Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Von SB 240 zu 5.0.2

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Von SB 240 zu 5.0.2

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #45605
      Stefan

      Hallo zusammen,

      ich bin mit dem Bau der SB 240 noch nicht ganz fertig, jedoch kreisen die Gedanken bereits um eine mögliche Erweiterung auf ein Heimkino-Setup. Ich habe vor etlichen Jahren mit dem Umstieg auf Udos Lautsprecher mein damaliges Teufel 5.1-System rausgeschmissen und seit dem nur Stereo gehört. Mit Netflix und Co. habe ich jedoch Filme, Serien und Reportagen wieder für mich entdeckt. Viele stehen in 4K und Raumklang zur Verfügung. Nachdem ich bei einem Freund Dolby Atmos samt Deckenlautsprechern vorgeführt bekommen habe, war dieses Haben-wollen-Gefühl wieder da.

      Da der Fokus weiterhin auf Musik und Stereo bleiben wird, werde ich mir wahrscheinlich keine SB 36 als Rears hinstellen. Ich suche eher kleine Ergänzungen zur SB 240, die trotzdem gut harmonieren. Auch einen Subwoofer brauche ich vorerst wahrscheinlich nicht. Also 5.0.2 ist das hypothetische Ziel.

      Als Center schwebt mir die SB 24 vor, da ich wenigstens in der Front gern den gleichen Hochtöner hätte. Als Rear kämen die SB 12 6L in Frage oder aber die U_Do 41 Sat, welche dann jedoch nicht mehr Bluesklasse wären. Daher meine Frage nach euren Erfahrungen, ob man bei den Rear-Kanälen einen großen Unterschied zwischen SB 12 und U_Do 41 Sat bemerken würde?

      Als Deckenlautsprecher kämen die Wallstreet 3 in Frage, wobei mir diese zu groß sind. Optimal wäre es, wenn es die SB 12 als kleine geschlossene Wand-Version geben würde. Speziell für Atmos/Auro 3D/DTS:X Effektlautsprecher wäre das perfekt, um bei der gleichen Serie bleiben zu können. Hat jemand schon von so etwas in Udos Schublade gehört? Dann wäre da noch die U_Do 41 Wall. Da gibt es dann wieder die gleiche Frage, wie groß der Unterschied ist und ob man diesen bei lediglich für Effekte verwendeten Lautsprechern überhaupt merkt?

      Viele Grüße,
      Stefan

    • #45606
      HortusNanum

      Hallo Stefan,

      Mit dem SB24 als Center liegst Du schon goldrichtig. Die SB12 6L ist, wie im dazugehörigen Artikel steht, bereits zur wandnahen Aufstellung (Aufhängung) als Satellit gedacht. Damit sie an der Wand nicht so dick aufträgt, könnte man sie vielleich ähnlich wie die Wallstreet etwas breiter und weniger tief bauen. Hierfür dürfte dann wohl die Länge des Reflexkanals der begrenzende Faktor sein.
      Als Deckenlautsprecher taugt sicher auch die Wandversion der U_Do 41. Der Hochtöner der U_Dos löst nicht ganz so filigran auf wie der der SB, aber für Effektlautsprecher und Rears sollte es dicke reichen. Eventuelle Lautstärkeunterschiede durch unterschiedliche Wirkungsgrade der Reihen gleicht die Einmessung des AVR dann aus.
      Eine noch kompaktere Alternative für die Decke wären evtl. die U_Do 19. Tonal unterscheiden sich die Coaxe zwar von der SB-Reihe, ob das aber bei Höheneffektlautsprechern überhaupt auffällt, halte ich zumindest für fraglich.

      Viele Grüße,
      Roland

    • #45608
      Justus (CE)

      Moin,

      wenn du die SB240 als Front hast, würde ich (wenn der Platz es hergibt) lieber einen SB36 Center wählen. Die SB24 ist dort mit ihrer kleinen Membranfläche etwas verloren.

      Meine persönliche Philosophie im Heimkino ist es, dass Front und Center am wichtigsten sind. Hinten und drumherum spielt für mich nur die 2. Geige…aber das ist wie bei allem Geschmackssache.

      Trotzdem würde ich versuchen rundum den gleichen Hochtöner zu nehmen – das liegt aber daran, dass ich schon länger von der Bluesklasse infiziert wurde und ich noch kein Heilmittel finden konnte.

      Gruß
      Justus

    • #45686
      Stefan

      Hallo,

      der Platz auf dem TV-Board ist leider begrenzt. Der Fernseher hängt zwar an der Wand, aber der Center muss sich den Platz mit Stereo-Verstärker und AVR teilen. Also viel mehr als der SB 24 ist nicht drin.

      Das mit dem gleichen Hochtöner wenigstens auf der Ohr-Ebene klingt sinnvoll. Für die Decke tut es dann sicher auch die U_Do 41 Wall. Ich wollte nur sichergehen, dass U_Do und SB wenigstens ähnlich klingen und trotzdem es nur Effektlautsprecher sind, alles miteinander harmoniert.

      Viele Grüße,
      Stefan

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/von-sb-240-zu-5-0-2/