Zurück zu Fragen zu Bausätzen

SB18: Abstand zwischen Chassis zu groß gewählt – Klangproblem?

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen SB18: Abstand zwischen Chassis zu groß gewählt – Klangproblem?

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Matthias (DA).
Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #55117
      shaffenmeister

      Hallo zusammen,

      nachdem meine SB18-ADW-Bausätze mehrere Jahre im Keller lagen, habe ich endlich die Standversion
      gebaut – und einen Fehler begangen: Der Abstand der Chassis zueinander sollte lt. Zeichnung bei
      ca. 1,3 cm liegen. Ich habe aus einem unerfindlichen Grund 4,1 cm “produziert”, d.h. der Mittelpunkt des
      TMT sitzt nicht bei 22,9 cm Abstand von der Oberkante, sondern bei 25,7 cm.

      Ist das akustisch ein Problem?

      Gruß und Danke,

      Christoph

       

      SB18 Maßzeichnung aus ADW-Shop

       

      Attachments:
    • #55119
      Knutbox

      Hallo Christoph,

      vorweg zur Beantwortung: nein – denke das ist kein Problem!

      Und etwas ausführlicher: ja das Problem kenne ich. Da baut man fröhlich drauf los und wenn alle Weichen gestellt sind bemerkt man DEN Fehler. Damit bist du nicht allein:-) Ich habe früher gerne mal die Chassis-Anordnung verändert. Erst viel später beim Mitlesen im Forum fiel mir auf, dass die Anordnung auch eine Eigenschaft eines LS ist. Trotzdem war ich nie unzufrieden mit meinen LS geschweige denn ich könnte behaupten irgendeine Form von Disharmonie o.ä. herausgehört zu haben. Wenn man sich die Bausätze aber genau anschaut, sieht man zum Beispiel einen Unterschied der Chassisanordnung von z.B. U_Do53 zu Chorus85. Ich will mal behaupten, dass das nicht unbedingt Zufall ist. Auch wenn ich es letztendlich nicht weiß und es eher zwischen den Zeilen rauslese. Das sind aber auch 3 Wegeriche bei denen ich die Chassis jetzt nicht unbedingt untereinander vertauschen würde. Bei einem Zweiwege LS wäre ich da aber schon wesentlich entspannter. Und die 3-4 cm Versatz der Chassis sind u.U. messtechnisch noch feststellbar, aber spätestens beim Hören in 3m Abstand vermutlich ziemlich egal. Da würde ich definitiv keine Schnappatmung kriegen. Kannst dich ja selbst fragen, welchen Unterschied du erwarten würdest, wenn du auf deinem Sofa sitzend Musik hörst und dann ein Chassis mal um 3-4 cm verschiebst? Da sagt mir mein Bauchgefühl, dass das ziemlich schnuppe ist. Und da du die Chassis vermutlich auch aus optischen Gründen im Sinne eines harmonisches Gesamtbildes so platziert hast, freu dich lieber über die Möglichkeit im Selbstbau eigenen Ideen Raum geben zu können. Das Auge hört mit;-)

      • #55121
        shaffenmeister

        Hallo knutbox,

        vielen Dank für deine aufmunternden Worte…

        “Optische Harmonie” lautete hier tatsächlich die Devise ergo Ausrede. 😉

        Ich bin sehr zufrieden mit den Lautsprechern. Wobei mein Hörabstand eher bei 2,5 m liegt. Die Aufstellung hat sicher einen größeren Effekt als mein Malheur.

        Jetzt muss ich nur noch lernen, mit den ganzen Details umzugehen, die die Lautsprecher auf mich loslassen…

        Viele Grüße,

        Christoph

    • #55143
      Matthias (DA)

      Moin,

      In aller Grunssätzlichkeit ist es schon hilfreich , den HT möglichst nah sm MT zu haben, sollte aber nocjh im Rahmen sein. Hauptsache happy.

      Abstand MT zu TT ist da deutlich entspannter. Je näher der TT am Boden ist, desto mehr fängt das an, Einfluss zu nehmen

       

      Viele Wege, ein highfideles Rom 😉

      Genieß weiter

       

      Matthias

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/sb18-abstand-zwischen-chassis-zu-gross-gewaehlt-klangproblem/