Gartenfreuden mit U_Do 41_7

Zu meiner Person: Ich heiße Hartmut und bin 53 Jahre alt. Seit 30 Jahren glücklich verheiratet, Vater von mehreren Kindern und im Moment erfreuen wir uns in diesen Coronazeiten an unserem Garten. Und da sind wir auch schon beim Thema.

Eigentlich wollte ich mir ein wenig Musik in den Garten bringen und, da ich schon lange auf Udos Seiten unterwegs bin, hatte ich sofort den Henkelmann mit dem klangvollen Namen U_Do 41_7 im Kopf. Gedacht – getan – bestellt.

Natürlich habe ich mir vorher schon einige Gedanken gemacht. Es sollte nach Möglichkeit eine schnell zu transportierende und kompakte Lösung sein, ohne auf einen guten Klang zu verzichten. Ich habe auch beide Berichte gelesen, die ich dazu im Magazin gefunden habe. Hier noch mal ein Danke ganz besonders an Jürgen! Aus seinem Bericht habe ich zwei gute Infos erhalten: Die Satelliten minimal kleiner bauen, damit sie immer wieder gut in den Henkelmann rein und heraus genommen werden können. Und ich habe erfahren, dass seine komplette U_Do 41_7 ungefähr 17 kg wiegt.

Das erschien mir doch etwas schwer. Also wo konnte man Gewicht einsparen? Doch nur am Holz (auch wenn sich HIFI-Freunde jetzt mit den Händen über ihr Gesicht fahren) Ist doch nur für den Garten. So habe ich den Henkelmann fast ausschliesslich aus leichtem Pappelsperrholz gebaut und konnte so fast 3 kg Gewicht einsparen. OK, der Subwoofer vibriert schon ein bisschen. Aber für diesen Einsatz ist das ist alles Ok.

Im Garten wollte ich flexibel sein, was die Aufstellung der Lautsprecher betrifft, und ein schneller Anschluss sollte möglich sein. Somit habe ich mich bei den Profis für PA-Anlagen bedient und Speaker Twist Stecker und Boxenständer besorgt. Die Ständer haben grade mal 26,90 € das Paar gekostet. Dazu kamen noch 2 K&M 19654 Flanschbuchsen. Die werden in die Boxen eingelassen. Alles bestellt bei www. thomann.de . Jetzt ging es ans Bauen – davon habe ich nicht so viele Bilder gemacht, wusste doch noch nicht, dass ich einen Baubericht schreiben werde.

Klanglich bin ich sehr zufrieden mit meinem Henkelmann. Immer wieder erstaunlich, was Udo da so zusammenstellt. Der Pegel reicht mir für den Garten aus, es müssen keine Parties damit möglich sein. Der Transport ist dank des Setzkastens einfach und die Ständer sind schnell auf- und wieder abgebaut. Strom kommt aus der Hütte und auch der MiniAmp macht seine Sache gut. Musik kommt drahtlos vom Smartphone, der Bluetooth-Empfang funktioniert sogar über eine größere Entfernung.

Bleibt mir noch, mich bei Udo und den Schreibern der anderen Bauberichte zu bedanken. Macht immer wieder Spaß, diese zu lesen.

Hartmut F

Zur U_Do 41_7 im Online-Shop

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/2020/05/10/gartenfreuden-mit-u_do-41_7/

7 Comments
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Guten Morgen zusammen,

also mir gefallen die auch sehr gut.
Ein paar mehr Details im Bericht hätten mich aber noch interessiert.

Frage: hast Du denn im Garten noch einen nennenswerten Bass? .. schon klar das es nicht reicht um dem Nachbarn den Kuchen vom Teller zu fegen … aber kommt da mehr als nur ein “Plopp”?
Ich hab den Henkelmann auch mal hören können, im geschlossenen Raum, und für gut befunden 😉

Viel Freude mit den Coronakindern!

Grüße aus der Eifel

Markus

Hallo Hartmut,
was ist denn der Unterschied zwischen Party und Udos

LG
Jürgne

Sorry, natürlich Jürgen

Hallo Hartmut. Ein schönes Set hast Du gebaut.
Mit den Ständern und den Anschlüssen wirkt es richtig professionell.
Geschaut, gekauft, gebaut, gestaunt. So muss es sein. Ich wünsche Euch noch viel Spaß mit den Grünen.
Gruß Martin

7
0
Kommentar schreibenx
()
x