SB 15 STC


Wer ein Heimkino der Extraklasse zum bezahlbaren Preis in sein Wohnzimmer stellen möchte, kommt an SB Acoustics wohl kaum vorbei. Abgesehen von den herausragenden, musikalischen Qualitäten aller Bauvorschläge mit diesen dänisch-indonesischen Chassis findet man nirgendwo eine solche Fülle an möglichen Kombinationen für jede erdenkliche Raumgröße. Dennoch entdeckten einige Kunden einen Mangel in der Abteilung der mittelgroßen Rear-Speaker.

Das 15er Angebot umfasst nahezu alles, was das Herz begehrt. Doch wer diese Größe hinten nutzen wollte, musste zu den SB 15 PC greifen, die mit vier Ohm für ein paar AVR nicht nutzbar schienen. Griff er zu den achtohmigen SB 15 Rear hatte er hinter sich mit dem Ringradiator einen teureren Hochtöner als vor sich. Beim SB 30 Center haben wir dieses Problem durch Hochtöneraustausch gegen den SB 26 STC gelöst, das sollte doch auch bei den Rears machbar sein. Also ran an die Säge, denn der elegante Ringaufsatz des Vota Sub 12 war beim alten Gehäuse schon aus Platzmangen nicht opportun. Zehn bis zwölf Liter Luft sind zudem recht schnell mit Holz umgeben, da lohnt die Frickelei nicht einmal finanziell. Der Sketchup-Plan beschäftigte uns etwa 20 Minuten, danach war der Bau ein Kinderspiel.

Die Weiche folgt selbstverständlich der gewohnten Topologie, die wir bei den SB-Bauvorschlägen durchgezogen haben. Auf den ersten Blick erscheint die Menge an Bauteilen groß, doch wenn es dadurch für die Ohren des Entwicklers besser klingt, ist das völlig in Ordnung. So glättet vorn ein unbedämpfter Sperrkreis so ganz nebenher das Aufbäumen des SB 15-8 um 6 kHz, ein paralleler Sperrkreis zwingt den Buckel um 1 kHz in die Knie und der zusätzliche Kondensator gegen Masse lässt den Pegel ab 2,2 kHz stetig abwärts zeigen. Dem Hochtöner reicht ein normaler Filter 2. Ordnung mit Spannungsteiler zur Pegelabsenkung, aber auch das sind vier Bauteile.

     
Amplitude  Impedanz  Klirr für 90 dB
     
Winkel 0/ 30/ 60°  Step  Wasserfall

Eigenmächtige Eingriffe in die Schaltung sind willkommen, wenn sie der Anpassung an das eigene Ohr dienen. So macht ein kleinerer Vorwiderstand den Hochtöner etwas lauter, ein kleinerer parallel senkt die Lautstärke entsprechend seines Wertes. Mit vermeintlich, weil es nämlich sehr subjektiv ist, besseren Bauteilen Erfahrungen zu sammeln, widerspricht nicht meiner Auffassung vom Weichenbau. Wer mehr durch Tausch der Bauteile aus seinem Lautsprechern hört, hat alles richtig gemacht, auch wenn sein Geldbeutel dadurch etwas leerer ist. Sich darüber zu mockieren, spricht nicht von Toleranz, denn jeder hat das Recht auf eigene Meinung, auch wenn er die nicht durch Wissenschaft untermauern kann. Wogegen ich energisch einschreite, ist missionarischer Fanatismus aus beiden Richtungen, der nur einen, nämlich den eigenen Weg für begehbar hält und alle verdammt, die nicht an seinen Götzen glauben. Da nehme man sich besser ein Beispiel an den verwendeten Lautsprechern, die oftmals viel toleranter als ihre Besitzer sind. Ihnen ist es tatsächlich egal, ob der Kondensator aus Gold oder Blech ist. Sie spielen mit beiden, ohne dabei in “besser” oder “schlechter” zu trennen. Geschmackssache halt und ich mag wirklich keinen Grünkohl, obwohl meine Frau ihn laut Bekunden anderer Esser hervorragend zubereitet.

Über die vielen Verwendungsmöglichkeiten der SB 15 STC zu reden, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Als Rear für alle großen SB-Heimkinos sind sie ebenso geeignet wie auch als Komplettinstallation mit SB 29 CB oder BR. Dem PC verleihen sie eine gute Stimme, wobei das Musikhören sicher nicht ins Hintertreffen gerät. Das gute, alte, zum Glück wieder mehr in Mode gekommene Stereo will selbstverständlich nicht nachstehen, große Räume dabei natürlich außer Acht gelassen. Prinzipiell können sie überall ihren Dienst tun, wo auch die SB 15 schon immer gefallen haben, es gibt sie nun halt auch in acht Ohm.



Zur SB 15 STC im Online-Shop

SB15STC_1, sbheimkinoklein_1, sbheimkino_1

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/2015/01/03/sb-15-stc/

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar schreibenx
()
x