Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Standlautsprecher für Stereo

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Standlautsprecher für Stereo

  • Dieses Thema hat 34 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 7 Monaten von SaKage.
Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #36306
      SaKage

      Guten Tag allerseits,

      ich bin auf der Suche nach einem Einstieg in den Hifi-Selbstbau und hoffe bei euch richtig angekommen zu sein. Erst einmal das wesentliche:

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      In diesem Bereich habe ich weniger Erfahrung. Lese mich zwar sehr gerne in die Wissenschaft ein, habe aber bisher immer noch nicht den allumfassenden Überblick um eine Lautsprecherentwicklung auch wirklich nachvollziehen zu können.

      Auf den Selbstbau freue ich mich hingegen sehr. Das wird Spaß machen!  Zwei Linke besitze ich ebenfalls nicht und was an Werkzeug und Gerätschaften fehlt, wird bei Freunden und Bekannten ausgeliehen.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Derzeitig: Wohnzimmer 15cm²

      Bis zum 30.04 ziehe ich jedoch um aus meiner Studentenbude aus. Die neue Wohnung und damit Wohnzimmer wird definitiv größer.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Ausschließlich Stereo.

      Eventuell irgendwann in Zukunft unterstützt durch einen oder zwei Subwoofer (Spielt also hier erstmal keine Rolle).

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      So hat geklappt.

      Schönerweise entsteht ein perfektes gleichschenkliges Dreieck mit jeweils ca. 2.2 m Abstand zwischen LS bzw. Hörer.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Bevorzugen würde Standlautsprecher.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Jetzt wirds schwierig. Ich höre sehr viel unterschiedliches.

      Rock, House & EDM, Jazz, Hip-Hop, Indie, sehr gerne einfach nur Instrumental, ..

      Ich nenne mal ein paar einfach ein paar Lieder.

      • Steve Strauss – Haunted Melody
      • Blues Company – Crippeld Mind
      • Al Somma – They All Laughed
      • Tenacious D – Throw Down
      • Clueso – Dein Raum
      • Skunk Anasie – My Ugly Boy
      • Archive – Again
      • Bryce Vine – Drew Barrymore
      • Roisin Murphy – Overpowered
      • Lucky Luke – Make Ü Mine

      Wenn es dann auch noch passabel mit schlecht aufgenommenem Rock passabel klingt und relativ laut anhörbar ist, umso besser.

      Wenn hier was fehlt, führe ich das gerne aus.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      PC Lautsprecher 2.1: Edifier s530D

      Standlautsprecher ,Marke Eigenbau mit Westra Chassis.

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Alter Stereoverstärker: Yamaha RX-496RDS (am liebsten würde ich den noch etwas behalten außer es bringt einen großen Sprung nach vorn)

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Bis auf Holzberarbeitung alles schon öfter gemacht. Werde mich eh bemühen und alles ruhig und mit Geduld angehen. Wird klappen.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      Ansetzen würde ich momentan 500€.

      Ist bis 700€ der Unterschied so immens?

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Chemnitz/Dresden/Leipzig

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Das wird sich zeigen. Meine momentane Referenz sind Klipsch RF-62 vom Nachbarn. Da komme ich gerne vorbei. Was sofort mir da sofort auffällt ist, das die Töne sich quasi von den Lautsprechern mit einer Kraft lösen und nicht wie meine einfach nur Musik spielen. Kann ähnliches hier erreicht werden?

      Zusätzlich im allgemeinen: Wenn es lauter wird, sollen sie vollmundig und quasi unbelastet klingen. Meine derzeitigen schreien mich eher schmerzverzerrt an.

      Ich denke weitere Wünsche könnten sich im Laufe des Threads herauskristallisieren.

       

      Preislich wären hier unter anderem die U_do 13 und die SB 36 ADW drin. Wie vertragen sich die beiden gegenüber meinen Anforderungen?

      Und bezüglich der Standlautsprecher, treffe ich hier die richtige Wahl oder wären kompakte bei Zimmergröße bis 25m² besser geeignet?

    • #36308
      Andre

      Hallo Justus,

      herzlich Willkommen! Du kannst ganz beruhigt sein. Das Lösen des Klangs von den Lautsprechern ist bei ADW Lautsprechern bei allen mir bekannten Bausätzen bei entsprechender Aufstellung der Fall. Die Bluesklasse (SB 36) bietet dabei gegenüber der Einsteigerklasse (U_do 13) den Vorteil, dass sie besser auflöst, mehr Details wiedergibt. 25m² Fläche sind auch für Kompakte kein Problem, wenn man aber auf einen gewissen Basspegel steht, machen voluminösere Standoxen häufig mehr Alarm. Die SB 36 macht da mMn am meisten her bis 250€, wobei einige finden, dass sie im Bassbereich etwas übertreibt. Wenn du etwas mehr Geld ausgibst, wäre die SB85BR mit dem 8-Zoll Tieftöner nochmal ein Schritt nach vorne, da sie tiefer kommt, als die SB36.

      So, und jetzt kommt der obligatorische Hinweis: Probehören! Entweder im Osten jemanden Suchen oder einen Kurzurlaub im Westen machen. Es lohnt sich.

      Gruß

      Andre

      P. S: Mich würde nicht wundern, wenn dein Nachbar nach einer Probelauschung bei dir ungläubig staunend da sitzen würde und anschließend seine Kupferschüsseln dem nächstbesten Zuckerbäcker zur Verfügung stellen würde…

    • #36310
      SaKage

      Vielen Dank Andre für deine Empfehlung.

      Dann werde ich mich in diesem Sinne in Richtung der ADW orientieren. Die SB85 ist hierbei aber auch wirklich momentan die absolute Schmerzgrenze bei mir. Gerne bei Gefallen in einigen Jahren dann noch mal etwas Neues bauen.

      Bietet die SB85BR außer in dem von beschriebenen tieferen Bassbereich einen “Vorteil” ggü. der SB36? Wobei wenn da schon der Bassbereich zum Teil als übertrieben gewertet wird, ist das bei der SB85 ja noch etwas intensiver. Wobei sich das wohl wiederum in Filmen besser machen würde. Musik ist aber eh vordergründig für mich.

      Wie gestaltet sich denn der direkte Unterschied zur SB85TL dann? Ich allen Foren konnte ich bisher eher Vor- und Nachteile von BR und TL nachlesen, wobei es eher immer Richtung Verteidigung der eigenen Meinung ausgeartet ist und keine klare Antwort gegeben hat.

      Dazu noch die Frage, da für mich das nicht auf der ersten Blick ersichtlich: Die SB85BR sieht nicht wie eine klassische Standbox aus sondern eher wie ein großer Subwoofer mit einer daraufstehenden Kompaktbox aus. Liege ich hier falsch?

      Wenn ungläubig stauend, super. Wegschmeißen tun wir zumindest hier nichts, jedoch kann ich mich für die langen Sitzungen bei ihm revanchieren und mein Heim für das Freiblasen unserer Gehörgänge nutzen. Das wird ihm sicherlich gefallen 😉

      Einen Besuch muss ich mir gründlich überlegen bei knapp 500KM Anreise. Die zweite Station wäre bei mir Ludwigsburg bei Stuttgart. Bin dort des öfteren bei meinen Eltern zu Besuch.

    • #36341
      Monti

      Hallo Justus,

      bis Berlin ist es ja nicht so weit, falls Du es also mal in diese Richtung schaffst… Ich kann Dir zwar nur ne Duetta und ne Mini-ACL zum Probehören anbieten, aber wenn wir das mit genügend Vorlauf planen, bekommen wir aus der hiesigen Szene vermutlich auch noch den einen oder anderen LS inkl. Herrchen zusammen.

      Meld Dich bei Interesse einfach per PN…

      Ciao
      Chris

      P.S. Das größere Chassis bewegt einfach mehr Luft, kann tiefer und geht dabei entspannter zu Werke.

    • #36348
      schlamperl

      Preislich wären hier unter anderem die U_do 13 und die SB 36 ADW drin

      Hallo Justus,
      stehst Du mehr auf Tiefbass, bist Du bei deiner Wahl, schon richtig. Verlangst Du aber mehr Punch, Trocknenbass, würde ich Dir die SB 36 in der Centerversion emphelen, wie sie auch Yoga gebaut hat und ich fürn Franki.

      Aber egal für welche Du dich entscheidest, ist nichts verkehrt! Wenn Du aber Probehören kannst, mach es!

       

      Gruß Jörg

    • #36350
      nymphetamine

      Irgendwie kann ich grad net rauslesen, was für ne art von ls du haben möchtest… Wäre dir eine kleine schmale bauweise (2-weger) lieb oder eher d’appo (2,5- wege)? Oder wärst du lieber bei nem 3 wege ala sb23 oder sb85… Nachteil an der 3wege box… Die breite… Wegen dem tt… Die anderen 2 können recht schmal gebaut werden. Durch die acl-versionen kannst du au weit runter kommen, ohne einen sub einzusetzen…

      Bitte dies wirklich als fragen verstehen und nicht als genervtes runterschreiben (hab das oben schon 3 mal geschrieben aber irgendwie taucht da immer ein ungewollter unterton auf)

      Kurz noch zur erklärung… Sb18 = 2 weger, sb36 = 2,5 weger, sb85 / u_do 13 = 3 weger…

      Damit du mal en Eindruck hast..

      Ich persönlich würde ein 3 weger bevorzugen… Am ehesten so in der art der u_do 13… (leider gibts meine wunschbox (noch) nicht, deswegen die contra 2) 😉

      Oder du suchst dir einen bausatz, den man ausbauen kann… Also klein anfangen und bei bedarf erwacshener werden lassen… Da bist du bei den oben genannten Vorschläge sb18 -> sb36 -> sb 240 gut aufgehoben… Die u_dos sind natürlich genauso ausbaufähig aber ich bekomme die 3 stufen der u_do 13 net ausm kopf zusammen 😂

      • #36351
        schlamperl

        Ich persönlich würde ein 3 weger bevorzugen… Am ehesten so in der art der u_do 13… (leider gibts meine wunschbox (noch) nicht

        What! Was gibt es bei Udo nicht? Ne, mal ne ganz normale Frage. Was fehlt?
        Nachtrag: Gibs schon, aber liegt dann doch an den Preisen.

        Auch ich stelle immer wieder fest, dass die Leute sagen, wie 500 – 2000 fürn Selbstbau und ich muss auch noch die Gehäuse selber bauen und das Löten auch noch? Jo sach ich!

        Da kaufen die meisten dann doch lieber von der Stange. Schade aber ist so! Aber immer wieder schön zusehen wenn sie den Selbstbau-LS zuhören und das Weinen anfangen.

        • #36357
          nymphetamine

          Udo kann es bestimmt schon nicht mehr hören… Aber träumem darf ich von ner Contra 4 😂😂😂😂😂

        • #36362
          schlamperl

          Wie soll die sein? Doppelbass, anderer HT, MT oder welche Anforderungen soll sie entsprechen?

        • #36364
          Marc Issner

          Anderer HT – keine Contra mehr

          Anderer MT – keine Contra mehr

          Nach Udos Nomenklatur bliebe für Contra 4 nur 2 TT, 2 MT, gleicher HT

          Manchmal Text lesen, nicht nur Bilder kucken…… (Frage zur aktiven DT)

          Gruß Marc

        • #36365
          nymphetamine

          Stell dir ne contra 3 mit nem contra 16 sub (die achter aber mit 2 tt) also ne u_do 13, nur mit monacor-chassis 😂

          Ich hätte alle chassis daheim, um die zu bauen…
          Müsste dann nur noch 2 mal den mt nachordern… Damit ich irgendwann doch meine contra 1 als rears bauen kann… Habe en set contra 2 rumliegen und würde diese dafür verwenden…

          Habe damals nach der abkündigung des DT-350 NF noch einen bei udo ergattern können… Falls ich irgendwann doch einen center baue… Somit hätte ich durchgehend den gleichen ht…

    • #36353
      Matthias (DA)

      Wer hier 700,- ausgibt bekommt Lautsprecher im Wert von grob 4000,-

       

      Am Ende würd ich lieber noch 2 Monate warten und dann das kaufen was ich wirklich will.

       

      Und dann natürlich probehören, das ist oberste Pflicht, die Geschmäcker sind verschieden.

       

      Matthias

    • #36354
      SaKage

      Das klingt ja alles schon einmal zielführend.

      Von der U_Do hab ich mich gedanklich wohl verabschiedet. Die SB Klasse reizt mich mehr fürs erste Mal einfach mehr 🙂

      Habe meiner besseren Hälfte die SB85BR heute abend gezeigt. Sie ist nicht nur nicht angetan, sondern hat gesagt, dass diese ihr auf keinen Fall irgendwohin kommen 😀 Muss aber auch sagen, dass die BR mir durch die unterschiedlich großen Gehäuse ästhetisch nicht besonders gut gefällt. Hätte ich persönlich vernachlässigen können. Die Chefin hat jedoch auch das Hoheitsrecht zuhause.

      Deshalb die Frage, kann man die BR auch in nur einem Gehäuse aufbauen, bzw welche klanglichen Unterschiede würden vorherschen auch im Vergleich zur SB85TL?

      Mein Ziel ist eigentlich ein 3-Weger.

      Natürlich klingt die Möglichkeit auch verlockend den SB36 zu bauen und dann noch zum 240 auszubauen.

      Finanziell werde ich jedoch nicht die magische Grenze von jeweils 300€ für die Bauteile überschreiten, da richtig erwähnt noch das Gehäuse gebaut werden muss. Später, sobald ich richtig verdiene, sehr gerne. Jetzt noch nicht 😉

      • #36361
        nymphetamine

        Deine aussage is passend für das thema “ausbauen”… Fange doch bei einem “kleinen” bausatz an… Als acl-version… Dann, wenn du mehr hast, ausbau auf mittlere oder oberste stufe… Vorteil dabei is au, deine bessere hälfte gewöhnt sich an den sound und wird den ausbau eher genehmigen… Selbst wenn es dann en brummer wird… Brummer wegen der größe (die sb240 ist anscheinend sehr wichtig).

    • #36355
      Matthias (DA)

      Na na na, du sollst die Lautsprecher ja nicht angucken sondern anhören lassen, auch Frauen haben Ohren 😉

       

      Aber ja, Zweiteiler kann man auch in einteilig bauen

       

      Da fällt dir schon ein schönes Design an

       

      Matthias

      • #36356
        SaKage

        Ja das stimmt, könnte einfach innen entsprechend eine Trennwand nach hinten und nach unten für den kleinen LS bauen, damit das Volumen gleich bleibt und das ganze entsprechend aus einem Stück fertigen.

         

    • #36358
      schlamperl

      Türlich kannst Du sie auch in Schlank bauen und auch einteilig. Manchmal muss aber auch ne Weiche dazu angepasst werden, wenn vom Entwickler Änderungen nicht vrogesehen sind. Eine Frage an Udo sollte dies aber klären.

      Bauen kannst Du alles, besser ist es aber alles vorher mit Udo abzusprechen, was geht, was nicht.

      Ich würde auch noch die SB Chorus 85 ins Rennen werfen. Warum? Habe ich auch persönlich, bei Udo, gehört und sie macht so ziehmlich alles richtig. Egal welche Art von Musik, also ausgeglichen. Auch hier kanns Du mit dem Gehäuse spielen, frag den Udo oder uns.

      Was ich aber rate ist, wenn Du nicht zu weit wohnst, mach nen Probehören. Vielleicht fällt deine Wahl ganz anders aus!

      Gruß Jörg

    • #36359
      nymphetamine

      Im großraum Stuttgart, münchen, karlsruhe und Heilbronn gibt es einige sb-bauten…

    • #36363
      SaKage

      Die Chorus 85 sieht traumhaft aus. Leider auch deutlich über dem eigentlich angestrebten Budget. Ich möchte nicht kleinlich sein, doch der Sprung im Vergleich zur SB85BR sollte da schon deutlich sein. Wohl aber auch für die nahe Zukunft die richtige Investition. Schwierig.

      Wäre natürlich schöner die entsprechenden Modelle vorher zu hören. Was hier in der Nähe leider schwierig ist.

      Großraum Stuttgart müsste ich ebenfalls entsprechend einplanen, da kein Katzensprung. Wo wären denn die besagten SB-Bauten?

    • #36366
      Matthias (DA)

      Moin Justus,

      Der Sprung ist deutlich, aber vor allem Geschmackssache.

      Ich persönlich mag Chorus deutlich lieber als SB, gibt aber auch manche die das andersherum sehen.

       

      Du bist davor einen ernsthaften Betrag auszugeben, da lohnt sich auch mal ein Tagestrip…

      Hast du schon die Probehören Karte gesehen?

       

      Matthias

      • #36367
        SaKage

        Selbstverständlich, ich denke ebenfalls, dass ich die besagten Modelle probehören muss.

        Von der Landkarte habe ich schon gelesen, kann ich leider nirgends entdecken. Bisher hat sie sich jedoch gekonnt vor mir versteckt.

        • #36368
          nymphetamine

          Habs sie gefunden 😂😂😂😂

          Wenn du am handy bist… Halte dein handy im landscape-modus (neudeutsch für horizontal bzw. Quer) dann steht ganz oben mapsmarker… Klicke da drauf… Dann wirst du weiter geleitet…

          Ich kann dir maximal ne sb18 stand zwischen neckarsulm und bad rappenau anbieten aber zeitlich sieht’s grad bei mir mega scheiße aus… Und ich kann net einfach meine bessere hälfte + ehefrau fürn mittag rausschmeißen… Die kleine hält halt leider noch ihren Mittagsschlaf…

          Von lubu nach Reutlingen geht’s ja eigentlich… Da gibts jemand, der sein sb30 hk zum probehören anbietet…

        • #36369
          nymphetamine

          Shit… Ich meint Esslingen… Und net Reutlingen… Keine ahnung, warum ich das geschrieben hab

        • #36370
          SaKage

          Habe Dank 😀 jetzt habe die scheue Karte ebenfalls gefunden.

    • #36371
      Andre

      Hallo Justus,

      ich bin derjenige, dem die SB 85 BR von dem Foto gehört, deshalb kann ich sie empfehlen. Die 85 ist eine Ausbaustufe der SB 15 STC, die, wenn du den Bericht gelesen hast, einfach aus dem Umstand heraus so gebaut wurde, weil es am schnellsten ging. Für mein Heimkino sind gerade einteilige, schwarz Velours bezogene Gehäuse in der Mache und die Thematik 2 teilig – 1 – teilig habe ich im Forum Baubericht zur SB 23/3 Sarcophago mal aufgegriffen.

      Als Einsteiger und die Reisekosten scheuender empfehle ich mal für den Einstieg eine U_do 1 zu bauen. Die bekommst du bestimmt wieder zu 80 % der Kosten verkauft, falls dir die nicht gefallen oder du doch die Bluesklasse anstrebst. Dann hast du aber mal ein Gefühl dafür, was hier bei ADW geht…

      Gruß

      Andre

    • #36373
      derFiend

      Grundsätzlich bleibt festzustellen das ALLE Lautsprecher hier extrem gut klingen, und man sehr viel für seinen Geld bekommt. Insofern kann man eigentlich erstmal garnichts falsch machen. Bei der Frage welcher Bausatz es denn nun werden soll, geht es dann eher um Kleinigkeiten, wie die mögliche Größe und bis zu einem gewissen Grad noch wie gut ein LS zum gewählten Musikgeschmack passt.

      Deiner lieber Justus ist relativ breit gefächert, daher ist auch das nicht von absolut entscheidender Bedeutung. Und auch wenn es viel leichter ist sich zu entscheiden wenn man so einen Bausatz mal selbst gehört hat, möchte ich den vielen “anhören” Tipps hier durchaus auch mal widersprechen. Wenn es nicht gerade der “Katzensprung” nach nebenan ist, kostet die Reise irgendwohin mal schnell 100 €, und wenn du da nicht gerade unterschiedliche Serien hören kannst, bringt es auch nur die Erkenntnis das die Lautsprecher gut klingen.

      Ich möchte Dir hier einfach Mut zusprechen, dich für einen Bausatz zu entscheiden und ihn zu bauen, und die 100 oder mehr Euro die für eine weitere Reise zum Probehören fällig wären lieber in den Bausatz zu stecken.

      Mit der SB Reihe machst Du sicher nichts verkehrt! Und wenn du bei der Frau eher einen schlanken LS durchgesetzt bekommst, dann sind die von Dir bereits angedachten SB36 sicher keine schlechte Wahl. Auch die SB30 als ACL wäre da sicher noch wert in Betracht genommen zu werden.

      Ansonsten nur Mut! Bestell dir einen Bausatz der Dich anspricht und bau ihn, ich bin mir sicher das er dich von den Socken hauen wird! Ich hab es damals selbst genauso gemacht, und es bis heute nie bereut. Und wenn Du dann weisst was man im Selbstbau so bekommst, und irgendwann die Gelegenheit hast bei Udo vorbeizukommen, oder auf eines der diversen Treffen zu gehen um vergleiche zu hören, weisst du dann auch leichter zu beurteilen wo dich der Weg des Selbstbauers noch hinführen könnte, wenn der Wohnraum mal wächst, und die Holde davon übereugt ist das der größere Kasten es auch wert ist 😉

    • #36374
      SaKage

      Das stimmt alles, um die Breite geht es nicht. Es geht bei den SB85BR nur um die Form.

      In jedem Fall bin ich mir sicher, dass mich die von mir angedachten Bausätze umhauen werden. “Klein” mit den U_Do 1 möchte ich dabei nicht beginnen.

      Mir fehlt leider auch ab März so ziemlich die Möglichkeit Mal unter der Woche irgendwohin zufahren. Pflichtpraktikum beginnt und da besteht kein Urlaubsanspruch. Einfach krank machen ist nicht mein Ding. Einen Fehlgriff werde ich hier jedoch mit Sicherheit nicht machen. Hoffe einfach, dass ich die richtige Entscheidung treffe.

      Zur Wahl stehen nun die SB85BR in einem einteiligen Gehäuse und die Chorus 85. Es geht nun heute Nacht eh erstmal bis Donnerstag in den Urlaub. Da habe ich noch ein wenig Zeit über das ganze nachzudenken. Die Lust ist einfach groß etwas so herrliches zu bauen mit der Gewissheit, dass jemand (also Udo) viel Leidenschaft in die Entwicklung gesteckt hat.

      • #36375
        Matthias (DA)

        Moin Justus, dann lies noch ein wenig Bauberichte und dann lass deinen Bauch entscheiden.

        Allgemein spielt SB ein wenig wärmer, mit etwas dickerem Bass.

        Chorus vielleicht noch etwas feiner aufgelöst, etwas zurückhaltender / vornehmer.

        Du merkst, ganz neutral kann ich es nicht beschreiben…

        SB ist unschlagbar in der Erweiterbarkeit, dafür kann Chorus wunderbar mit Eton ER4 kombiniert werden wenn es später mal an das ultimative High End rangehen soll.

        Da Probehören gestrichen ist bleibt nur das Bauchgefühl. Das hat meistens recht.

         

        Matthias

    • #36376
      n8flieger

      Hallo Justus,

      ich habe damals blind die U_Do 4 und ein Jahr später quasi blind die SB12 bestellt. Gereut hab ich es nie. Allerdings nach 2 Hör-Events weiß ich ziemlich sicher, irgendwann wird eine Duetta bei mir stehen. Ich hab keine Ahnung wann, aber definitiv, dass es so sein wird.

      Aber auch das kleine Preisregal macht enorm viel her, daher viel Spaß beim bauen und hören, egal worin die Entscheidung dann auch besteht.

       

      Gruß Enrico

    • #36377
      nymphetamine

      Ich habe den Vorgänger zur U_Do 1 (HighJack)… Und muss sagen, dass diese nicht schlecht sind ABER mir eindeutig zu schwachbrüstig sind… Da fehlt einfach das bassfundament… Deswegen würde ich hier eher die U_Do 4 empfehlen…

      Tonal is die HighJack sehr schön aber wie gesagt, mir persönlich zu wenig tiefgang.

    • #36540
      SaKage

      So nach einer erzwungen Abstinenz um zum einen den Urlaub zu genießen und zum anderen einen gewissen Abstand zu erhalten, bin ich kaum zurück wieder heiß..

      Ganz ohne Gedanken ging es dann aber doch nicht. Zum einen denke ich, dass die SB85 für mich als Einstieg vollkommen ausreichen wird. Die Chorus 85 ist toll, jedoch sind 300€ eine ziemlich große Summe. Wenn ich an den bis Ende April anstehenden Umzug denke, muss ich hier erstmal einen Kompromiss finden. Die ganze Konstruktion wird für das erste Projekt sowieso so einfach und schlicht wie möglich gehalten. Für das nächste Projekt darf es dann sowohl konstruktiv, als auch finanziell ausgefallener sein.

      Für die WAF unabdingbar ist und bleibt die einteilige Lösung. Habe heute früh am PC mal gezeichnet und würde mich über eure Meinung freuen.

      Dabei stellt sich für mich noch die Frage ob der Bereich hinter TMT und HT auch zum Volumen des TT zählen oder bloß alles was sich unter der Volumenabgrenzung befindet.

    • #36543
      Vadder
      Verwalter

      Moin,

      das Volumen hinter dem MHT-Abteil zählt mit.

      Kleiner Tipp: Zieh das Bodenbrett vom MHT als Ringverstärkung bis zur Rückwand.
      Genauso die Verstärkung unterm Bass. Dann kannst Du die beiden anderen Brettchen sparen.
      Das klappt so auch bei meiner einteiligen Duetta.

      Viele Grüße vom Vadder

      • #36545
        SaKage

        Danke für deinen Tipp.

        Wäre das Gehäusevolumen dann jedoch nicht zu groß für den MT oder irre ich mich bzw. spielt das in moderaten Bereichen eine untergeordnete/keine Rolle?

        Udo hat als Richtwerte 50L für TT und ca. 5L für den MT angegeben.

        Dann würde es nämlich reichen das ganze etwas weniger tief und hoch zu bauen.

        • #36546
          Vadder
          Verwalter

          Moin,

          ich hab’s mal überschlägig ohne Anspruch auf wissenschaftliche Präzision durch gerechnet.

          Das MHT-Abteil kannst Du auf 10 cm lichte Tiefe verringern, wenn das Chassis dann noch passt.

          Insgesamt wären ca. 8 cm Höheneinsparung möglich. Oder ca. 3 cm in der Tiefe.

          Viele Grüße vom Vadder

        • #36550
          SaKage

          Ja, dein Überschlag stimmt ganz gut überein. Die MT passen auch bei 100mm.

          Nach etwas Anpassung am Gehäuse komme ich nun bei den Volumen auf ca 6L (MT) und 51L (TT).

           

Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/standlautsprecher-fuer-stereo/