12. November 2023

Vintage-Mona für die Schwester

Autor: Alechs

Meine Schwester klagt immer, dass sie für Partys keine Lautsprecherboxen hat. Trauriger Höhepunkt war das Herhalten der Laptoplautsprecher. Da muss man was machen, dachte ich mir. Auf dem Dachboden habe ich noch die HighJack “übrig”.. Diese mit meinem ebenfalls “übrigen” Dayton DTA-1 an den Kopfhörerausgang des TVs, einpegeln und mit der TV-Fernbedienung lauter und leiser machen.. Hm aber irgendwie möchte ich die Guten doch behalten, vorallem da es sie nicht mehr bei Udo zu kaufen gibt. Eine andere Lösung muss her.

Man hatte mich auf die Idee gebracht, ein altes Röhrenradio umzubauen. Aber anstatt wie meist in solchen Fällen irgendwelche “Autolautsprecher” einzubauen, ist mir sofort die Mona 2.1 eingefallen. Die Breitbänder brauchen nicht viel Volumen. Diese können in das Radio. Unter dem Radio die Bassbox mit Beinen dran.

Das war meine erste Skizze

Nach einer gewissen Zeit, wurde in der Nähe meines Wohnortes ein Radio zum Verkauf angeboten und es gefiel mir optisch. Lange habe ich überlegt, ob ich das Innenleben behalten soll. Es hätte aber meinen zeitlichen Rahmen gesprengt und mit einem kleinen Digitalamp + Bluetoothempänger ist sie bestimmt auch zufrieden.

Anmerkung der Redaktion:Empfindsame Gemüter sollten sich an dieser Stelle überlegen, ob sie diese Seite nun besser mit einem beherzten Klick auf “x” schließen. Was nun folgt, wird sicher so manchen “Good-Old-Hifi-Fan” zutiefst schockieren, wir können es der Community trotzdem nicht ersparen.

Leider also das ganze Zeug rausgeschmissenen und Platz für die Mona Sats gemacht. Der Bau ist schon eine Weile her, deswegen folgen Bilder, anstatt Worte. Viel gibt es ohnehin nicht zu sagen. Ich habe einen neuen Boden und eine Blende zugesägt. In die Blende dann zwei Löcher, damit was rauskommen kann. Der Sub wurde furniert und geölt. Die Tischbeine geschliffen und ebenfalls furniert. Seht aber selbst.

Abschließen kann man sagen, dass meine Schwester sich riesig gefreut hat. Sie sagt, dass sie täglich damit Musik hört.

Ich hatte ihr gesagt, dass sie nicht vergessen darf, dass das Set eigentlich für den Schreibtisch vorgesehen ist und nicht um damit eine Party in ihrem 50m² großen Wohnzimmer zu feiern. Irgendwann war es dann soweit. Spätabends, hat sie vorsichtshalber die Mona ausgeschaltet und stattdessen wurde eine „Partybox“ aufgebaut, welche lauter spielen kann. Danach haben die Gäste öfters gefragt, ob man doch bitte das Röhrenradio wieder anmachen kann. Es klingt so gut.. 🙂

Alex

Zur Mona 2.1 im Online-Shop

zum Thema

Ähnliche Beiträge

Die Ladies im Buchenkleid

Hallo ADM-Gemeinde, da ich es wohl nicht nach Nordhausen schaffen werde (zumindest definitiv nicht mit meinen “Ladies”) und es im

Weiterlesen »
Community

Kommentare

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Hallo Alechs, die Idee ist nicht ganz neu, deine Umsetzung aber klasse. 👍
Grüße Achim

2
0
Kommentar schreibenx
Nach oben scrollen