Zurück zu User trifft User

White Pearl-Besuch bei Udo

Startseite Foren User trifft User White Pearl-Besuch bei Udo

  • Dieses Thema hat 26 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre, 3 Monaten von MartinK.
Ansicht von 16 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #17603
      Kai3891

      Hallo,

      werde morgen Udo in seinem Laden besuchen und bring gleich mal die White Pearl zum Probe-und Vergleichhören mit. Ist zwar jetzt etwas kurzfristig, aber wer Lust hat vorbei zu schauen, kann gerne kommen.
      Über ein paar starke Hände die mit anpacken, wäre ich dankbar. 😉

      Gruß Kai

    • #17656
      Matthias (DA)

      moin Kai,
      auch wenns ein wenig weit und spontan zum Vorbeikommen ist, ich würd mich über Deine Eindrücke hier freuen

      Matthias

    • #17658
      Audicz

      Hallo Kai,
      Ihr hört wohl noch? Gibt’s was zu berichten?
      Gruß Dino

    • #17667
      Roman

      Hallo Kai , leider erst jetzt gerade gelesen dass du gestern bei Udo warst . Verdammt , ärgert mich ….
      Hätte ich das gewußt wäre ich gerne auch hören gekommen .
      Wie war der Höhreindruck ? 😊
      Gruß Roman

    • #17669
      Kai3891

      Hallo, ja es war wirklich sehr kurzfristig, irgendwann klappt es mal wieder.
      Bei Udo war es sehr schön, ein total aufgeschlossener, super freundlicher und kompetenter Mensch, wo man von Anfang an das Gefühl hatte, man würde sich schon länger kennen.
      Außer mir war leider niemand da, aber das kam mir soweit zu Gute, das ich Udo mit allem, was mich zu dem Thema allgemein und zur White Pearl beschäftigt hatte, in Ruhe quatschen konnte. Aber wir haben natürlich nicht nur gequatscht, kaum waren die 2 Perlen in den Laden geschleppt und ausgepackt, durften sie an Udo Röhre gleich mal loslegen. Der erste Eindruck…….WOW, was geht denn hier hab, sind das meine Lautsprecher, oder habt ihr da noch andere mit angeschlossen? Im Laufe des Nachmittags wurden dann alle meine restlichen Gedanken, das ich beim Bau vielleicht was falsch gemacht habe völlig ausgeräumt. Die Dinger spielen grandios, man muss eben nur den richtigen Verstärker anschließen. Wir haben dann zwischendurch noch die Duetta, Chorus 74, Linie74 und Linie54 gehört. Jeder der Lautsprecher klang einwandfrei und wie man es bei Udo kennt, mit super Auflösung, breiter Bühne, ich denke mal allen Details, die es in dem Musikstück gibt und ohne in irgendeiner Form aufdringlich zu sein. Ich kann nur jedem empfehlen bei Udo Probe zu hören, den jeder Lautsprecher fasziniert auf eine andere Art. Mein persönlicher Favorit nach den vielen Stunden Musik hören, ist die Linie 54. Da war für meinen Geschmack einfach alles auf den Punkt genau.

      Nun heißt es für mich…weg mit dem ganzen Verstärkerkram den ich habe und her mit einer guten Röhre…
      Ich hab auch schon eine Idee welche. 😉
      Vielen dank nochmal an Udo für die tollen Eindrücke, Infos und die geniale Musik, die ich zum größten Teil gar nicht kannte.

      Gruß Kai

      • #17741
        Matthias (DA)

        Falls Du Lust hast, komm am Samstag in Darmstadt vorbei für ne Röhrenalternative 😉

        Matthias

      • #17841
        Kai3891

        White Pearl bei Udo

    • #17672
      Roman

      Also ganz ehrlich , diesen Eindruck habe ich auch …
      meine “Mädels” spielen toll , grandios alles schön 😊
      aber trotzdem habe ich den Eindruck , bei Udo legt die Duetta nochmal einen Drauf .
      Mehr Wärme , lebendiger , fühle mich näher dran .
      Habe auch schon überlegt ob ich nicht lieber auf ne Röhre gehen soll .
      Beim nächsten Mal bin ich dabei , White Pearl interessiert mich , würde ich gerne mal hören .
      Das lass ich mir nicht entgehen ….
      Gruß

      • #17676
        Matthias (DA)

        Danke für den Eindruck,
        Jaaa, mit Amp kann man schon was tunen aber Männers, vergesst mir den Raum nicht!

        Matthias

    • #17680
      Kai3891

      Werde demnächst umziehen und im neuen Wohnzimmer ohne Waf kann ich mich dann entfalten. 🙂

      Ich versuchs nach Eschborn zu schaffen Ende des Jahres, dann könnt ihr euch die Perlen anhören.

    • #17718
      Michael M.

      Grüß dich Kai,

      Ich weiß jetzt nicht welche Verstärker du dein Eigen nennst, aber “weg mit dem ganzen Verstärkerkram den ich habe” ist glaub ich nicht die beste Lösung.

      Würd mir definitv einen Transistor Verstäker behalten, nur Röhre ist auch nicht die alleinige Lösung aller Probleme!

      Ach und es freut mich das du die Linie 54 favorisierst. 😉

      mfg
      Michael

      • #17719
        max

        jupp, nicht gänzlich vergessen sollte man, dass auch der Raum einen ziemlichen Einfluss hat, insbesondere bei Lautsprechern vom Kaliber der White Pearl.
        Ich bin immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich ein und dieselbe Kette in verschiedenen Aufstellungen und Räumen klingen kann.

        Ich war leider bislang noch nicht auf der berühmten Couch, aber ein Bekannter meint, dass Udos Hörraum allein dadurch schon ziemlich speziell ist, dass ja enorm viele nicht angeschlossene Lautsprecher rumstehen. Dadurch gibt es kaum glatte, freie Wandabschnitte und auch die vielen frei schwingenden Chassis haben eventuell einen Einfluss auf die Raumakustik.
        @Udo: das wär doch mal ne Geschäftsidee: Verkauf von zweit-, dritt- und 25st Lautsprechern, zur Verbesserung der Raumakustik 😉 Weniger wirkungsvoll als Vollmond-Platinkabel und HiFi-Netzwerkswitche wär das bestimmt auch nicht 😀

        Gruß Max

    • #17726
      Kai3891

      Hallo Michael, betreibe momentan die Rotel Rmb 1585 5-Kanalendstufe an der White Pearl und habe auch noch 2 Advance Acoustic Stereo Endstufen. Bei beiden kam nicht Ansatzweise das aus den Perlen, wie an Udo’s Röhre. Klar ist Udo’s Laden relativ vollgestellt im Gegensatz zu meinem Wohnzimmer aber dafür auch viel größer und die Lautsprecher standen ziemlich in der Mitte des Raumes, wie auch das Sofa und der Bass war trotzdem immer präsent, ganz davon abgesehen wie Detailreich und mit breiter Bühne die Musik aufspielte. Die Röhre muss her, schon alleine die Optik ist genial. Die Raumakustik wird natürlich auch noch Beachtung finden.
      Udo meinte übrigens, das die ganzen mitschwingenden Membranen der Lautsprecher im Laden eher nachteilig sind, weil sie das eigentliche Ergebnis verschleiern, heißt also, ohne die vielen Lautsprecher im Laden würde der vorgeführte Lautsprecher noch besser klingen.

      Gruß Kai

    • #17727
      sirstrom

      Hallo Kai, hallo zusammen,

      hab auch immer gedacht warum macht die Duetta mit dem guten alten Sansui keine schöne Musik. Irgendetwas muss doch defekt sein. Bei Udo und auf allen Hörevents hört es sich doch viel besser an.

      Ja Pustekuchen. Nicht Sansui Six defekt. Auch nicht Duetta TOP defekt. Alles bestens in Ordnung.

      Erst als der neue Netzwerkplayer die Aufbereitung für das Signal übernommen hatte war es gut! Und zwar nicht nur gut sondert richtig, richtig geil gut. Ein doppelter Quantensprung.

      Also, die ganze Kette ist entscheidend. Wenn der High End Verstärker keinen eingebauten DAC hat kann man sich die ganze Hifi-Kette vermurksen. Das macht dann auch eine Röhre nicht wett. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Nun spielt mein DIY Röhrenverstärker auch tausend mal besser auf.

      Viele Grüße, Uwe

      • #17732
        max

        Hi Uwe,
        deine Euphorie über den HiFiBerry in allen Ehren und dass ein guter DAC wichtig ist, steht auch außer Frage… Vermutlich ist dessen Einfluss sogar größer als der Unterschied zwischen brauchbaren Transen wie dem genannten Rotel und AA (Röhre eher außen vor, nicht weil sie grundsätzlich besser ist, sondern weil Röhren oft ein recht spezielles und vergleichsweise prägnantes Sounding haben).

        Aber mit Superlativen wie “doppelter Quantensprung” und “tausend mal besser” wär ich dann doch vorsichtig. Wie gesagt, Unterschiede bei der Quelle sind vorhanden, aber MEINER MEINUNG nach im Vergleich zu Raumeinflüssen und dem Lautsprecher dann doch eher gering. Ich höre wesentlich lieber mit Handy als Quelle in einem akustisch guten Raum, als mit High-End DAC in der akustischen Besenkammer.

        Gruß Max

        • #17738
          S t e v e

          Hi Kai,
          bei der Quelle geht alles los, danach wird es grundsätzlich nicht mehr besser, höchstens schlechter.
          Daher die Frage:
          was ist deine Quelle ? in welchem Format ?…

          Udos Plattensammlung und Plattenspieler finde ich glaube ich besser als seine Röhre, wenn ich wählen müsste.

          Die Ansteuerung eines DACs ist dann das nächste übergeordnete Kapitel.

          Vor dem DAC geht es auf seiner Eingangsseite weiter…..
          z.B. Die Formate haben sich die letzten Jahre regelmäßig weiterentwickelt.

          Muntere Testfiles – mal sehen wieviele ihr wirklich davon abspielen könnt….
          http://www.2l.no/hires/

          Die HifiHimbeere lässt da vermutlich weniger Fehleinstellungen von Haus aus zu.
          Windows kann da ein vielfältiger KlangAlptraum bis Wunder sein; je nach Anwender und googel Kenntnissen.

          Schieb es nicht alles auf den Verstärker.
          Die Röhre sieht dennoch schön aus.
          Erwarte nicht zuviel – idealerweise kannst Du vorher mal zuhause testen.

          Gruß S t e v e

          PS: Raummoden lassen sich für alle drei Dimensionen berechnen – auch für Udos Räumlichkeiten.

        • #17740
          Matthias (DA)

          Naja, der Physiker weiss, dass ein Quantensprung ziemlich klein ist 😉 insofern ganz in Deinem Sinne.

          Und wenn Raum, Speaker und amp schon fix sind kann es halt sein, dass sich durch die Quelle viel verbessert hat, quasi von 98 auf 99%

      • #17743
        HaZu

        Moin,
        Ich habe meinen Chromecast Audio gegen den Hifi-Berry DAC antreten lassen und keinen großen Unterschied gehört. Dann habe ich den DACMagic Azure von Cambridge Audio angeschlossen und war so überrascht, dass ich das Gerät eingepackt und noch am selben Abend zu einem Kumpel geschleppt habe weil ich buchstäblich meiner Wahrnehmung nicht getraut habe. Wir haben dann einen Blindtest mit dem Cambridge DAC und dem in seinem Yami eingebauten gemacht. Das war ziemlich erhellend.

        Ein guter DAC ist wirklich wichtig und hat einen großen Einfluss. Hätte ich vorher so nicht gedacht. Mein Chromecast schleift das Signal jetzt optisch an den DAC durch.

    • #17737
      Roman Lachenicht

      Hallo Max ,
      ich selber habe jetzt seit einem Monat einen HifiBerry. Dazu noch die Volomio. Ich bin damit sehr zufrieden. Für mich ist ein Unterschied zur CD nicht zu erkennen. Dire Straits zb . kann ich mir gut über Spotify anhören .
      Ich denke auch dass der Raum wichtig ist, aber für mich ist der HifiBerry auch ein großer Schritt . Gruß Roman

    • #17802
      Kai3891

      Hallo, also ich habe mit Udo noch nicht mal eine Platte aufgelegt, die Quelle war seine Musiksammlung auf dem PC, dieser war dann per Soundkarte (fragt mich jetzt nicht welche) an der Röhre angeschlossen.
      Ich selbst habe zu Hause alle Quellen ausprobiert, “CD-Player” (Pioneer bdp-lx88), Plattenspieler und Streaming mit Spotify über Blutooth mit AptX-Codec. Ich kauf mir eine Röhre und werde testen und wenn da nichts anständiges dabei raus kommt, schick ich sie eben zurück. Meine Hauptsorge war ja, das die Lautsprecher nicht richtig funktionieren, aber dies hat sich eindeutig nicht bestätigt. 😉
      Alles andere teste ich jetzt nach und nach, bis ich zufrieden bin.

      Gruß Kai

      • #17837
        Matthias (DA)

        Moin Kai,
        Aptx ist zwar weniger schlecht als bluetooth, aber einer Eton leider nicht würdig…. hab das hier auch mal getestet, war nicht begeistert. Ich war gestern mit meinem Nachbarn bei Hifiakademie, Hubert spielt auch gerade mit dem Gedanken aptx mit einzubauen weil Kunden es immer wieder verlangen, er sträubt sich noch… er ist auch mal tiefer in die Protokolle eingetaucht und hat sich ein wenig geschüttelt… hauptsächlich sind die Algorithmen weiter auf geringe Rechenleistung und Batterieverbrauch ausgelegt wie es zb Kopfhörer brauchen, Klang war nur das zweite oder dritte Ziel…

        Na, das die Perle keine Sau ist weißt du ja jetzt, wünsche gute Findung mit den restlichen Komponenten

        Matthias

        • #17839
          Kai3891

          @Matthias Habe dir zu dem Thema nochmal eine PM geschickt.

    • #17804
      MartinK

      Genau! Testen bis es passt! Das Erlebnis hatte ich mit dem alten Yamaha.
      Der bleibt, der Rest wird nach und nach verwertet.
      Es geht nichts über den eigenen Geschmack.
      Gruß Martin

    • #17843
      Roman

      @MartinK
      Du sag mal , du betreibst deine Duetta Top an einem Yamaha ?
      Wie sieht denn deine Kette aus ? Würde mich interessieren denn ich habe einen Yamaha als Vorstufe ….
      Gruß Roman

    • #17845
      MartinK

      Hallo Roman. Sie lief an einem AX900. Da klang sie absolut rund bei sehr guter räumlicher Darstellung.
      Zuvor hatte ich versuche mit Technics, Sansui (fast so gut), Grundig und Marantz.
      Eine kleine diy-Röhre hatte auch begeistert. Sie war aber leider viel zu schwach.
      Quelle ist überwiegend ein Marantz CD 52 MKII.
      2. Wahl ist Laptop mit USB-Soundkarte.
      Die Top hat jetzt ein Kollege übernommen der sie an einem NAD betreibt.
      Gruß
      Martin

    • #17846
      Roman

      @MartinK
      Welchen Ls hast du denn jetzt ?
      Die Top ist weg ?
      Ich habe einen AX 1070 welchen ich jetzt als Vorstufe betreibe.
      Was mir an den Modellen Yamaha gefällt ist zb. der stufenlos regelbare Loudness . Findet man ja kaum .
      Aber auch die Leistung kann sich wirklich sehen lassen …..
      Gruß

    • #17850
      MartinK

      Hallo Roman.
      Bin auf PN ausgewichen.
      Gruß

Ansicht von 16 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/white-pearl-besuch-bei-udo/