Home Foren Fragen zu Bausätzen Nutzung Eton Chassis

  • Dieses Thema hat 23 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von Alexnb.
Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #64212
      Alexnb

        Hallo, ich habe die Kera360.2 und Center bzw. Rear mit passenden 5Zoll Eton-Chassis.

        Ich lese eifrig zu den neuen Bausätzen mit uns es würde mich interessieren, ob die vorhandenen BMT auch mit den Hochtöner der BelAir kombiniert werden können.

        Gruß Alex

      • #64214
        Udo Wohlgemuth
        Administrator

          Hallo Alex,

          es muss zum Mindesten eine neue Weiche entwickelt werden, wobei die Anbindung an die 7-360 nicht einfach sein dürfte. Für mich ist diese Arbeit recht sinnlos, da ich die Bausätze nach jetzigem Stand nicht mehr anbieten kann. Daher investiere ich die Entwicklungszeit lieber in neue Bausätze mit sicherer Zukunft.

          Gruß Udo

        • #64248
          Matthias (da->MZ)

            Moin Alex,

            Das wäre doch auch schade um die feinen cera Hochtöner

            Da findet sich bestimmt ein Raum (bei dir oder anderen) für die ganzen Lautsprecher und du kannst befreit aufhorchen welche Bella es sein darf, die 52 ist ein feiner Kandidat, 92 genauso

            Matthias

             

             

          • #64271
            Alexnb

              Hallo Matthias, in diese Richtung habe ich auch schon gedacht und vermute ich würde auch den ein oder anderen Euro für die Altchassis etc. bekommen.

              Bei den 7er eton weiß ich aber was ich im MT bzw. TT habe und bin weiter fasziniert. Probehören, ja das wäre eine Alternative. Hier aber tendenziell schwer…

              Am Ende kommt für mich nur eine deutliche Verbesserung als Wechselgrund in Frage.

              Leider war die Aussage, das die Anbindung schwer werden würde, ein eindeutiges ‘geht eher nicht’. Unabhängig von nachvollziehbaren wirtschaftlichen Aspekten.

               

              Gruß

              Alex

            • #64272
              Alexnb

                Ach so…aufgrund geforderten Tiefgangs im Einklang mit WAF kommt nur etwas mit 7er als Maximum in Frage.

                Gruß

                Alex

                 

                 

              • #64274
                Matthias (da->MZ)

                  Moin, ach

                  7,5″ sollte doch auch noch in Ordnung gehen? 😉

                   

                  https://www.acoustic-design-magazin.de/2022/04/24/belair-54-alias-big-5/

                  Probehören trotzdem zu empfehlen.

                  Mit gefällt Air Motion besser als der etwas scharfe eton Keramik

                  Auf nach Bochum würde ich sagen 😉

                  Matthias

                • #64275
                  Alexnb

                    Hallo, dann doch eher die Doppel9. Hab gar nicht so recht geschnallt, dass die ‘Nomenklatur’ etwas anders ist.

                    Kann man die Klangfarbe des Tief und Mittelton gegenüber den etons eigentlich umreißen?

                     

                    Gruss

                    Alex

                    • #64276
                      Matthias (da->MZ)

                        Moin, schwer zu sagen,

                        Trotz Direktvergleich ist mir das nichts bezüglich Unterschied in der Klangfarbe nachhaltig in Erinnerung geblieben. Kann also eigentlich nicht gravierend anders gewesen sein. Den deutlich größeren Unterschied hat denke ich Kette und Raum bei Udo gemacht.

                        Der Unterschied im Klang zwischen Duetta bei Udo versus Duetta bei mir war größer als der Unterschied zwischen Duetta und Lady, beide bei Udo.

                        Etwas detaillierter im Bass darf man der BelAir Reihe zugestehen.

                        Vielleicht auch ein wenig spielfreudiger.

                        Da du ja eine Kera hast, dürfte vor allem der Unterschied im Hochton liegen, wäre zumindest meine Annahme. Ich denke da wird die größte “Verbesserung” herkommen, was aber halt auch viel Geschmackssache ist…

                        Und dann halt die Frage wie dir das Zusammenspiel der Chassis der belAir versus Status quo gefällt.

                        Hat schon irgendjemand probehören empfohlen?

                        😉

                        Matthias

                        PS: so oder so, Du scheinst Lust auf was Neues zu haben, da ist die Bel-Air Reihe mangels Eton-Verfügbarkeit alternativos 😉

                        • #64277
                          Knutbox

                            … das hat Matthias so gut beschrieben, dass ich mich in allen Punkten anschließe (womit ich schon aufhören könnte 🙂 ) Aber das wäre weniger verstärkend als das hier: beide stellen alle Details dar, der Unterschied liegt in der Klangfarbe. BelAir ist eher detailreich-warm, Eton im Vergleich eher detailreich-neutral. In Nordhausen hätte ich die Unterscheide zwischen DuettaTop und D9 ohne den schnellen LS Umschalter vielleicht nicht mal richtig fassen können. Somit hast du sicherlich eine größere Unbekannte durch die Raumakustik, als durch den Wechsel des Chassis-Herstellers. Der größte zu erwartende Unterschied sollte im Hochton liege. Die Keramik HT fordern mehr Aufmerksamkeit. Der eine mag’s so, der andere so!

                            Hust … Probehören … Hust …  🙂

                            Gruß Chris

                      • #64284
                        Alexnb

                          Danke euch beiden! Der Kaufmann in mir sagt da ja fast….besorg dir ein Paar ER4 (wegduck)….gut, dass diese auch nicht verfügbar sind oder als Reserve irgendwo liegen?!

                          Was mich aufhören ließ: beide klingen ähnlich, der Raum wird ja derselbe bleiben. Aber: belair etwas detailreicherer tiefton. Kommt mir tatsächlich entgegen. Dieser ist tatsächlich im Raum ohnehin problematisch und etwas schwammig. Ich meine die kera sind da ja auch etwas fetter untenrum.

                           

                          Und: belair 92 geht den entscheidenden Tick tiefer, dass ich den Eton-Subwoofer wieder ausrangierten kann.das wäre eine Freude…..

                          Ich werde mal weiter grübeln und schauen, wo Mann die alten Chassis wegbekommt für etwas Geld. Sind ja im Heimkino dann 4 x 7er, 4x 5er plus Hochtoner….

                          Gruss

                          Alex

                           

                           

                           

                           

                        • #64580
                          Alexnb

                            Hallo,der Verkauf der alten Chassis ist eher erfolglos. Ich kann leider den Wert der 10 Jahre alten Chassis nicht abschätzen.

                             

                            Was wäre die günstigste Variante, mich an die Belair ranzuhören…außer probehören. Also aus Sicht der Nachnutzung.

                            Andere Frage: ich liebäugel ja mit der 92 wegen dem Tiefgang. Allerdings nicht aktiv. Ich wollte aber das audyssee meines AVR nutzen,um um den Tiefbassbereich ähnlich der Aktivierung anzuheben. Mit der kostenpflichtigen audyssee-app geht es tatsächlich ganz gut. Es ist einstellbar, dass dann z. B. Ab 50 Hz keine Klanganpassung mehr erfolgt.

                            Wie müsste ich den Tiefbassbereich anpassen. Sicher ist die Filtergüte nicht so speziell setzen wie bei den Aktivmodulen. Aber etwas geht.

                            Gruß

                            Alex

                          • #64581
                            Alexnb

                              Bitte die Rechtschreibung entschuldigen. Ich habe mein Handy nutzen müssen …

                              Gruß

                              Alex

                            • #64582
                              Udo Wohlgemuth
                              Administrator

                                Hallo Alex,

                                welchen Wert Chassis nach zehn Jahren noch haben, lässt sich schwer einschätzen. Eigentlich geht bei normalem Gebrauch nichts kaputt, andererseits ist der Preis im Lauf der Jahre ordentlich gestiegen. Setzt man den halben, heutigen Neuwert an, ist das fast der alte Preis, der wiederum halbiert keinen adäquaten Gegenwert zur Qualität des Produkts darstellt. Bei einigen Lautsprechern lohnt es mehr, sie zu behalten und gelegentlich in einem anderen Raum zu nutzen.

                                Zur “Aktivierung” per AVR habe ich keine Meinung. Gerade der tiefe Bass wird aus den Gerätschaften “entfernt” und einem aktiven Subwoofer zugeordnet. Ein Anhebung des Basspegels um 3 dB halbiert die Belastbarkeit des Lautsprechers. Wird die dann noch mittels viel zu schwachem Netzteils umgesetzt, möchte ich nicht der Lautsprecher sein. Hier wird häufig empfohlen, die Boxen zum Musikhören an einen alten Stereo-Amp zu hängen, der sie dann auch beim Film antreibt (siehe Rincewinds und Sparkys Artikel in den Grundlagen). Dann ist eine Bassanhebung bei der D9 sicher nicht nötig. Bei den Hypex-Modulen setze ich sie auch nur im 3. Preset als Unterstützung für Filme ohne Subwoofer ein.

                                Gruß Udo

                              • #64583
                                Matthias (da->MZ)

                                  Moin Moin,

                                  Halber aktueller UVP wäre auch mein Gedanke gewesen, aber warum möchtest du die schönen Lautsprecher denn loswerden 🤔

                                  Im Zweifel weiter den gesamten Lautsprecher inserieren bis sich jemand findet der den Wert kennt.

                                   

                                  Was den AVR angeht, ich bin überhaupt kein Fan von Odyssey Einmessung, es mag zwar bei Media Discounter brüllwürfeln hilfreich sein weil sie aus schlecht dann erträglich machen, aber in der Bluesklasse habe ich das Gefühl dass diese Dinger mehr kaputt machen als das es bringen würde.

                                  Hattest du schon einmal Gelegenheit deine Lautsprecher mit einem Stereo Verstärker versus AVR zu vergleichen?

                                  Wenn die Doppel neun dir nicht genug Bass haben sollte (denke nicht) würde ich lieber zur Lady greifen, und wie gesagt wenn möglich auch langfristig auf einen Stereo Verstärker gehen.

                                  Hat schon mal jemand probehören vorgeschlagen? 😉

                                  Die Fahrt lohnt sich, du möchtest ja die nächsten 20 Jahre damit verbringen.

                                  @Udo, je nach AVR kann man durchaus steuern wie und wo was abgeschnitten werden soll. Bei mir laufen z.B die hauptlautsprecher und auch der Center im vollen frequenzbereich also als Lautsprecher large statt small.

                                  Meine hinteren Lautsprecher habe ich als small eingetragen und die trennfrequenz auf 40 Hertz gesetzt um sie untenrum etwas zu entlasten.

                                  Mein Subwoofer steht auf LFE, das bedeutet er bekommt nur dann etwas zu tun wenn auf dem Film Datenträger tatsächlich eine separate Information für Bass Effekte hinterlegt ist er nimmt den hauptlautsprechern also nichts weg und fuchtelt denen auch nicht in ihren Bereich hinein. Er darf hier bis 80Hz mitspielen.

                                  Je nach AVR Modell gibt es da ziemlich viele konfigurationsmöglichkeiten.

                                  Trotz alledem bleibe ich dabei, in der bluesklasse finde ich Odyssey eher schädlich als hilfreich, richtige Aufstellung natürlich vorausgesetzt.

                                  Einmessen vielleicht für die Phase bzw Abstände und eventuell Pegel, am Frequenzverlauf aber nichts geändert bei mir

                                  Besten Gruß

                                  Matthias

                                   

                                   

                                   

                                   

                                   

                                • #64584
                                  Udo Wohlgemuth
                                  Administrator

                                    Hallo Matthias,

                                    @Udo, je nach AVR kann man durchaus steuern wie und wo was abgeschnitten werden soll.

                                    Natürlich ist heute jeder AVR auch ein Computer, der in jede Richtung programmiert werden kann, hier etwas hochrechnet und dort den Raum einmisst. Er nimmt dem Nutzer jegliche Arbeit ab, in seinen vier Wänden den objektiv bestmöglichen Klang zu erzeugen. Ihn händisch zu bedienen, um ihn am mein subjektives Klangerleben anzupassen, traue ich mir nicht mehr zu. Deshalb muss ich weiterhin versuchen, das gleich bei der Bausatz-Entwicklung zu berücksichtigen. Andernfalls kann ich nur noch das Feld räumen und dem Beispiel der Dinosaurier folgen 😉

                                    Gruß Udo

                                  • #64585
                                    Alexnb

                                      Hallo und danke für die Rückinfos. Das Thema AVR und Anpassungen der Pegel würde ich dann mal grundsätzlich hier beenden. Es geht aber mithilfe der audyssey multieq-app nicht um das Setzen von Trennfrequenzen. Damit kann ich tatsächlich im rudimentären Maß z. B. nur die Frequenz des konkreten LS im Bereich von 20 bis 40hz anpassen. Auch nicht vergleichbar mit dem normalen EQ.

                                      Im zweifel Mal den Begriff audyssey und multieq googlen.

                                      Ich werde weiter einen Verkauf einzelner Chassis im Fokus behalten. Erstens verursachen die neuen auch Kosten…ja ich weiss der Klang sollte es wert sein. Aber ich werde nicht noch andere Räume ausstatten und auf Halde legen muss nicht sein.

                                      @Matthias: 20 Jahre … Jetzt waren es knapp 10….es gibt einfach immer wieder zu schöne Reize 😉 auch wenn es eigentlich Grad nur der Hochtöner ist. Ich bin ja eigentlich gut aufgestellt.

                                      Womit ich überhaupt nicht durch bin ist die Entscheidung zwischen 7er und 9er. Einfach aufgrund der Gehäuseabmasse. Auch deswegen meine Frage zur Bassanpassung. Denn auch die 7er würden ausreichend weit runter reichen mit etwa Unterstützung. Und ich hatte bereits ein passables Gehäuse auf dass ich nur vorne die neue Schallwand aufsetzen müsste 😜

                                      Gruss Alex

                                       

                                       

                                      • #64599
                                        Matthias (da->MZ)

                                          Ich hatte damals die Doppel 7 im Vergleich zur Duetta bei mir Zuhause.

                                          Natürlich hat die dicke bei Tag am Meer noch was tiefer gespielt.

                                          Aber wirklich gefehlt hat es vorher bei der Doppel 7 auch nicht.

                                          Insofern ist das bessere natürlich immer Feind des guten, aber auch die Bel-Air 7 ist ein Lautsprecher von dem die meisten nur träumen können.

                                          Ich finde der 9er hat auch einen etwas verwirrenden Namen bekommen, ist nicht sooo viel größer als der 7er

                                          6,5″ versus 7,5″ wenn ich mich richtig erinnere.

                                          Kannst ja mal die zusätzliche Membranfläche in Prozent ausrechnen.

                                          Gibt auch genug Leute, die kleinere mt vorziehen da sie spielfreudiger sein können.

                                          Dafür meist etwas weniger tief.

                                           

                                          Physik ist schon gemein, irgendwas ist halt immer…

                                          Bel-Air 54 sieht auch schick aus 😉

                                          Ein anderes Kriterium könnte auch die Aufrüstbarkeit zur Lady oder grandLady sein, falls das langfristig in Frage kommt.

                                          Oder probehören, falls ich das noch nicht empfohlen hatte 😉

                                          Matthias

                                          PS: ich hatte die Duetta schon Mal an einem 3000€ WunderDSP… Hat ihr die Seele geraubt ohne viel Mehrwert. Mein X7200 hat auch kein ganz schlechtes Audyssey, hab schon davon gesprochen, nicht nur von Übergabefrequenzen. Aber Versuch ist’s immer wert 🍻

                                      • #64611
                                        Knutbox

                                          Hallo,  tja man kann sich ab einem gewissen Punkt nur wiederholen. Die Alteingesessenen kennen das, für die Neuen hat es den nötigen Mehrwert. Daher die Info, dass 2 x 7er nicht so tief spielen, dafür aber mehr Druck machen. Hat auch was! Die Dreiweger sind meist etwas entspannter. Die D9 liegt verm. dazwischen mit der Tendenz zum Dreiweger. In Nordhausen stand nur die D9 und hat auf voller Breite überzeugt. Die Sorge vor einem unterrepräsentiert Mittelton ist für mich vom Tisch. Toller Lautsprecher. Die Little Lady war nicht dort, was schade war. Aber an der oben stehenden Einschätzung hätte es verm. nicht viel geändert. Ich persönlich habe für mich nach mehreren Jahren und Hörevents entschieden, dass ich im Zweifel auf mehr Membranfläche setzten werde. Das war aber nicht immer so und ist eher eine Entwicklung und mag sich auch wieder ändern. Trotzdem ist das erste Testgehäuse für die D9 gezimmert und steht zwecks Gewöhnung im Wohnzimmer. Das Auge braucht eine Weile, das ist wie mit neuen Möbeln die größer oder kleiner sind als die alten. Daher ist es keine schlechte Idee die bessere Hälfte mit einem Testgehäuse langsam an neue Dimensionen zu gewöhnen. Quasi nur mal 3 Monate hinstellen und abwarten. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

                                          Und letztendlich ist sie gar nicht so gross/breit, aber die Tiefe gibt ihr dann doch Volumen. Aber mit ein bisschen Eingewöhnung ist die D9 schon fast zierlich in Relation zum Klang. Meine Regierung, an die U_do4 und eine Elip2 gewöhnt, hat das neue Gehäuse bisher noch nicht einmal angesprochen 🙂 Läuft!

                                          VG Knutbox

                                        • #64622
                                          Alexnb

                                            Naja, die Kera war fast schon Limit bei der Größe. Habe dann weiss lackiert, ne Nut an der Seite der Schallwand lang gezogen, Ecken leicht gerundet und sie sieht dadurch noch etwas schlanker aus.

                                            Eigentlich ist mir die 9er etwas gross. Da müssten eigentlich auch noch 10 Liter weg. Bei der kera habe ich auch heimlich die Schallwand 1 cm schmaler gemacht. Ja ich weiß……

                                             

                                            @Matthias: Nutzt du auch die kostenpflichtige audassey App?

                                            Gruß

                                            Alex

                                             

                                             

                                            • #64638
                                              Knutbox

                                                Hallo Alexander, kurz noch ein paar Anregungen hinterher geschoben: die schlanke aber hohe Elip 2 dominierte bei uns zu Hause durch ihre Höhe optisch mehr als die U_Do4. Sie ragt über alle anderen Möbel hinaus. Beim Nordhausen Event bekam ich den Tip einen größeren Fernseher zu kaufen. Ich hab den alten behalten ihn aber mit einer Wandhalterung auf die gleiche Höhe wie die Elips gebracht. Der Effekt war verblüffend, da sich die Elips jetzt harmonisch eingefügen und nicht mehr herausstechen. Wie man das bei der D9 umsetzen könnte bleibt offen, da geht es ja um breite. Aber als Gedankenanstoss, dass man durch die “Umgebung” auch noch was rausholen kann. Und das hoch u.U. auch dominiert und breit nur ein Teil davon ist.

                                                Aber ich will dich auch nicht zur D9 überreden. Wenn die Kera schon Grenze war, musst du über die D9 ja nicht sooo viel nachdenken.

                                                Aber Probehören wäre bei deinem Vorhaben tatsächlich recht wichtig, da du zwei LS einschätzen willst, die beide auf sehr hohem Niveau spielen. Die akustische Veränderung wird wahrnehmbar aber in den Details ja eher klein ausfallen. Da solltest du dir einen persönlichen Überblick machen, ob sich die Investition für dich lohnt. Mit einer Kera 360 würde ich mal tippen soll dich eher die Neugier zu neuen LS bringen als der Wunsch nach einem grossen Schritt in Richtung Klangverbesserung. Die Kera ist ja schon was sehr feines.

                                                VG

                                            • #64640
                                              Alexnb

                                                Da hast du Recht knutbox. Ich suche nur die Nuance. Im Idealfall klingt es wie bisher und in den Höhen detailreich samtiger… Mir ist es das Geld wert.

                                                Und wenn dann noch der Subwoofer wegfallen kann ist es noch schöner. Der ist allerdings auch jetzt schon nur fürs gute Gewissen. Eigentlich schaue ich selten Kino und bei Musik ist er entbehrlich

                                                Ehrlich gesagt….er ist schon lang aus.

                                                 

                                                Gruß

                                                Alex

                                              • #64755
                                                Alexnb

                                                  Hallo, ich bin weiter am stöbern. Hab schon diverse Anfragen bzgl. der Altchassis. Naja mal sehen….

                                                  Gibt es eigentlich so etwas wie eine kleine Big 5, mit nur jeweils 1 x jede Chassis?

                                                  Ähnlich der ehemaligen Bluenote.

                                                  Warum komme ich darauf: Ich überlege stufenweise vorzugehen. Die BelAir5 bauen, um überhaupt mal einen Klangvergleich zur Kera in meinem Raum zu haben. Der bastelaufwand ist auch erstmal überschaubar. Dann erweitern mit dem 19er….und das dann in einem akzeptablen Gehäusevolumen.

                                                  Gruß

                                                  Alex

                                                   

                                                • #64756
                                                  Udo Wohlgemuth
                                                  Administrator

                                                    Hallo Alex,

                                                    lies mal den Bericht zur Big 5. Darin ist ausführlich erklärt, was es und was es warum nicht geben wird. Das wirft deine Planungen leider komplett über den Haufen.

                                                    Gruß Udo

                                                  • #64757
                                                    Alexnb

                                                      <p style=”text-align: left;”>OK danke Dir, dann lese ich nochmal. Hab das nur überflogen gehabt. Es sind recht viele Berichte die ich in den letzten Tagen gelesen habe …</p>
                                                      Gruß

                                                      Alex

                                                  Ansicht von 19 Antwort-Themen
                                                  • Zum Antworten musst du eingeloggt sein
                                                  Nach oben scrollen