Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Welcher Bausatz für mein Gartenhaus ?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Welcher Bausatz für mein Gartenhaus ?

  • Dieses Thema hat 22 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat, 3 Wochen von Matthias (DA).
Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #64070
      Uli Göppert

      Hallo liebe Communitiy

      ich suche einen Bausatz für mein Gartenhaus.

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Ja, ich hab schon welche von Udo gebaut, das waren die MiniACL

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Das Gartenhaus hat eine Grundfläche von 3,5 m x 4,5 m und ein Flachdach mit Neigung. Die Höhe beträgt von ca 2 m bis zu 3 m auf der hohen Seite. Das Gartenhaus ist in Holzständerbauweise gebaut mit 10 cm Dämmung und Installationsebene mit OSB und Fichte Nut und Feder an der Innenseite. Also viel Holz und Luft drum rum. Auch viele große Fenster. Die Lautsprecher sollen auf eine Höhe von 2 m direkt an die Wand geschraubt werden oder auf ein Regal gestellt werden. Kabel mit 4mm^2 Querschnitt hab ich schon verlegt.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Stereo: 2 x Breitbandlautsprecher

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Eigentlich hab ich schon entschieden, dass sie links und rechts neben das große Fenster kommen, man sieht die Kabel auf dem Bild.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      max 25 cm breit und max 60cm hoch

      – Beschreibe deinen „Hörgeschmack“ in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Ich mag gerne viel Bass, Popmusik aus dem Radio, z.B. SWR1, 80er Jahre…

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Dazu brauche ich dann noch einen Verstärker, der auch per Bluetooth vom Handy abspielt z.B von Spotify. (Oh je, nimmt mich jetzt noch jemand ernst?)

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      sehr gut, siehe Gartenhaus. Löte aber nicht so gerne.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      max 300 Euro für beide Lautsprecher, Frequenzweiche sollte schon gelötet sein.

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Region Süddeutschland

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Es soll gut klingen und zum Tanzen reichen.

    • #64073
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Uli,

      Breitbandlautsprecher
      max 25 cm breit und max 60cm hoch
      max 300 Euro für beide Lautsprecher, Frequenzweiche sollte schon gelötet sein
      Es soll gut klingen und zum Tanzen reichen.

      da seh ich in meinem Sortiment nichts Geeignetes. Ohne Breitbänder und mit entsprechender Umformung wär die U_Do 73 eine Idee, wobei da noch die maximale Lautstärke zu klären wär.

      Gruß Udo

       

      • #64076
        Uli Göppert

        Hallo Udo,

        danke für die schnelle Antwort.

        Also wenn ich ehrlich bin, ich weiß gar nicht genau, was Breitbänder wirklich sind. Hatte mir ein Kollege gesagt, dass ich das wahrscheinlich brauchen würde.

        Neben den Fenstern wärer ja auch einen Meter in der Höhe Platz. Wenn dafür der Klang super wird, könnte ich die auch ohne Umbau nehmen. Also könnte ich die Udo73 direkt auf ein Regal an die Wand in die Ecke (wie auf dem Foto) stellen?

        Und die maximale Lautstärke hängt dann vom Verstärker ab, oder? Also kein so mini bluetooth Teil (Nobsound NS-14G Bluetooth 4.2 HiFi Stereo 200W 2.1 Channel Subwoofer Power Amplifier) wie Markus sonst empfiehlt, oder? Was wäre ein passender bluetooth Verstärker dazu?

        Gruß Uli

        • #64080
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Uli,

          Und die maximale Lautstärke hängt dann vom Verstärker ab, oder?

          natürlich nicht. Dem Verstärker ist es vollkommen egal, wie laut es im Zimmer sein soll. Wer „richtig“ Pegel haben will, braucht die Audience 12. Die lassen notfalls auch die Holzwände bedenklich wackeln. Ein für Hifi ausgelegter Lautsprecher kann durchaus auch mal laut, aber  Partypegel verträgt er nicht lang.

          Gruß Udo

        • #64081
          Uli Göppert

          Hallo Udo,

          es soll nicht so laut sein. Die Audience 12 ist wohl nichts für mich.

          Ich habe jetzt die Udo 52 im Auge, die können wir ja ins Regal in die Ecke stellen (siehe Bild) und ganz normal als Stereo zum Beispiel an meinem alten NAD Stereo Receiver betreiben, dann noch ein Bluetooth Empfänger, z.B. Logitech Kabelloser Bluetooth Audio-Empfänger dazu.

          Was heißt aber Regalbox/ ??Center?? Braucht man dazu noch Satelitten oder einen Subwoofer oder kann ich zwei Udo 52 als Stereo alleine nutzen?

          Könntest du mir die empfehlen für meinen Fall? (Du hattest mir ja erst die Udo73 empfohlen?!)

        • #64084
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Uli,

          die U_Do 52 kannst du auch nehmen. Aber wenn es für einen Zehner drauf fast die doppelte Membranfläche gibt und die Kästen untergebracht werden können, wär meine Entscheidung klar zu Gunsten der U_Do 73.

          Gruß Udo

          PS: Zwei hochkant aufgestellte Center sind ein Stereopaar.

        • #64090
          Uli Göppert

          Ah jetzt sehe ich deinen Beitrag weiter oben, sorry, es gibt ein bisschen Chaos mit zwei Threads in einem Thema, also dann werden es wohl die U_Do 73, die stehen dann halt nicht auf dem Boden, aber das hast du ja berücksichtigt, ja?

           

        • #64091
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Uli,

          ideal ist es, wenn der Hochtöner in Ohrhöhe sitzt. Doch das ist wohl etwas schwierig, wenn davor getanzt wird. Da ist es besser, wenn die Lautsprecher höher stehen.

          Gruß Udo

    • #64074
      Markus (SL)

      Hallo Uli,
      mein Holzgartenhaus ist etwa gleich groß.
      Ich habe mir die Monas aufgehängt und den Sub unter der Eckbank liegen.
      Sag wir’s mal so, da geht einiges, der Sub arbeitet wie ein Bodyshaker.
      Die Satelliten reichen aus, um die Leute zu tanzen zu bringen.
      Aber bis zur Schmerzgrenze schafft es das System natürlich nicht.
      Die Lötarbeiten sind bei keinem anderen System von Udo geringer,
      gibt es aber auch fertig von Udo und vom Budget passt das inkl. BT-Amp auch.
      Live gibt es die im Saarland zu hören.

      Gruß Markus

      • #64077
        Uli Göppert

        Hallo Markus,

        danke für deine Antwort, also ich denke die Udo73 sind klanglich besser, würde dann eher in die Richtung gehen. Obwohl dein Paket schon verlockend ist, weil alles dabei ist. Jetzt ist halt das Problem des Verstärkers noch nicht gelöst, kostest dann nochmal extra. Hatte aber die 300 Euro schon nur für die Lautsprecher gedacht.

        Gruß Uli

    • #64078
      Rincewind

      Moin,

      schau in Kleinanzeigen was in deinem Umkreis zu finden ist. Mit Suchwörten „Bluetooth Verstärker“ kommen ein paar Vorschläge raus. Beim Abholen lässt sich die Funktion gut überprüfen und vielleicht nochmals über den Preis reden.

      Viel Erfolg

      Rincewind

      • #64082
        Uli Göppert

        Habt ihr das mal gesehen?

        Logitech Kabelloser Bluetooth Audio-Empfänger

        Dann kann ich ja meinen alten Verstärker nutzen. Hat jemand mit sowas Erfahrungen?

        Gruß Uli

        • #64086
          Rincewind

          Schaust Du: https://www.test.de/Test-Bluetooth-Audio-Adapter-5208224-5210262/ als Orientierungshilfe.

          Das hier liefert auch paar Infos: https://www.zdnet.de/88334711/bluetooth-audio-sbc-aac-aptx-aptx-hd-und-ldac-erklaert/

          Letztendlich kommt es drauf an, was Handy und Empfänger untereinander aushandeln. Es gilt die Regel des kleinsten gemeinsamen Nenners…

          In der Regel kommt der Ton immer raus. Es stellt sich am Ende die Frage ob’s gefällt. Die Theorie unterscheidet sich von der Praxis. Die Praxis entscheidet – zu viele Gedanken über die Theorie sollte man sich nicht machen. Denn erstes kommt es Anders und zweitens Anders als man denkt.

          In diesem Sinne mit Bluetooth Adapter, dem Stereo-Verstärker und U_Do 73 anfangen. Hören was geht und bei Bedarf die Audience 12 beauen 😉 Udo hat’s schon geschrieben

        • #64089
          Uli Göppert

          Ja, dann nehm ich die U_Do 73,

          nur noch mal zur Sicherheit, die stehen dann auf einem Regal in ca 1,5 m Höhe, okay?

          Müssen also in meinem Fall nicht zwingend auf den Boden.

          Danke schonmal…

        • #64096
          Matthias (DA)

          Moin, das passt. Zur Not kannst du die ja kopfüber ins Regal stellen 🙃 das macht denen nichts aus. Wie gesagt, hochtöner grob auf Ohrhöhe.

          Gartenhaus soll ja kein Tonstudio werden sondern Spaß machen, das wird es.

           

          Alten Verstärker mit Bluetooth Empfänger ist eine gute Idee, achte darauf, dass aptX als Audio Standard unterstützt wird.

           

          Frohen Bau!

    • #64083
      Peterfranzjosef

      Servus Uli,

       

      ich werf mal die U_Do 19 +20 in den Ring.

      Den Sub könntest Du aufteilen und jeweils den Koax im eigenen Gehäuse draufsetzen. Das sollte neben das Fenster hinpasssen. Durch die Eckaufstellung kriegste sowieso schon mal noch mehr Bassunterstützung.

      Bei der geplanten Aufhängung über Kopfhöhe mit Abstrahlung nach unten schlucken auch tanzende Körper nicht soviel Höhen und Mitten, da dürfte das Set fürs Tanzvergnügen schon ausreichen.

      Peter

       

      • #64085
        Uli Göppert

        Hallo,

        also dann die zwei kleinen Udo19 neben die Fenster, und den Sub Udo 20 unters Sofa?

        Was meinst du mit

        Den Sub könntest Du aufteilen und jeweils den Koax im eigenen Gehäuse draufsetzen. Bin leider nicht so der Profi…

        ?

        • #64087
          Peterfranzjosef

          Stell Dir einen 2-Wege-Lautsprecher vor. Der hat einen Tiefmitteltöner und darüber den Hochtöner.

          Jetzt nimmst Du den Udo 20 Sub „sägst“ ihn in der Mitte zwischen den Chassis auseinander. Machst einen Deckel drauf, stellst ihn hochkannt. Da kannst Du den Koax im eigenen Gehäuse draufstellen/befestigen.

          Peter

           

    • #64088
      Uli Göppert

      Und was meinst du mit Koax?

      Gibt es das nicht als fertigen Bausatz?

    • #64092
      Peterfranzjosef

      Guckst Du hier
      <h1 class=“post-title entry-title“>U_Do 19 und 20 – Soundboard, Heimkino, PC</h1>
      Koax bedeutet: Koaxialchassis.   In der Mitte des Tiefmitteltöners ist ein Hochtöner eingebaut.

       

      Peter

       

       

    • #64093
      Rincewind

      Schaust Du hier:

      https://www.acoustic-design-magazin.de/2019/09/15/u_do-19-und-20-soundboard-heimkino-pc/

      Zwei kleine Kästen neben den Fenstern und ein etwas größeres z.B. unterm Fenster.

      Der Bausatz braucht einen 2.1 Verstärker und macht viel rumms.

      Grüße
      Rincewind

      P.S.

      Ich habe es als Soundbar umgesetzt

    • #64094
      Hermann Hellweg

      Hallo Uli,
      Ich bringe dann noch mal die größere Schwester U_Do 18 als Bassreflex Version ins Spiel. Da sparst du dir den Subwoofer. Das ist zwar kein Highend Fidelity Lautsprecher, der klingt aber trotzdem sehr ausgewogen. Und er kommt m.E. deinem Musikgeschmack entgegen.
      Beste Grüße
      Hermann

    • #64095
      Uli Göppert

      Danke Hermann,

      jetzt hab ich noch eine Variante, die platzsparender ist. Ich lese jetzt erst mal alle Berichte und entscheide mich dann. Vielen Dank an alle für die Unterstützung.

      Uli

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/welcher-bausatz-fuer-mein-gartenhaus/