Zurück zu User trifft User

Hörevent: Duetta Heimkino in Darmstadt, 26/10/2019

Startseite Foren User trifft User Hörevent: Duetta Heimkino in Darmstadt, 26/10/2019

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Michael Mayer vor 3 Wochen, 3 Tagen.

  • Autor
    Beiträge
  • #42976

    Matthias (DA)

    https://www.acoustic-design-magazin.de/events/duetta-heimkino-auf-20m%c2%b2-in-darmstadt/

    moin zusammen,

    da die Events manchmal ein bisschen unsichtbar sind,  mal hier nochein herzliches Willkommen in Darmstadt 😉

  • #42977

    Udo Wohlgemuth
    Keymaster

    Hallo Matthias,

    als kleine Findehilfe habe ich zusätzlich die Eventankündigung in der rechten Navigation ganz nach oben gerückt.

    Gruß Udo

  • #42978

    Matthias (DA)

    Moin Udo,

    Prima, wenn die Tür schon offen steht, soll es ja auch bekannt sein 😉

    Auf dem Smartphone ist es weiterhin recht weit unten versteckt, aber zusammen mit dem post sollte es doch zu finden sein

    Liebe Grüße

    Matthias

  • #42983

    Matthias (DA)

    Mit Jörg, Klaus und Michael sind wir jetzt zu viert, ein bis zwei Plätzchen ließen sich aber noch einrichten.

    Bis zum 26. dann

  • #42984

    LianenSchwinger

    Freu mich schon.

    Hab heute mein Heimkino aus 2x SB24 ACL als Front, 1x SB24 ADW Center und 2x SB12 ACL als Rear fertiggestellt. Macht schon Spaß.

    Bin gespannt auf das Duetta-Hörerlebnis und auf den P6 und Streamer.

    G Jörg

  • #42992

    Matthias (DA)

    So, mit Markus und Tochter ists Sofa gut gefüllt 😉

    Fortsetzung folgt.

  • #43431

    Matthias (DA)

  • #43439

    Markus Zeller

    Hallo Zusammen,

     

    das war wieder ein toller Abend gestern! Danke an Matthias für die Möglichkeit, Gastfreundschaft und Geduld – Auch an die bessere Hälfte für die Leidensfähigkeit.

    Die Duetta hat mal wieder bewiesen (obwohl sie das ja nun wirklich nicht mehr muss) das sie das obere Ende der Fahnenstange ist!

    @Matthias … da fehlen aber noch einige Stücke in der Playlist 😉

    Wir  haben viel getestet und alles vermischt was geht. Den Verstärker von Matthias an allen anderen Lautsprechern und die Röhre von Michael an der Duetta! Das war für mich das Highlight des Abends – leider vergessen ein Bild zu machen.

    @ Michael: Ich würde mich freuen wenn Du ein paar Infos zu dem Verstärker hier posten würdest … wenn Udo nichts dagegen hat … sonst bitte per PN.

    Zum Schluss nochmal das Heimkino von Matthias genießen dürfen … schade das die Zeit so schnell verflogen ist! – Sonst hätten wir bei Mad Max bestimmt das Ende noch gesehen.

    Liane und ich hatte ja die U_Do 11 vom Sohnemann mit, aus Interesse wie sich dieser Einsteiger an der HifiAkademie macht … schwere Enttäuschung … kein Bass, nervende Höhen … das kannten wir so nicht … am Verstärker wird es wohl nicht gelegen haben. Zu Hause klingt das total anders … auch Freunde und Nachbarn, die eine Hörprobe bei uns hatten, waren baff .. vor allem wenn der Preis angesprochen wird.

    Heute Morgen schon mit Werkzeug bewaffnet, um zu gucken ob sich eine Lötstelle an der Weiche verabschiedet hat, hab ich mich doch erst dazu entschieden alles anzuschließen. Und es war wie immer …. Bass da, Höhen schön, Bühne breit … komisch. Zum Test hab ich mal eine Lautsprecher verpolt. Und siehe da … die schlechte Performance von gestern war da!

    Hätte ich gestern mal nach schauen sollen 😉

    Aber Egal! Das Ziel wurder erreicht:

    – nette Menschen treffen

    – gute Musik hören und neue kennenlernen

    – Michaels Anliegen erfüllt: Duetta an seiner Röhre, im Vergleich mit seinen LS und der Duette am HifiAkademie

    @Jörg: wenn Du wirklich auf dem Weg zu Deinem Konzert in Köln vorbei schauen möchtest bist natürlich herzlich eingeladen. Nur vorher Bescheid geben da wir viel unterwegs sind.

    Alles in allem: in toller Abend …

    Grüße, Liane und Markus

  • #43444

    LianenSchwinger

    Auch von mir ein Hallo in die Runde,

    und zu aller erst nochmal ein Dankeschön an Matthias, der es uns ermöglicht hat seine Duetta sowohl in musikalischer als auch in filmischer Hinsicht auf kleinem Raum zu erleben. Für mich war es das erste mal, dass ich weitere Kreationen von Udo probehören konnte.

    Jetzt verstehe ich auch warum so viel von der Gelassenheit bei der Duetta geschrieben wird. Man hat wirklich den Eindruck, dass sie nichts aus der Ruhe bringen kann. Sie spielt jegliche Kost, die man ihr vorsetzt, einfach mit Leichtigkeit und Brillanz. Der P6 und der Netplayer von Hifiakademie tragen mit Sicherheit auch ihren Teil dazu bei.

    Hatte ich zuerst noch gedacht meine SB24 ACL auf Verdacht mitzunehmen, war ich letztendlich froh sie nicht in den 3. Stock, eines Altbaus mit schmalem Treppenhaus, transportieren zu müssen. 🙂
    Aber auch so war für Abwechslung gesorgt, da Michael seine DIY Standboxen mit Seitenbass, die ihn bereits seit 16 Jahren begleiten und Markus die U_Do 11 bzw. wie sie jetzt offiziell heißt U_Do 71 seines Sohnes.

    Michaels Boxen empfand ich etwas anstrengend in den oberen Lagen, die Mitten waren für mich etwas zu  präsent und der Bass nicht ganz so tiefgründig und druckvoll wie bei der Duetta. Die kleinen U_Do’s hat Markus ja schon beschrieben und vielleicht lag es wirklich an einer falschen Verkabelung, dass sie ihr Potenzial nicht recht zeigen konnte.

    Der Röhrenverstärker von Michael (einer neben seinen 15 weiteren DIY Verstärkern von Class A bis D) hat mir auch sehr gut gefallen wobei für eine richtige Beurteilung müsste man diesen länger und im Wechselvergleich zu anderen Verstärkern hören. Fazit – an der Duetta spielt er sehr gut und kann auch ganz tief. 😉

    Von der Playlist habe ich noch:

    – Malia & Boris Blank: Convergence
    – Till Brönner: Nightfall
    – Yosi Horikawa: Bubbles
    – London Grammar: Hey Now

    @Markus, ich kann bestätigen, dass alle Lieder auch auf der SB24 ACL funktionieren. Vielleicht nicht so detailreich in den Höhen aber auch mit ordentlich Duck im Kellerbereich. Aber was bedeutet es schon in Anbetracht der Tatsache und Prophezeiung von Matthias, dass wir irgendwann doch die Duetta bauen. 🙂

    Für mich stand ja von Anfang an fest, dass meine jetzige Kombination aus SB24 und SB12 für Heimkino gedacht sind und später um weitere Lautsprecher nur für Stereo erweitert werden. Zuvor muss ich aber noch nach Bochum, um mir dann auch die anderen möglichen Kandidaten wie Linie 53/54 oder die Doppel 7 anzuhören. Wobei mir gestern schon immer der Gedanke durch den Kopf ging: Bau die Doppel 7 und rüste diese ggf. später zur Duetta um und mit den 2 übrigen 7 Zöller und einem zusätzlichen ER4 fällt noch einen Center dabei raus. Dank der Weitsicht von Udo alles kein Problem.

    Nochmal danke an Matthias, Markus, Liane, Michael und leider nur auf Stippvisite anwesenden Klaus für die kurzweilige und nette Runde.

    Viele Grüße

    Jörg

    PS: findet dieses Jahr noch ein Forentreffen statt?

     

     

  • #43573

    Michael Mayer

    Hallo zusammen,

    erst mal nochmal ein herzliches Dankeschön an Matthias für die Einladung und die Gastfreundschaft. An die anderen Gäste auch ein Dankeschön für den schönen Tag! Das schöne ist, dass man durch so ein Treffen immer neue Musik kennenlernt. Das ist eigentlich sogar wichtiger als die Hardware :-).

    Hier ist übrigens meine Webseitadresse, dort seht ihr einiger meiner selbstgebauten Geräte:

    http://www.mayer-michael.de

    Dort seht ihr auch meinen schönen selbstkonstruierten EL34 Eintakter. Der hat mehr Power und ist klanglich noch eine Nummer besser als mein mitgebrachter Glühkolben-Verstärker.

    Aber auch bei meinem kleinen EL84 Eintakter ist noch ordentlich Luft nach oben. Zum Beispiel kann man höherwertigere Ausgangsübertrager verbauen, das Bauteil das den Klang am meisten beeinflusst. Ich habe auf meinem PC auch noch bessere Schaltungen.

    Es hat mich sehr gefreut, dass mein Röhrenverstärker so gut an der Duetta funktioniert hat und dass es auch den anderen gefallen hat (die glaube ich etwas skeptisch gegenüber Röhrenverstärker waren). Ehrlich gesagt war ich zwar immer von meinem Verstärker voll überzeugt, aber ich hätte niemals erwartet, dass der so große Chassis mit ca. 3,5 Watt antreiben kann.

    Leider habe ich auch vergessen ein Foto von der Kombination Röhre + Duetta zu machen, das ärgert mich sehr.

    Wegen meinen mitgebrachten Lautsprechern möchte ich nochmal klarstellen, dass die keine Konkurrenz zu den Duetta‘s darstellen sollen. Damit es keine Missverständnisse gibt. Ich wollte nur wissen wie groß die Unterschiede sind. Ehrlich gesagt ist es mir ja recht, wenn die Duetta besser sind, sonst könnte ich mich ja nicht mehr verbessern. Auf der anderen Seite würde ich mir aber auch Geld sparen, wenn das nicht der Fall wäre :-).

    Ja, meine Lautsprecher nerven zum Vergleich der Duetta schon ziemlich, das ist der Hauptunterschied. Tonal für mich ziemlich ähnlich, die Mitten sind bei meinen LS heller und die Bässe nicht so tief (kein Wunder, sind ja nur 20er Bässe).

    Aber man muss auch sagen, dass meine LS mit den 16 Jahren nicht mehr so frisch sind. Ich musste schon die Sicken tauschen lassen, habe die ganzen Kontakte im inneren geschliffen und neu verlötet (waren alle oxidiert) und musste den ganzen Noppenschaum tauschen (damals gab es scheinbar kein Sonofil). Wer weiß wie sich die Kapazitäten in der Frequenzweiche geändert haben…

    Zu den U_Do 11: Ich denke die waren einfach auch zu weit von der Wand entfernt, die müssen wahrscheinlich wandnäher stehen. Sowas kann klanglich ganz schön was ausmachen. Aber für den Preis waren die doch echt gut.

    Meine erste Erkenntnis nach dem Treffen war, wie unglaublich schlecht meine „Anlage“ im Auto klingt. Das habe ich bisher noch nie so wahrgenommen.

    Ansonsten bin ich immer noch am Grübeln ob Duetta oder nicht, oder Heimkino ja / nein. Keine Frage, beim Matthias wurde es bestätigt, dass die Duetta bei 20qm bestens funktionieren. Aber das Problem ist halt wirklich, weil ich nicht weiß wie das bei meinen Wänden mit den Nachbarn ist. Bei uns gibt es zu den Nachbarwohnungen z.B. keine Doppel Wände.

    Wenn ich mich für Heimkino entscheide, weiß ich auch nicht ob ich zuerst Rears und Center baue oder zuerst Duetta. Beides hat Vor- und Nachteile. Wenn ich die Duetta zuerst baue, könnte ich schon mal Stereo voll genießen. Wenn ich Rears zuerst baue, hätte ich vorher schon Übung, weil da wären die Fehler nicht so schlimm.

    Aber letztendlich sind das alles Luxusprobleme…

    Viele Grüße,
    Michael

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/duetta-heimkino-in-darmstadt-26-10-2019/