Zurück zu Offtopic (allgemeines Geplapper…)

Wie schneidet ihr eure Platten?

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Wie schneidet ihr eure Platten?

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #7246
      Alechs

      Hallo Leute

      Wie schneidet ihr eure Platten? Vernünftige Tischkreissägen sind nicht bezahlbar. Nun habe ich sowas hier gefunden. Leider mit 74cm Brettlänge zu kurz für den Lautsprecherbau:
      http://www.hornbach.de/shop/Praezisionssaegetisch-Wolfcraft-Master-Cut-2000/8471741/artikel.html

      Zum selber bauen habe ich das hier gefunden:
      http://holzhandwerk.andreas-kalt.de/zuschnittbrett-laengenanschlag/

      Vielleicht gibt aber eine schnellere/kaufbare Lösung?
      Schönes Wochenende 🙂

      Alex

    • #7251
      Matthias (DA)

      Moin Alex,
      Da bin ich auch gespannt, hab schon überlegt ob ich mir nen Loch in die Arbeitsplatte Fräse und da die Kreissäge und paar Führungen reinsetze…
      Bislang passe ich auf, dass ich meine Pläne so kache, dass es auf den mm nicht ankommt solange alle Bretter gleich falsch sind, sprich im Baumarkt an der Plattensäge in einer Einstellung geschnitten werden
      Hab grad abgeholt und an einer Stelle fehlen tatsächlich 2mm… macht aber nix da ich etwas Reserve hab die ich dann wegfräse.

      Bevor ich für ab und an den Aufwand treib lass ich weiter zuschneiden…

      Matthias

    • #7252
      Fabian_1988

      Säge meine Platten alle selber zum größten Teil mit der Tauchsäge und die passende Führungsschiene dazu.
      Allerdings muss ich dazu sagen je nach Platten Größe ist man mit der Tischkreissäge besser aufgehoben.

      Eine selber zu bauen ist leichter als man denkt.

      Hier mal ein Video dazu : https://m.youtube.com/watch?v=pjCXw-g4-Ts
      Ansonsten mal Eigenbau Tischkreissäge für 100 Euro bei YouTube eingeben.

    • #7253
      Alechs

      Hallo

      Hingekriegt habe ich das bis jetzt auch immer. Meistens schneiden die auch mit dem selben Anschlag. Zwar nicht immer, ich konnte es aber mit der Oberfräse richten. Aber das ständige hin und hergefahre nervt mich langsam. Ich hätte gerne paar Bretter rumliegen und kann nach Laune schnell was zusammenbasteln. Gerne auch einfach Testgehäuse für irgendwelche Lautsprecher 🙂

      Wow die Tischkreissäge ist nicht schlecht. Das kriege ich wohl so einfach nicht hin 😀 Ich werde es aber denke ich mit meiner verlinkten Anleitung probieren. Dazu mit der Werkbank:
      http://holzhandwerk.andreas-kalt.de/aufruestung-werkbank/

      Wirkt alles sehr praktisch 😀

      Alex

    • #7254
      schuelzken

      Nabend,

      ich habe Glück und wohne über einer Schreinerei.
      Kann dann hin und wieder die große Tischkreissäge nutzen, hat sogar nen Koordinatentisch für Großformat Platten (128x285cm). Trotzdem fahre ich für die normalen Zuschnitte bis 19mm Dicke eigentlich immer zum Biber nach Schwelm, machen recht gute Arbeit.

      Gefräst wird bei uns in der Firma oder bei Udo.
      Schleif- und Lackarbeiten werden auch bei uns in der Firma durchgeführt.

      Gruß schuelzken

    • #7261
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Alex,
      so schön es auch ist, selbst das Holz zuschneiden zu können, es macht eine Menge Staub, den kein Sauger wegsaugt. Du brauchst auch eine Menge Platz für die noch nutzbaren Reste, hast am Ende aber dann wieder 17 Platten, die alle gerade um 1 cm zu schmal sind. Was nicht mehr verwertbar ist, musst du entsorgen, MDF brennt nicht im Kamin. Für präzises Arbeiten brauchst du eine große Säge mit wackelfreiem Schiebeschlitten und etwa 8 m² Platz, an dem du nichts anderes hinstellen kannst. Das würd ich mir alles genau überlegen, bevor ich in solches Werkzeug investiere. Eine gute Säge ohne Rumgebastel kostet auch gebraucht noch eine Menge Geld.

      Gruß Udo

    • #7262
      Michael

      Hallo Alex,

      ich habe gerade für meine aktuellen Lautsprecherbau viele MDF Streifen gesägt. Ich gebe Udo da recht, es macht richtig viel Dreck, aber auch Spaß. Aber auch nur wenn man eine Werkstatt hat in der man das machen darf.

      Ich habe aber auch nur eine ganz alte kleine Tischkreissäge. Aber auch da kann man schon viel mit machen. Dazu hab ich noch eine Kapp- und Gehrungssäge die bis 300 mm schafft und ne selbstgebaute Bandsäge. (Mein Dad war ein kleiner Daniel Düsentrieb)

      Eine Alternative ist immer eine richtig gut Handkreissäge mit schönen Führungsschienen. Damit kann man sich auf kleinem Raum schon gut helfen.

      Bei mir müssen alle Sägen unter der Werkbank verstaubar sein. Ich hab leider nur 16qm.

      Ab einer gewissen Investition Summe kann man aber auch schon über eine CNC-Fräse nachdenken.
      Ist universeller. 😉

      Gruß Michael

    • #7389
      Alechs

      Hallo Leute

      Ok das sehe ich ein und gebe nicht viel Geld dafür aus. Da ich aber trotzdem eine größere Werkbank haben möchte, halte ich an die oben gepostete Anleitung. Eine Tauchsäge mit Schiene habe ich ja 🙂

      Udo wolltet ihr Zuschnitte liefern? Das habe ich glaube ich irgednwo gelesen.

      Alex

    • #7390
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Alex,
      Zuschnitte bieten wir (noch) nicht an, weil dafür die Zeit fehlt. Jetzt ist erst einmal vorrangig, die wichtigsten Bausätze neu zu entwerfen.

      Gruß Udo

    • #7391
      Alechs

      Verständlich. Das ist ja auch wichtiger. Die Idee ist aber klasse. Bald hoffentlich 🙂

      Alex

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/wie-schneidet-ihr-eure-platten/