automatisieren, noch quantifizieren kann, sollte einleuchten.
      gerade bei einem Thema wie dem “Hören” zitiere ich gerne meine derzeitigen Sparringspartner mit dem Satz: “Jede Jeck is’ anners!” Ich denke aber, das der Nutzen überwiegen könnte – sofern das Ganze genutzt wird.

      Gruß,
      -Sparky

    • #27420
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Nun ja,

      wir haben auch die FAQ’s oben in allen Foren angehängt. Trotzdem beantworte ich fast täglich die Frage, ob man statt Reflexrohr auch einen Kanal nutzen darf und ob man dafür dann nur das Volumen umrechnen muss. So wird uns sicher weiterhin der Wunsch nach neuen Boxen in genau dieser Formulierung ereilen. Doch nun können wir sagen: Nimm die Roten … oder füll den Fragebogen aus 😉

      Gruß Udo

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/lautsprecherberatungs-fragebogen/