Heimkino aus U_Do 5, 6 und 7 made by Hannes

Wir könnten nun lang über die Motivation reden, die zu dem wirklich preiswerten Heimkino geführt hat.  Was könnte die sein, außer dem Wunsch nach einem preiswerten Heimkino? Aus Österreich nach Bochum zu reisen, um das mit den eigenen Ohren auszusuchen, verbot sich allein auf Grund der Entfernung. In der näheren Umgebung nach Hörmöglichkeiten zu suchen, fiel aus Mangel an Angeboten leider auch aus. Also wurde einfach bestellt, was größenmäßig ins Zimmer passt und im Magazin und Forum häufig genug als sehr guter Einstieg genannt wurde: U_Do 5, 6 und 7. Hier mein Baubericht als kleine Fotostory.

Zuschnitte für 4x U_DO5, 1x U_DO6 und 1x U_DO7

Vorbereiten der Frässchablone und Probestück

Einsatz des selbst gebauten Fräszirkels

Zwischendurch kam dann auch die Lieferung, alles schön verpackt

Gleich mal alles aufgelegt

Vorbereitung und Zusammenbau der U_DO7

Jetzt noch Schattenfuge, Schräge und Ausfräsung für das Leder schneiden.

Jetzt waren die Frequenzweichen fällig

Oberflächenbearbeitung mit Spachtel und Farbe

Nach dem 1. Schliff

Mit dem Rollen, dass war mir dann zu viel Arbeit, auch die Schleiferei war nervig. Also musste eine Spritzpistole her! Das ging dann Ruck Zuck. 6x Lackieren und schleifen, bis ich endlich zufrieden war.

Nun war das Leder an der Reihe

ein wenig poliert wurde auch noch

Jetzt noch alles zusammen bauen,  zum Abdichten der Rückwand hab ich ein 1mm Kautschukband verwendet. Die Rückwand hab ich verschraubt, sollte ich da nochmal rein müssen.

U_Do 7:

U_Do 6 Center:

und U_Do 5 als Front und Rear:

Abschließend muss ich gestehen, dass ich den Zeitaufwand um einiges unterschätzt habe. Die Lautsprecher waren mein 1. Projekt in diese Richtung. Es hat mir aber sehr viel Spaß bereitet.

Die Lautsprecher werden mit einem Denon AVR-X540BT betrieben. Die Einmessung habe ich leider noch nicht fertig stellen können, da die Ständer noch fehlen. Muss aber sagen, was da jetzt schon raus geht, kann sich hören lassen.

Hannes

Zur U_Do 5 im Online-Shop
Zur U_Do 6 im Online-Shop
Zur U_Do 7 im Online-Shop

Verwandte Beiträge

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/2018/07/29/heimkino-aus-u_do-5-6-und-7-made-by-hannes/

9
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
8 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
neuste älteste
Stefan Hessenbruch

Wie schauts aus Hannes? Gibt es schon Hörerlebnisse mit dem fertigen Setup? Ich freue mich von Deinen Eindrücken zu hören 🙂

LG, Stefan

Udo Wohlgemuth

Hallo Stefan,

leider ist Hannes nicht hier angemeldet, daher kann er nicht antworten. Er wurde somit Opfer der Datenschutzverordnung, die uns zum Registrierungszwang zwang.

Gruß Udo

Michael

Meinen Glückwunsch zu dem tollen Satz Lautsprecher. Tolles stimmiges Design.
Da sieht man wieder einmal was den Eigenbau ausmacht. Man erhält nicht nur einen tollen Lautsprecher, er bekommt auch noch das passende zur Einrichtung passende Design.
Daumen hoch und viel Spaß.

Michael

Stefan Hessenbruch

Na da schau her!
Die U_Do gibts jetzt auch in schön als HK Set! Und wie schön! Lieber Hannes, das hast Du ziemlich toll hin bekommen.
Die Mona habe ich mal mit schwarzer Lederoptik Folie und weiß Hochglanz bezogen. Aber Deine Variante gefällt mir deutlich besser. Dadurch, dass der Lederteil etwas heller ist, sieht das deutlich besser aus. Auch die Idee mit den Phasen und den Fugen. Allererste Sahne! Ich bin begeistert und wünsche Dir viel Freude mit den Schätzchen.

LG, Stefan

MartinK

Hallo Hannes. Die Idee mit dem Leder finde ich super. Hast Du es gleich passend aufgeklebt oder nach dem Kleben zugeschnitten?
Insgesamt sehr viel Arbeit und ein tolles Ergebnis. Und das beim Erstlingswerk.
Gruß Martin

derFiend

Sehr schönes Projekt, gut umgesetzt, tolle Optik! Mich würd ja wirklich mal interessieren wie U_Do Heimkino klingt 😉

Carver

Hallo Hannes,
super Projekt!
Und vor allem als EInsteiger klasse umgesetzt.

Eine Anmerkungen habe ich zum Thema AVR.
(Kann auch sein das ich diese schon einmal teilte.)

Ein Bekannter baute einst Udo’s erstes Heimkinoset mit den SB-Chassies, bestehend aus Center, Front Rear und 2x Sub. Das ganze hing an einem sündhaft teuren Pioneer AVR und wurde von diesem eingemessen.
Als ich zum Hörtermin neugierig auf der Couch saß wurde ich leider enttäuscht. Da war kein Leben, keine Dynamik und ein merkwürdigiger Frequenzgang zu vernehmen.
Deutlich besser wurde es wieder, als wir die Parameter der Einmessung löschten.
Und wirklich der Mund offen stehen blieb uns nachdem wir einen analogen Amp der 80er Jahre an die Front angeschlossen haben, den ich zufällig dabei hatte.

Das muss alles nicht auf dich zutreffen, soll nur als Hinweis dienen, sollten Fragen aufkommen.

Mein Bekannter nutzt nun seit Längerem den AVR nur noch als Player und Umschalter, die Verstärkeraufgaben liegen bei analogen Amps von Phase Linear und NAD der 80er und 90er Jahre.
Schöne Grüße
Johannes

Rincewind

Hallo Hannes!

Das Finish mit Leder sieht sehr gut aus! Mir gefällt besonders die Rückseite mit den Schrauben 😀

Grüße
Rincewind

Klemens

Hallo Hannes,
Respekt! Alles selbst gemacht – sogar die Einfräsung der speziellen Chassis! Perfekt!
Da kann sich so mancher Lautsprecherbau-Haudegen eine Scheibe abschneiden.
Liebe Grüße aus/nach Österreich, Klemens