Zurück zu Offtopic (allgemeines Geplapper…)

E-Drums an AV-Receiver und SB18

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) E-Drums an AV-Receiver und SB18

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #50349
      Harald

      Hallo zusammen

      ich schreibe ja eigentlich recht wenig hier im Forum, aber ich bräuchte jetzt mal Hilfe bzw. Ratschläge.
      Vorweg, ich weiß nicht, ob “Offtopic” das richtige Thema ist. Wenn nicht wäre Udo vielleicht so nett und verschiebt den Beitrag.

      Also folgende Situation: Mein kleiner hat mit Schlagzeugunterricht begonnen und zum Üben daheim bekommt er E-Drums. Damit er dann aber nicht immer mit Kopfhörer spielen muss und wir auch bisschen Kontrolle über die Lautstärke haben, wollte ich die Drums einfach an meinen AV-Receiver  anschließen. An dem hängen für den Kinobetrieb meine SB18 mit Unterstützung von 2 8″ Subs.

      Jetzt die eigentliche Frage /das eigentliche Problem:
      Ich habe gehört, dass man diese E-Drums nicht an eine normale Stereoanlage anschließen soll.
      Stimmt das? Ich will auf keinen Fall, dass meine SB´s oder der Receiver Schaden nehmen durch dieses Vorhaben.
      Lieber baue ich Ihm ein anderes Set.
      Kann mir aber nicht vorstellen warum das nicht gehen sollte. Es soll ja auch nicht übermäßig Laut werden.

      Vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben, oder es gibt hier im Forum Schlagzeugspieler, die die gleiche Situation haben.
      Vielen Dank schon mal!

      Gruß Harald

      PS: Sorry für so viel Text!

    • #50350
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Harald,

      vermutlich wird die Frage hier nicht geklärt werden können, da sie in erster Linie die “Zuspielung” durch die E-Drums betrifft. Beantworten kann sie sicher der Hersteller des Geräts, doch der wird hier leider nicht reinschauen. Schreib ihm eine Mail, das ist der beste Weg zu einer verlässlichen Klärung des Problems.

      Gruß Udo

      PS: In den meisten Foren gibt es zu einer Meinung auch das Gegenteil zu lesen. Dort würde ich mir keinen Rat holen 😉

    • #50351
      Monti

      Hallo Harald,

      ich stand vor der gleichen Frage, mein Filius spielt seit 2 Jahren Schlagzeug und auch er hat ein eDrum-Set bekommen, das bei uns im Keller steht.

      Ich habe zuerst einen vorsichtigen Test mit der Mini-ACL und dem kleinen Nobsound gemacht. Das hat nicht funktioniert, schon bei ganz leise ist der kleine Verstärker ausgestiegen und hat abgeriegelt. Vermutlich hat er eine Schutzschaltung, hätte ich dem kleinen Ding gar nicht zugetraut.

      Über ein kleines DJ-Mischpult haben wir dann meinen alten Vincent Stereo-Verstärker mit meinen alten Linn angeschlossen. Das funktioniert seit dem prächtig.
      Und wenn es ihn juckt kann er über das angeschlossene Mikro auch noch andere Töne von sich geben. Ist lustig, mal schauen was draus wird, gibt ja nicht so viele singende Schlagzeuger… 🙂

      Ciao
      Chris

      • #50353
        Harald

        Hallo Chris,

        dann werde ich das mit dem Receiver auch erstmal ganz vorsichtig ausprobieren. Hört sich aber so an, dass für den längerfristigen Einsatz, ein alter analoger Stereo-Verstärker besser wäre.
        Vielleicht baue ich ihm dann doch ein eigenes Set und nehme meinen NAD 320 dfür her. Da könnte ich auch einen aktiven Sub anschließen.

        @Udo: Ich habe auch deinen Vorschlag verfolgt (hätte ich auch drauf kommen können 🙂). Aber noch keine Rückmeldung. Das Handbuch konnte ich mir aber inzwischen besorgen.
        Da steht nur drin: Output – <span class=”fontstyle0″>For connecting to your amp or audio system</span>

        Wir holen das Gerät morgen ab dann werde ich das mal probieren.
        Und was den singenden Schlagzeuger angeht, vielleicht sitz bei Dir im Keller der nächste Don Henley!😉

        Vielen Dank schon mal.

        Gruß Harald

    • #50352
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Oh, schon wieder was gelernt: Unterschätz niemals dieses Forum! Es ist schon klasse, was es hier an Erfahrungen in allen Richtungen gibt 🙂

      Gruß Udo

    • #50361
      DanVet

      Als Musiker kann ich nur sagen, dass die Stereoanlage nicht taugt für Wiedergabe von Instrumenten. Ich würde behaupten es liegt an der enormen Dynamik der Instrumente und den Lautsprechern, die das wiedergeben müssen. Aufgenommene Musik ist in ihrer Dynamik begrenzt.

      Wenn ich meine E-Gitarre an die Stereoanlage anschließe, dann habe ich den Eindruck der Lautprecher macht gleich “plopp” und fällt raus. Viel krasser noch beim E-Bass ;-).
      Keine Ahnung, wie das jetzt bei einem E-Drum ist. Aber bei Thomann findet sich sicherlich ein günstiger, pegelfester Monitor. Keinesfalls würde ich die SB18 schrotten. Oder halt mal die “Party-Lautsprecher” von Udo probieren.

      Gruß Daniel

      • #50386
        Monti

        Hallo Daniel,

        grundsätzlich stimme ich Dir absolut zu, es ging aber zumindest bei mir „nur“ darum, dass da einigermaßen Töne rauskommen. Konzertpegel sind mit der Kombination sicherlich nicht möglich und ein Stereo-Verstärker kann keine PA ersetzen, aber um über das per Bluetooth gekoppelte Handy Musik abzuspielen und dabei das Instrument zu üben, dafür reicht‘s.

        Nun sind meine alten Linn auch ziemlich pegelfest und der Verstärker ist auch nicht der schlechteste seiner Gattung. Wie gesagt, bei uns tut es, in dem kleinen Kellerraum reicht die erreichbare Lautstärke allemal aus und über den Klang kann ich mich auch nicht beschweren.

        Ciao Chris

    • #50402
      Harald

      Hallo zusammen,

      leider konnte ich es noch nicht testen, da in meinem Fundus kein Kabel von 3,5 Klicke auf Cinch vorhanden ist. Muss ich erst bestellen.
      Der Tip mit Thomann ist auch interessant. Zum Testen suche ich mir dann vielleicht doch andere Lautsprecher.

      Gruß Harald

    • #50433
      Harald

      Hallo zusammen,

      für den Fall, dass es andere auch noch interessiert:
      E-Drums an Hifi-Verstärker funktionier! Ich habe endlich die Kabel bekommen und das E-Drum an die RS100 von meinem Junior angeschlossen. Als Verstärker ist da mittlerweile ein kompakter Denon UD-M30 angeschlossen. Mir ist schon klar, dass dies nicht dauerhaft praxistauglich ist. Soll es auch nicht sein.
      Es funktioniert aber überraschend gut und bis auf das Kabel verschlang der Test auch kein Geld. Der kleine Verstärker schaltet nicht ab und die Daytons rackern sich ab 🙂
      An meine SB18 werde ich das Teil wohl doch nicht hängen. Mal sehen was ich da bauen kann. Ich hab noch einen alten 15″ Carhifi-Sub rumliegen. Der bräuchte aber noch etwas Unterstützung obenrum.
      Da hat der Papa schon wieder das nächste Projekt.

      Gruß Harald

      PS: Beitrag wurde am Handy erstellt. Sorry für Fehler und/oder Formatierung

    • #50641
      shamanic

      Hi,

      ich weiß jetzt nicht was du hier als E-Drums beschreibst. Kinderspielzeug für den Zwerg aus Amazon, oder ein Musikinstrument aus dem Fachgeschäft. Den es gibt beides.

      Aber jedenfalls würde ich dir folgende Kette empfehlen:

      Musikinstrument – Mischpult – Amp – Boxen.

      Beispiel?

      Behringer XENYX 802 – kriegst du neu oder gebraucht nachgeworfen für Taschengeld. Man sollte übrigens auch dort die Kopfhörer anschließen… 🙂

      Hoffe geholfen zu haben 🙂

      cheers

      Alex

       

      • #50645
        Harald

        Hallo Alex,

        bei dem Drum-Set handelt es sich um ein Roland TD-3. Ist schon etwas älter, aber läuft super.
        Zurzeit spielt er auch wieder mit Kopfhörer. Seine JunioRS 100 sollen ja keinen Schaden nehmen.
        Warum rätst Du zu einem Mischpult?
        Sorry, ist vielleicht eine blöde Frage, kenn mich aber in dem Bereich nicht so aus.

        Ich hoffe auch, Udo kann über das Abschweifen vom LS-Selbstbau noch ein bisschen darüber hinweg sehen, bevor er das Thema schließt.

        Gruß Harald

        • #50648
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Harald,

          hier ist nicht nur viel Wissen zum Thema Lautsprecher vorhanden. Was sollte daran falsch sein, auch anderes erst einmal in diesem Forum zu fragen? Das ist weitaus besser, als sich anderswo zunächst ein Bild von “Schwätzer” und “Wisser” machen zu müssen. Deshalb einfach weitermachen, so lang es wenigstens am Rande um Lautsprecher geht.

          Gruß Udo

        • #50660
          shamanic

          Hallo Harald,

          aus dem bereits erwähnten Grund. Musikinstrumente sind hochpeglig. Je nachdem wie du eine Saite anschlägst, oder eine Taste anschlägst, sowie ein Drumpad, entsteht eine Dynamik.

          Das kann deine Anlage fetzen. Das Mischpult gleicht diese Dynamiken aus und sorgt für ausgeglichene Pegel. Und es lässt sich das Instrument besser einregeln. Auch mehrere Instrumente im Pegel angleichen.

          Noch ne persönliche Anmerkung, bitte lass dein Kind nicht mit Kopfhörer spielen. Es sei den es sind spezielle Kinderkopfhörer die nur einen gewissen Pegel zulassen. Und dann auch nicht länger als max. 10min.

          Ich weiß wovon ich rede. 25 Jahre Musiker & Dj und mein Gehör ist seit 20 Jahren hinüber… 🙁

          Hoffe geholfen zu haben.

          cheers

          Shamanic

           

           

        • #50661
          Harald

          Hallo Shamanic,

          danke für die Antwort und die Erklärung. Habe verstanden! Das von Dir erwähnte Gerät ist preislich wirklich kein Problem.
          Es sind normale Kopfhörer, aber meine Frau und ich kontrollieren die Lautstärke.
          Genau das ist ja auch der Grund warum ich Lautsprecher anschließen möchte. Da hat man einfach eine bessere Kontrolle.
          Dann werde ich mal schauen was ich zusammenfrickeln kann.

          @Udo:

          Was sollte daran falsch sein, auch anderes erst einmal in diesem Forum zu fragen? Das ist weitaus besser, als sich anderswo zunächst ein Bild von “Schwätzer” und “Wisser” machen zu müssen. Deshalb einfach weitermachen, so lang es wenigstens am Rande um Lautsprecher geht.

          Danke für die Nachsicht. Das ist der Grund warum ich dieses Forum so schätze!
          Gruß Harald

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/e-drums-an-av-receiver-und-sb18/