Zurück zu Bau-Dokumentationen

Mona Heimkino "Resterampe"

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Mona Heimkino "Resterampe"

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #44240
      derFiend

      Nachdem Udo mich immer so super suspekt angeschaut hat, wenn ich ihm von meinem Plan erzählt habe ein Heimkino mit Mona Sat zu bauen, muss ich hier doch mal davon berichten.

      Das ganze ergab sich, wie so oft, eigentlich aus mehreren Schritten, die so zufällig zusammenkamen. Wichtigste Ausgangslage war, das die Frau in “guter Hoffnung” ist, und sich für die Zeit in der sie etwas mehr im Bett liegen muss, etwas Unterhaltung wünschte. Der WAF war also relativ leicht abgeklärt 😀

      Die Gelegenheit hab ich genutzt, um das komplette Schlafzimmer umzubauen, ein neues Bett zu bauen und so weiter. Im Wohnzimmer stehen die Chorus 52 ACL und ich hab auch ehrlich keine Lust mir da alles mit Lautsprechern vollzustellen für den Heimkinoton. Wohnzimmer bleibt also das Stereo Refugium.

      Nun, und wer gerade das Schlafzimmer umgebaut hat, und ne Frau in anderen Umständen, verfügt ja auch nicht über beliebige finanzielle Mittel. Also war mein Plan aus bereits vorhandenen Dingen und geringen finanziellen Zuwendungen ein kleines Heimkino zu bauen.

      Ein überzähliger 42″ TV war vorhanden, der kam direkt mal an die Wand gegenüber dem Bett. Hier muss auch erwähnt werden, das unser Schlafzimmer jetzt kein Ballsaal ist, und der abzudeckende Hörbereich etwa 10qm beträgt. Desweiteren spendierte mein Bruder einen überzähligen Subwoofer (so ein downfire ding, ich hab echt nicht viel erwartet) und mein Vater hatte auch noch einen ungenutzten Pioneer 7.1 Verstärker.

      Und aus Udos Angebot war bereits 2x MiniACL als Küchenradio vorhanden. Hat dort klasse funktioniert, aber ich koche so gerne, dashier über kurz oder lang eh was “anständiges” einziehen soll. So blieb also eigentlich nur noch 3x Mona Sat zu kaufen und loszulegen.

      Zunächst hatte ich überlegt ob es sinn macht den Center etwas größer zu bestücken, aber das hat Udo mir ausgeredet, weil auch die “for fun” nicht wirklich dazu passte. So hab ich also bei meinem letzten Besuch bei Udo 3x MonaSat mitgenommen… und Schülzkens seufzen und den Wunsch “nicht schon wieder” einen Baubericht dazu lesen zu müssen (daher hier im Forum lieber Schülzken).

      Lange rede kurzer Sinn, ich hab die Monas in 3l Gehäuse gesteckt (stilecht noch nicht ferig gefinished). Das sieht dann so aus:

      Mona_Front

      Mona rear

    • #44241
      derFiend

      Tja, und dann der obligatorische Klang… hmm ja was soll ich sagen: das ganze hat mich echt umgehauen!

      Ich mein, ich bin ja schon ein bisschen länger hier, und dürfte eigentlich nicht mehr überrascht davon sein was Udos Konstrukte zu leisten in der Lage sind, aber das Heimkino mit den kleinen Dingern so gut funktioniert hätte ich nie gedacht! Bisschen die Entfernungen justiert, die Trennfrequenz auf 80 Hz, den Subwoofer ordentlich gepegelt und das ganze klang ohne viel Aufwand extrem homogen, füllte den Raum und macht wirklich heftig ramba zamba in dem kleinen Raum.

      Hat meine Erwartungen wirklich ordentlich übertroffen, und ich erwische mich gerade viel zu häufig dabei wie ich der Frau vorschlage doch schon mal um 20:30 in´s Bett zu gehen und… äh… einen Film zu schauen 😀

      So, ich hoffe mein kleiner Bericht war vergnüglich und hat euch weitergebracht oder unterhalten 😉

    • #44251
      LianenSchwinger

      Hallo derFiend,

      mit der Idee bist Du nicht alleine. 😉

      Bis vor kurzem werkelten bei mir auch 2x MiniACL, 3 Mona-Sats und ein Yamaha Subwoofer als HK.

      Jetzt spielen hier, natürlich in ganz anderer Klangdimension, SB24 ACL, SB24 ADW und SB12 ACL als neues Setup. Subwoofer eigentlich obsolet. 😀

      SB24 ACL

      Hier fehlt noch der SB24 Center.

      SB12ACL

      G Jörg

    • #44255
      Audicz

      Hallo Fiend,

      da hast Du ja gezeigt, wie schnell man Selbstbau verwirklichen kann, wenn das neue Bett so schnell fertig sein muss. Dazu noch die standesgemäße Beschallung. Die Mona hat mich 2.1 auch schon umgehauen, jetzt als Kino sicherlich nicht weniger spektakulär.

      Ein Bericht lebt länger, egal was Schülzken sagt. 😉

      Na dann immer viel Mozart drauf 5.1, das soll intelligent mache.

      Bis in Deszember, Dino.

       

    • #44257
      Peterfranzjosef

      Hallo Fiend,

      als allererstes Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch und Euer Kind.

      Für ca. 10qm langt des Mona-Setup locker und lässt auch noch ziemlich Platz für die Bewohner.

      Das wäre in einem noch kleineren Raum, doch auch was für ´nen PC. (Gaming, Filme, Konzerte).

      Der Raum muss begehbar sein, nicht das 5.1 Set. 😉 😛

      Du hast nach der Chorus 52ACL wieder gezeigt, Probieren geht über Studieren.

      Peter

    • #44259
      schuelzken

      Nabend,

      und Schülzkens seufzen und den Wunsch “nicht schon wieder” einen Baubericht dazu lesen zu müssen (daher hier im Forum lieber Schülzken).

      war klar das sowas mal kommt, ich muss es ja nicht lesen, kann aber damit gut leben, Hauptsache ihr baut was euch gefällt. Andere sind mit der Entscheidungsfindung nicht so schnell.

      Ein Bericht lebt länger, egal was Schülzken sagt. 😉

      Ist das so? Ich hoffe nicht das es spekulativ gemeint ist. 😉

      Apropos Berichte, da ist noch was in der Pipeline und nächstes Jahr gibts Umbaumaßnahmen, es ist noch viel zu tun.

      Gruß Schülzken

      • #44436
        Kai3891

        Hallo Schülzken, ich hoffe du meinst mit Umbaumaßnahmen das, an was ich gerade denke.

        Ich warte da auch noch auf etwas von Udo und dann stehen ebenso Umbaumaßnahmen an.

         

        Gruß Kai

        • #44460
          schuelzken

          Nabend Kai,

          an was du dabei denkst kann ich nicht sagen.

          Im laufe der letzten Jahre habe ich GD, Duetta, D7, D7C und DT gut kennengelernt. Da sich meine räumlichen Verhältnisse geändert haben, werden sich auch die LS verändern.
          Die GD-Gehäuse werden neu gebaut. Die Rears D7C werden als Standbox ausgeführt. Die Größe der Gehäuse und BR-Abstimmungen werde ich auf meinen persönlichen Geschmack ändern.

          So gibt es einiges zu tun.

          Gruß Schülzken

        • #44479
          Kai3891

          Hallo Schülzken, da hast wieder einiges vor, klingt gut.

          Ich dachte da an die Aktivierung der GD, sobald Udo dies anbietet, werde ich meine dahingehend umbauen, allerdings nur Modul rein und fertig. Die Gehäuse gefallen mir noch, die bleiben.

           

          Gruß Kai

        • #44461
          LianenSchwinger

          Hallo Kai,
          auf was wartest Du denn?
          G Jörg

        • #44480
          Kai3891

          Hallo Jörg, meine GD wartet darauf aktiviert zu werden. 😉

          Gruß Kai

           

           

        • #44481
          Udo Wohlgemuth
          Keymaster

          Hallo Kai,

          das geh ich nach Weihnachten an.

          Gruß Udo

        • #44483
          Kai3891

          Hallo Udo, das ist Musik in meinen Ohren. 😉

          Gruß Kai

        • #44486
          schuelzken

          Nabend Kai,

          achso Aktivierung, nein danke kommt für mich nicht in Frage.

          Ich werde mich nicht auf eine Endstufe festlegen, da geht mir die Flexibilität flöten. Drei Presets sind mir eindeutig zu wenig.
          Zu gerne wechsle ich auf unterschiedliche Verstärker, ob Transistor, Röhre oder Hybrid, jeder hat da seine Klangfarbe die ich nicht missen will. Zum anderen sind da noch meine Plattendreher mit unterschiedlichen Tonabnehmern und Phono-Vorstufen. Ich bleibe bei meinem Analog-Krempel. Hin und wieder rennt der RasPi, das reicht mir.

          Gruß Schülzken

        • #44615
          Kai3891

          Hallo Schülzken, ich nutze derzeit nur einen Verstärker (Hifiakademie P6) und höre zu andern Verstärkern keinen nennenswerten Unterschied.

          Ich freu mich auf die Aktivierung und bin gespannt wie die GD klingt, losgelöst von den “Fesseln” der Frequenzweiche.

          Schönen 2. Advent

          Kai

    • #44261
      derFiend

      als allererstes Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch und Euer Kind.

      Vielen Dank!

      Für ca. 10qm langt des Mona-Setup locker und lässt auch noch ziemlich Platz für die Bewohner.

      War auch meine Vermutung, aber im wesentlichen wollte ich mit diesem kurzen Bericht auch zum Ausdruck bringen wie erstaunt ich dann über das Klangergebnis war. Es gibt ja dann doch noch diesen Unterschied zwischen “ja klingt” und “boah macht das laune”. Und letzteres ist für mich immer das ultimative Qualitätskriterum 😉

      war klar das sowas mal kommt, ich muss es ja nicht lesen, kann aber damit gut leben, Hauptsache ihr baut was euch gefällt. Andere sind mit der Entscheidungsfindung nicht so schnell.

      Lach, im wesentlichen musste ich das anbringen, weil Du nicht so unrecht hast. Mona ist nicht “spannend”, was den Bau ect. angeht. Darum hab ich mir den ausführlichen Baubericht auch gespart, und hier im forum n bissi was “drum herum” geschrieben. Darf dann lesen und kommentieren wer mag, und ist ja auch gut wenn hier was los ist 😉

Ansicht von 6 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/mona-heimkino-resterampe/