Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Vergleich “kleiner Lautsprecher”

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Vergleich “kleiner Lautsprecher”

  • Dieses Thema hat 23 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von rodscher.
Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #54326
      BigChris

      Gude,

      ich wollte mir was kleines für den Schreibtisch bauen, als Lautsprecher für den Rechner.

      Ab und zu mal per Youtube was schauen / hören bei der Arbeit.

      Diese hier habe ich im Auge:

      MiniACL

      RS100 PC

      RS100 ACL

      Hat zufällig mal jemand alle gehört und kann die vergleichen?

      Wie wird wohl der Unterschied zu einer SB15 sein?

       

      Beste Grüße

      Christian

    • #54327
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Christian,

      wie war noch mal die Frage? Achso, im Vergleich kommt Duetta etwas tiefer.

      Gruß Udo

    • #54328
      Hermann Hellweg

      Hallo Christian,
      Die SB15 habe ich schon vor sehr langer Zeit gehört, da traue ich mir auch keinen Vergleich mehr zu. Aufgrund der Membranfläche wird sie auch der potenteste Lautsprecher sein. Die MiniACL habe ich gar nicht gehört.
      Ich persönlich stehe auf die kleinste im Bunde, RS100PC. Das ist ein traumhafter Lautsprecher. Gerade für den Schreibtisch. Der Sweetspot ist zwar begrenzt, was am Schreibtisch aber nicht von Belang ist. Wenn dein Büro nicht zu groß ist, wird dich die RS100 sicherlich verblüffen. Dieser Zwerg macht einfach nur Spaß.
      Viele Grüße
      Hermann

    • #54329
      BigChris

      🙂

      Habe ich doch glatt den Vergleich mit der SB15 drin gelassen, den wollte ich eigentlich rausgenommen haben. Udo hat mich aber sofort erwischt. Das kommt wen man zuviel gleichzeitig plant, Kinderzimmer vom Sohnemann und Arbeitszimmer.
      <p style=”text-align: left;”>15 Quadratmeter ist mein Arbeitszimmer ca..</p>
      Die MiniACL habe ich bei meiner Tochter stehen, die gefällt mit auch schon richtig gut. Wie ist wohl die RS100 im Vergleich?

      @Udo: Die beiden darf man doch bestimmt vergleichen?

       

      Grüße Christian

    • #54332
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Christian,

      Die beiden darf man doch bestimmt vergleichen?

      Doch was soll dabei herauskommen? Ein 10 cm Breitbänder wird wohl kaum so viel anders spielen als ein anderer. Was sie tun, ist in beiden Fällen erstaunlich. Trotzdem sind sie bestenfalls in “gut” und “auch gut” einzustufen, wobei die Reihenfolge vom subjektiven Empfinden bestimmt wird. Auch zwei Paare rote Schuhe in Größe 42 sind nun einmal nicht mehr als rote Schuhe in Größe 42.

      Gruß Udo

    • #54333
      BigChris

      Verstehe. Ist mir auch klar, das es schwierig ist hier zu vergleichen. Hätte sein können das sich plötzlich 10 Leute melden die beide gebaut haben und sich einig  sind, für den Zweck auf dem Schreibtisch sind die oder die für ihn besser oder angenehmer. Probehören ist ja auch immer noch schwierig mit der Pandemie dort draussen.

      Ich vermute mal, ich baue einfach die RS100. Die mini ACL habe ich ja schon.

      Grüße Christian

    • #54334
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Christian,

      das Ergebnis wäre nah an 5 : 5.

      Gruß Udo

    • #54344
      Gipsohr

      Gute Idee, baue die RS100ACL – dann hast du einen direkten Vergleich und kannst berichten welcher Dir besser gefällt 😀

    • #54377
      Kai3891

      Hallo Christian, ich habe tatsächlich beide zu Hause stehen und für mich ist die RS100 der klare Gewinner. Ich finde den Sweetspot bei der MiniAcl etwas kleiner und der Bass ist zurückhaltender und das bereits im Vergleich zur normalen RS100 ohne Acl. Der Test erfolgte am selben Standort mit dem selben Equipment, da hatte die RS100 einfach in meinen Ohren die Nase vorn.

      Wenn man natürlich einen kleinen Schritt weiter geht und sich die Mona 21 anschaut, sieht es nochmal ganz anders aus. Den Sub unterm Tisch verstecken und nur die kleinen Sats im Sichtbereich, da dürfte jedem der Mund offen bleiben.

       

      Grüße Kai

      • #54399
        BigChris

        Vielen Dank für Deine Erfahrung!
        Momentan liebäugele ich schon wieder zur Bluesklasse hin, auch wenn es nur PC Lautsprecher werden… Aber momentan habe ich noch ein paar andere Baustellen, so dass ich noch ein bisschen überlegen kann. 2.1 möchte ich diesmal allerdings nicht haben, da bräuchte ich einen neuen Verstärker. Ich habe noch den Alientek D8 rumliegen, der sollte als Zuspieler in dem Projekt dienen.

        • #54402
          Rincewind

          Hallo Christian,

          wenn Du schon bei der Bluesklasse angekommen bist, dann vielleicht ne Chorus 51 oder Illumi 15 oder Sb12 in 6L
          Alles Schreibtischgrößen-Taugliche Bausätze.

          Grüße
          Rincewind

        • #54413
          BigChris

          Die Chorus habe ich auch schon im Auge, aber später im Esszimmer denke ich.

          Vielleicht wieder was von SB.

          Habe gerade ein Film mit den SB36 Centern geschaut. Das macht schon Spaß 🙂

        • #54415
          Sparky

          N’Abend Christian,

          “Die” Chorus 51 spielen bei mir ebenfalls als Schreibtisch-Boxen am Rechner, aus ner Asus Essence STC II über ne kleine EL84 Röhre gezogen. Also Udo die C51 fertig hatte, war kurze Zeit später eines der berühmt-berüchtigten “Spackotreffen”…
          Er brachte sie mit hin, doch ersparte ich ihm spontan die Last, diese wieder mit nach Hause zu schleppen 😉

          Ich habe selbst ne Kera 360 schon als PC-Box gesehen, so what?
          Auch am Schreibtisch macht gute Musikwidergabe mehr spaß als weniger gute Musikwidergabe.

           

          Gruß,
          -Sparky

        • #54417
          Sparky

          P.S.

          SB12_6L sind nicht soo viel kleiner, diese verrichten in der Küche ihren Dienst an einem Philips Saturn Tonmeister B7D42AS.

          Wenn Du einen (subjektiven!) Vergleich willst: Die SB ist eher ein “Weichzeichner”, was am Radio durchaus nützlich ist, die Chorus im Vergleich “feinauflösender”.
          Wegen der größeren Pappe ist die C51 im Bass weniger angestrengt, wenn man sie nicht erschlägt, spielt aber auch die SB12_6L noch brav mit. Da ist echt die Frage: Wie nahe an der Wand und wie “laut”?
          Beide Boxen profitieren im Bass von wandnaher Aufstellung, der Rest ist dem eigenen Geschmack, Nahfeld-Abstand etc. geschuldet.

        • #54440
          nymphetamine

          Warum wundert mich bei dir die kleine Röhre net? 🤔

          Gibt’s eigentlich bei dir en Zimmer, wo keine Röhre vorhanden ist? 😂😂😂😂😂😂😂😊😊😊

        • #54441
          Sparky

          Moin,

          … Bad und Schlafzimmer 😀
          Die am Rechner ist eine kompakte Lösung, um die Chorus51 antreiben zu können.
          Ich habe keinen Platz auf dem Schreibtisch für einen “großen” Verstärker und mit dem ClassD Kleinverstärker Gedöne habe ich es ne ganze Weile probiert, doch werde ich damit in diesem Leben vermutlich nicht Freund. Doch das ist ein anderes Thema; dem Thema entsprechend kann man sagen, Udos “Kleine” müssen sich nicht hinter den Platzhirschen verstecken, die kämpfen in ihrer Liga ebenfalls mit harten Bandagen und lassen sich vielfältig antreiben und nutzen. Wat dem einen sin PC-Lautsprecher, is dem annern sin Rear, oder Küchenradio, oder ….

           

          Gruß,
          -Sparky

        • #54442
          nymphetamine

          Ich bin immernoch verwundert, was aus den highjacks rauskommt.. egal ob YouTube, mp3 oder unreal 1 (lang lebe die Jugend und das Spiel hat einen mega Soundtrack… Return to na pali is au dabei.. damals sogar separat gekauft… Nichts mit der gold edition…)

          Wie kommt man eigentlich an so einen kleinen Röhrenverstärker, wenn man selber net löten kann und die Finger von sowas lassen sollte? In welcher Preisklasse befindet man da sich?

        • #54443
          Sparky

          … U1 auch gespielt, ich zähle mich aber bis heute zur Fraktion der Spielereihe mit dem Lambda-Zeichen als Logo 🙂

          Wenn Du Interesse an so einem Schreibtisch-Spielzeug hast, suche mal in der Bucht oder dem großen Fluss nach APPJ oder Nobsound. Erwarte aber von dem kleinen Chinakracher kein Leistungswunder oder dass er Blinde wieder sehen lässt 😉 Für seinen ihm von mir zugedachten Zweck ist er aber gut.  Schiebt nicht so wie die kleinen Digitalverstärker, flext einem dafür aber auch nicht im HT die Ohren weg.

          Stimmt, die HighJacks sind ja auch noch da. Udo hat schon vieles gebaut, was man auch nah und in kleinen Räumen super hörn kann, wo einer seiner Boliden einfach zu groß oder zu viel des Guten wäre.

           

          Gruß,
          -Sparky

    • #54400
      nymphetamine

      Fragen wir Mal anders…

      Wieviel Platz hast du hinter bzw. Neben dem Schreibtisch?

      Ich habe bei mir am PC ein Pärchen ft14 stehen. Das sind die vorvorgänger der u_do 41 acl (bitte korrigiert mich, wenn ich durch die Umbenennung etwas falsches geschrieben habe). Diese werden von einem dynavox t-30 befeuert (per Klinke an der Soundkarte angeschlossen). Die Dinger spielen auf, wie sonst was.

      D.h. wenn du Platz für diese Größe an Lautsprecher hast, greife ruhig zu. Bei dem Preis machst du nichts falsch.

      • #54414
        BigChris

        So viel Platz habe ich leider nicht. Das muss schon auf den Tisch

        • #54435
          nymphetamine

          Schon Mal an onwall gedacht? Also Wallstreet, Chorus 51 wallros und die u_do 41 Wall?

          Das hatte ich au Mal bei mir überlegt aber aufgrund meiner veränderten Wohnraumsituation waren die Spargelstangen wieder nutzbar.

          Dann hast du den Platz aufm Schreibtisch frei, für wichtigere Dinge und wenn du eh vor ner Wand sitzt, macht die wennschon akkustisch was her.

          Wir hatten Mal einen Post, wo es darum ging, wie man Wandhalterungen am besten anbringt. Such Mal nach dem threat über die Wallross von Matthias (nicht den baubericht, sondern hier im Forum).

          Vielleicht ist das ja auch ne Alternative… Da kannst du ggfs. Echt auf die Nummer größer gehen.

        • #54436
          nymphetamine

          Hab’s für dich rausgesucht (klicke Hier). Scrollen soweit runter, bis du das Leergehäuse ohne Deckel siehst… Ab da wird dann das Thema “Aufhängung” angegangen…

    • #54438
      Andi

      ich hab 2011 mit der BluesBox15 angefangen.

      Spielten Super auf dem Schreibtisch udn später lange am TV.

      Wer mehr Bass möchte wäre aber sicher eher eine Satelliten/Sub Kombi geeignet.

       

      Attachments:
    • #54486
      rodscher

      Moin.

      Es soll hier im Forum Leute geben, die hatten auf dem Schreibtisch aus Platzmangelne SB23 stehen und das soll nicht die schlechteste aller Lösungen gewesen sein… 😉

      Schönen Wochenbeginn

       

      Rodscher

Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/vergleich-kleiner-lautsprecher/