Zurück zu Fragen zu Bausätzen

SB29CB oder lieber Deeplink als Ergänzung zum SB36

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen SB29CB oder lieber Deeplink als Ergänzung zum SB36

  • Dieses Thema hat 38 Antworten und 13 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 6 Monaten von Udo Wohlgemuth.
Ansicht von 25 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #46159
      David

      Hallo. Ich plane mit meinem Kumpel weiterhin sein Heimkino…. In der Front sollen 3x die SB36Center Closed @20L (von Udo abgesegnet) nun möchte er auf nummer sicher gehen und määäächtig Druck und vielleicht Tiefe haben…

      Für den Druck habe ich überlegt welche sich besser eignen würden… 2x Deeplink oder 2x die SB29CB und dann in der Front unter dem Center oder gehen sie auch hinten? Hat vielleicht jemand einen Tipp?

      Die Closed Ausführungen sind alle platzbedingt… Geht nicht anders…

      Vielen Dank!

    • #46162
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo David,

      nun möchte er auf nummer sicher gehen und määäächtig Druck und vielleicht Tiefe haben…

      Die Closed Ausführungen sind alle platzbedingt… Geht nicht anders…

      Such den Widerspruch. Rennwagen haben nun mal keinen Pedalantrieb.

      Gruß Udo

    • #46163
      David

      Eigentlich wollte ich doch nur wissen ob die SB29 oder eher die Deeplink mehr sinn machen? Angetrieben werden sie von einer externen Endstufe mit DSP.

      Es ist wie es ist, ich muss den Pedalbetriebenen Rennwagen mittels angeschweißtem Anhänger und einem Motor drauf beschleunigen…

      Manchmal ist es nicht so einfach…

    • #46164
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo David,

      Angetrieben werden sie von einer externen Endstufe mit DSP.

      Ach so, eine Schaufelrad steht auch noch zur Verfügung!

      Wenn es möglich wäre, aus kleinen Gehäusen mächtig tiefe, druckvolle Bässe zu zaubern, hätte das sicher schon jemand gemacht. Erkennbar wär er an seiner goldenen Nase und andere Systeme lägen längst auf dem Sperrmüll.

      Sag deinem Kumpel, dass er mit seinem Heimkino auf die Fee mit den drei Wünschen warten soll. Dann kann es ganz toll werden.

      Gruß Udo

    • #46165
      HortusNanum

      Hallo David,

      Was Udo in seiner unnachahmlichen Art sagen will ist, dass Bandpass und geschlossener Sub sich prinzipbedingt eher nicht so for Bass mit viel Druck eignen. Wenn’s ‘ne Fönfrisur werden soll, spricht daher einiges für den Helmholtz-Resonator (aka Bassreflex).

      Wenn Du aber räumlich einen Deeplink BP unterkriegst, sollte ein SB29BR auch kein Problem sein. Die benötigten 75l Volumen bekommt man nahezu auch in den Abmaßen des Deeplink hin (z.B. ein Quader mit ~45cm Kantenlänge).

      Viele Grüße,
      Roland

       

    • #46166
      David

      Ähm… Ich frage ja nicht weil ich dir die Zeit stehlen will… Ich frage weil er dieses Jahr bei dir mindestens 11 Lautsprecher kaufen wird. 3x SB36 4 x die inwall und 4 Udo_8…

      Ich fahre eine ähnliche Konfiguration bei mir nur mit SB15STC hinten… Habe die SB36 auf 20L closed… Ich bin sehr zufrieden damit! Ergänzen tut dies ein Hornsub… Dieser passt aber bei ihm nicht rein… Deshalb suche ich nach einer passenden Lösung… Wenns sein muss auch 4 Subwoofer, 2 für druck 2 für tiefgang..

      So, versuche es nochmal…

      Da in der Front L/R platzbedingt mit einem Großen nicht geht muss nun mal eine ähnliche Lösung wie bei mir her.

      Hatte auch schon den Gedanken die SB240 zu trennen und den Tieftonbereich unter den Center zu packen, aber das ist bestimmt eine Sünde, oder?

      Also…? Ist ein SB29 eher als Ergänzung oder ein Deeplink für die Front um mehr pegel/druck zu bekommen?

      Um den Tiefgang kann man sich ja später kümmern…

    • #46167
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo David,

      auch ich schreibe hier nichts, um dich zu ärgern. Aber ebenso wenig lege ich darauf Wert, Verkäufe zu generieren, die den Kunden sicher unzufrieden zurücklassen. Dein Hornsub macht prinzipbedingt Druck, laut ist er wahrscheinlich auch, tief jedoch eher nicht (es sei denn, er ist richtig groß). Dummerweise ist er (auch prinzipbedingt) groß. Das kann man nicht aus kleinen, geschlossenen Kisten herausholen (schon wieder prinzipbedingt). Du kannst natürlich weiterhin um eine positive Antwort betteln, aber ich schrieb ja schon: Dafür ist die Fee zuständig.

      Gruß Udo

    • #46185
      max

      Ich versuch mal mein Glück:

      – Als Center hab auch ich nen SB36 in geschlossenen 20L. Funktioniert als Center super, der Bassbereich ist im vergleich zu den daneben stehenden BR-36ern aber quasi nicht vorhanden.

      – Am/unterm Schreibtisch nutze ich einen Deeplink-BP in Verbindung mit zwei etwas verkleinerten Linie41, da ich leider nix größeres unter bringe. Der Deeplink spielt, wie der Name schon sagt, recht tief, allerdings im Vergleich zu anderen Subs nicht wirklich knackig/punchig. Auch der Pegel ist vergleichsweise gering (für den Schreibtisch=Nahfeld natürlich mehr als ausreichend, bei nem größeren HK könnte es eng werden. Außerdem brauchts potentes Amping wegen dem eher schlechten Wirkungsgrad).

      Was ich zum Deeplink noch anmerken wollte:
      Es fiel mir beim Deeplink vergleichsweise schwer, ihn so einzubinden, dass er auch im Musikbetrieb harmonisch mit den 41ern (die vom Tiefgang ungefähr ähnlich zum SB3620L sind) zusammen spielte. Die hohe Trennung (ich meine um 100Hz, müsst ich checken) gefällt ihm offenbar nicht so gut, mit anderen Subs hatte ich selbst bis 120Hz kaum Probleme.

      Mein Tipp daher: Nimm den SB29. Falls irgendwie möglich, würd ich den in ein BR-Gehäuse packen. Außerdem würd ich ihn nach vorne stellen nicht nach hinten. Die 20L SB36 braucht ja doch recht hohe Übernahmefrequenzen, da würd ich den Sub nicht mehr im Rücken haben wollen.

    • #46193
      David

      Okay, das klingt doch gut!

      Unter dem Center habe ich an sich gut Platz, da bekomme ich denke ich 2x sb29BR unter… Und wenn die ihm nicht reichen dann weiß ich auch nicht mehr…

      Den Hintergrundgedanke den ich irgendwie immer habe ist folgender:

      Warum soll ich die SB36 als standard Bauen und diese dann eh im AVR als Kleine LS festzulegen um den AVR zu entlasten weil ja der Sub eh die Tiefe Arbeit macht…  Ist doch irgendwie komisch…. Dann baue ich sie lieber Closed @20L habe immer noch gut Pegelreserven keine Strömungsgeräusche am Bassport und die sind kompakter…

      Meist ist man ja eh vom Subwoofer abhängig da man durch die Aufstellung oft mit Raummoden zu kämpfen haben… Und der Subwoofer theoretisch “flexibler” ist…

      Oder sehe ich da was komplett falsch was die Pegel angeht? Sb36Closed@20L hat doch denke ich mehr pegel als ein SB 18 oder? Vielleicht sogar mehr Tiefgang als dieser?

      Ist der Pegel denn bei der Standard Version genauso wie bei der Closed@20L?

      Vielen Dank für eure geistige Teilnahme… Ist alles nicht so einfach…

    • #46194
      derFiend

      Für Filme ist das sicher kein Thema, bei Musik siehts wieder anders aus… (bezogen auf die LS größe /volumen)

    • #46196
      David

      Ja, es geht um ein reines Heimkino… Die einzige Musik die dort spielen wird ist die Filmmusik im Film…

    • #46198
      Peterfranzjosef

      Hallo David,

      2x sub29 CB sind auch nicht viel voluminöser als ein sub29 BR. Wenn´s Platzmäßig unterzubringen ist, eine Option.

      Wenn ein Sub mit 75litern Platz findet, überlegt mal den Move 12, den hat Schülzken in 50Litern netto.

      Hat Druck und nicht nur “vielleicht” Tiefe.

      Peter

       

    • #46202
      Markus Zeller

      … die Move Reihe gibt es doch nicht mehr .   Oder?

      • #46209
        Peterfranzjosef

        Doch, in Udo´s Shop, den Move 12.

        • #46216
          Markus Zeller

          Hmm …. 🤔 … wollte die gestern auch verlinken. Ich durfte die Druck-Impuls-Waffe (die 12er) mal live erleben … was für ein Biest!

    • #46207
      Matthias (DA)

      Moin,

      Sb36 als klein einbinden finde ich überraschend. Die Dinger sollten bis 40Hz schon mitspielen können.

      Und was bringen 20 Liter für Platz Ersparnis wenn sie dafür benötigen Ständer brauchen? (Oder ist da so ein Lowboard im Weg? In dem Fall:

      Raus mit dem Ding, wenn der Kumpel schon Geld ausgibt sollte der auch das Potential der Lautsprecher ausnutzen)

      Wenn der AVR das nicht packt, hat der in den Setup nix mehr verloren.

      AVR4520 o.ä. für 500€ gebraucht holen oder den vorhandenen mit Endstufe unterstützen ?

       

      Liebe Grüße Matthias

    • #46213
      David

      Wie gasagt 2 x SB29BR würde ich unter den Center bekommen… Aber ich schau mir mal den Move12 an…

       

      Die Sb36@20L kommen an die Wand möglichst so das man noch durch die Tür kommt ohne das man gegen die gr0ßen Teile rennen muss…  Die Leinwand ist auf max Größe getrimmt und somit ergibt sich diese Konstruktion…  Leistung werden sie genug bekommen denn sie werden von Externen Endstufen angetrieben…

    • #46219
      schuelzken

      Hallo David,

      der M12 wurde, wie seinerzeit der M15, von Eton mittlerweile abgekündigt und ist somit nicht mehr verfügbar. Alternativen sind momentan nicht in Sicht was sehr schade ist, aber vielleicht kommt da bei Zeiten was.

      Den genannten Deeplink (12″) hatte ich auch mal zum testen hier, hab ihn verschenkt. Bandpass kann bei höherem Pegel problematisch sein.

      Die SB29 BR/CB (11″) waren mir zu weich, wobei der CB mir eindeutig besser gefiel.

      Der wohl momentan potenteste 12″ im Shop ist hier der Contra12. Geht zwar nicht ganz so tief, ist aber mächtig laut. Aber auch eine große Kiste mit 90L.

      Für mich wäre es momentan schwierig einen geeigneten Bass zu finden.
      Wobei ich ein Chorus11 in die engere Wahl ziehen würde für moderaten bis etwas höherem Pegel. Die Kiste finde ich sehr gut.

      Schade das es die Moves nicht mehr gibt, keiner der oben genannten SUBs konnte in Punkto Performance und Präzision mithalten.

      Gruß Schülzken

      • #46344
        Kai3891

        Hallo, nun lese ich hier ganz entspannt den Text und da erfährt man ganz nebenbei, das es den Move 12 nun auch nicht mehr gibt. Hatte schon meine Pläne gemacht, dem Duetta Heimkino einen hinzuzustellen. Was nun?

        Gruß Kai

        • #46365
          derFiend

          Abwarten und Tee trinken, wenns nicht grad super dringlich ist.

          Ob von Eton sowas ähnliches nochmal zu erwarten ist, kann uns wohl am ehesten Udo verklickern. Wenn ich Schülzkens Beitrag aber richtig interpretiere, werden halt die Modellkonzepte umgestellt, und vielleicht kommt sowas nicht nochmal. Die Move Dinger waren ja irgendwie sowas wie ein zwischending aus CarHifi und home HiFi, und scheinbar will man das nicht mehr?

          Hatte auch immer mit dem Teil geliebäugelt, aber ist bei mir in keiner Weise dringlich, halt immer mehr nur dieses “haben wollen” wenn ich davon gelesen hab.

        • #46366
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Kai,

          rede nie über Projekte, die noch nicht fertig sind, ist ein Grundsatz, von dem ich nicht abweiche. Daher kann ich jetzt noch nicht sagen, ob oder gar wann es Alternativen zum Move-Pump 12 gibt. Das Ding war schon recht einzigartig, weil auch der Preis passte. Dennoch weine ich ihm nicht hinterher, bringt ja auch nichts. Und ob der Nachfolger auch solch ein Luftverschiebe-Monster sein muss oder andere Qualitäten haben soll, muss ich erst noch entscheiden. Aber eins ist gewiss: Ich trauere nie um die Vergangenheit. Statt dessen kümmer ich mich lieber um die Zukunft 😉

          Gruß Udo

        • #46379
          Kai3891

          Hallo Udo, es bleibt mal wieder spannend. 😉

           

          Gruß Kai

        • #46380
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Kai,

          es bleibt mal wieder spannend

          War es hier jemals anders? 😉

          Gruß Udo

    • #46275
      Justus (CE)

      Moin,

      warum wird der Move M12 denn noch auf der Eton-Homepage gelistet? Der M15 ist im Archiv…

      Gruß
      Justus

    • #46276
      schuelzken

      Hallo Justus,

      das wird wohl nur Eton beantworten können. Im Zuge der Umstrukturierung gibt es Vermutlich wichtigeres als die HP aktuell zu halten.

      Gruß Schülzken

    • #46277
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Justus,

      die Eton-Seite ist nicht immer ganz aktuell. So gibt es dort auch noch die Symphony1-Serie, die schon längst durch die 2er ersetzt wurde. Der Fall des Move M 12 liegt aber noch etwas anders. Durch interne Verschiebungen unterscheidet man in Neu-Ulm wieder strenger zwischen Home- und Car-Hifi und übergreifende Lieferungen sind nicht mehr möglich.

      Gruß Udo

    • #46288
      David

      Hmmm…. Also jetzt ist mir die MovePump 12 ans Herz gewachsen… Und nu?

      Ich habe dann mal Google durchsucht… Komplett.. Es sind mir 2 Dinge aufgefallen…

      1. Es gibt einen Car HIFI Subwoofer Eton Move 12 400… Dieser hat laut PDF der Eton Homepage eine 30er Chassis mit 2 x2Ohm a 500WRms…

      2. Die Move M12 Chassis kann man ja noch vereinzelt bekommen…

      Daraus entstanden direkt 2 Fragen die mir bis jetzt keiner beantworten konnte…

      1. Was ist das für eine Chassis in diesem Move 12 400?

      2.Ist es vielleicht tatsächlich die M12?

      3. Falls ja, warum ist dann die einzeln so verflucht teuer?

      4.falls ja, warum ist die im Car Sub so billig?

       

      Okay, möglicherweise habe ich zu viele Fragen gestellt die ich hätte nicht stellen dürfen… Ich musste aber weil ich diesen Sub haben muss. 4x..

      • #46317
        HortusNanum

        Ich hatte Eton schon vor einiger Zeit mal angeschrieben weil mich die gleiche Frage interessiert hat. Die Antwort war so kurz wie eindeutig: “In der Move M 12 400 ist kein Move M 12 verbaut.”
        Und nein, Du brauchst keine 4 Move Pump. Die reißen Dir das Haus ab!

      • #46323
        max

        Die Frage mit der Aktivkiste hatte ich mir auch mal gestellt. War aber schnell geklärt.

        Aktivkiste: 13kg inkl. Gehäuse, Aktivmodul (86W :-D) und co.
        Move12: knapp 16kg, nur für das Chassis.
        Noch Fragen? 😀

         

    • #46289
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo David,

      da musst du den Anbieter fragen, ob in einem Subwoofer für 170 Euro mit Gehäuse, Aktiv-Modul und Gewinnspanne der 16 kg schwere Move M 12 eingebaut wurde. Wenn das so sein sollte, kauf ich die Kisten massenhaft bei ihm, bau das Chassis aus und verdien mir mit dem Move-Pump 12 eine goldene Nase.

      Gruß Udo

    • #46308
      David

      Ich Habe denen mal eine Email geschrieben… Weil etwas komisch ist das schon… Da hätte man sicherlich einen anderen Namen für nehmen können wenn es ein anderes Chassis ist…

      Werde berichten… Aber wenn es das sein sollte, was ich nicht glaube, auch wenn ich dir eine goldene Nase gönne Udo, lass mir bitte 4 für den normalen Preis über… 😂 🙈

      • #46309
        Markus Zeller

        Verstehe ich das richtig … 4x MovePump … eine ist schon brutal … wie groß  ist der Raum? 😱

        • #46316
          schuelzken

          Naja,

          wie groß der Raum ist , ist eigentlich egal.
          Irgendwann ist jeder Raum mit Bassenergie gesättigt da kannst dann lauter drehen wie du willst, da passiert dann nicht mehr viel außer dass man wegläuft.
          Glaub mir, wenn vier 11er und zwei 15er das Feld bestellen, da hab selbst ich nach zwei Minuten Schweißperlen auf der Stirn, Atembeklemmung und Herzrasen.
          Genug geprollt.

          Gruß Schülzken

        • #46318
          Markus Zeller

          … da bekomme ich ja schon beim Lesen Angst 😜😁

          Wenn Du mal zum Probehören einladen solltest … lass es mich wissen 😁

        • #46319
          MartinK

          Soviel ich weiß, gibt es auch Berichte von Überlebenden…..
          Grins.

    • #46322
      David

      Neiin… ich selber brauche keine 4.. 2 für mich und 2 fürn Kumpel… Bei mir ist es…

      1. Der WAF.. Es muss vorne symmetrisch sein… und da der AVR usw schon mittig steht kann der Sub da nicht hin, also 2 links und rechts…

      2. Mein Raum ist Kompliziert…. Der ist Kacke… Raummoden ohne Ende… Mit 2 Subs bekomme ich den Raum besser angeregt und es wird vielleicht einfache diese blöden Moden in den Griff zu bekommen…

      Naja, wie auch immer… Da ich die Move-Pump12 wegen der Verfügbarkeit UND dem brutalen Preis schon fast abgeschrieben habe, habe ich mich weiter umgesehen und vielleicht etwas passendes gefunden…

      Darf ich hier aber wahrscheinlich nicht schreiben da die Versacubes nicht zum Sortiment gehören… Und 4 davon sind besser als 2,  und schon bekomm ich möglicherweise auch Pegel um unteren Bereich…

      Mal sehen…

      Vielleicht antwortet ja mal Eton zu meiner Frage… Sehen was sich ergibt…

    • #46324
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo David,

      dass es die von dir ausgesuchten Chassis nicht in mein Sortiment geschafft haben, hat einen guten Grund. Wenn sie zu meinen Ansprüchen passten, wären sie sicher im Shop zu finden.

      Gruß Udo

    • #46327
      Ollum

      Moin zusammen,

      mein übernächstes Projekt soll eine Linie 41 ACL werden, vielleicht später auch mit Bassunterstützung – dabei fiel mir auf, dass der Bass der Linie 43 als Linie 4 Sub auch einzeln erworben werden kann (249,- €).

      Ist zwar “nur” 8 Zoll, aber im Text stand was von “abgestimmt bis 27Hz” oder so. Vielleicht reicht der Pegel ja bei 2 Stück, oder ist das Quatsch bei Heimkino?

      VG Ollum

    • #46328
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Ollum,

      das ACL-Prinzip zaubert aus kleinen Lautsprechern mehr Tiefgang zu Lasten der Belastbarkeit. Wozu das im Heimkino gut sein soll, leuchtet mir nicht ein. Gebraucht wird da eh ein Subwoofer, der problemlos auf 80 Hz abgestimmt werden kann. Die erreicht die Linie 41 auch ohne ACL-Erweiterung. Wenn dann der Raum klein genug ist, reicht ein Linie 4 Sub als Ergänzung aus.

      Gruß Udo

      PS: Dies soll jetzt hier nicht weiter diskutiert werden, weil es nicht zur Frage von David passt.

Ansicht von 25 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/sb29cb-oder-lieber-deeplink-als-ergaenzung-zum-sb36/