Zurück zu Bau-Dokumentationen

Heimkino mit U_Dos

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Heimkino mit U_Dos

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  vanillebaer vor 1 Woche, 1 Tag.

  • Autor
    Beiträge
  • #37277

    vanillebaer

    Hallo zusammen,

    ich war heute bei Udo im Laden (der mir sehr gefällt, ein wenig urig, aber sehr gemütlich) und habe meine Bausätze abgeholt (dazu gleich mehr, aber erst erzähle ich euch einen Teil meiner Lebensgeschichte, wer die nicht lesen mag kann den ersten Absatz einfach überspringen). Nachdem ich mich nach ewigen mitelesen der tollen Berichte und Baudokumentationen nun auch endlich dazu kam mir Bausätze bei Udo zu bestellen, habe ich gestern die Meldung bekommen, dass ich diese im Laden abholen kann. Die Meldung erreichte mich als ich bei strahlenden Sonnenschein eine Pizza auf den Stein im Grill geschoben habe und hat meine Laune noch einmal gesteigert. Ich muss gestehen, durch Hausumbau und sonstige Aktivitäten habe ich es immer wieder vor mir hergeschoben, auch so mal vorbei zu schauen und mir anzuhören, was ich da bestelle. Es war und ist auch noch eine Blindbestellung (kann man das so nennen? Ich mach es einfach). Voller Vorfreude habe ich mich heute dem Ende des Arbeitstages entgegen gesehnt, da ich genau wusste, dann geht es auf nach Bochum. Dann kam noch eine lange Autofahrt von etwa 30 Minuten, in denen mich mein Navi Straßen langeführt hat, die ich noch nie gesehen habe und alles nur weil die Auffahrt zur Autobahn gesperrt war. Ein kurzer Abstecher zur Ruhruniversität war vorher auch noch drin, so konnte ich noch einmal an die schöne Zeit dort gedenken. Soooooooo aber lange Rede kurzer Sinn. Ich stand vor Udos laden. Vorsichtig klopfte ich an, weil drinnen schon Besuch war und ich mir nicht sicher war ob ich einfach reinkommen konnte ohne zu stören. Aber was soll ich sagen, Udo hat mich freundlich empfangen und ich konnte mich gemütlich mit hinsetzen und erst einmal mithören. Und es klang gut :). Ich werde bestimmt auch so noch einmal so vorbei fahren, um einfach mal reinzuhören, was Udo noch so zu bieten hat und um ein paar minuten zu quatschen. Nach einigen Minuten, habe ich dann aber doch die Bausätze eingepackt und mich auf die Socken gemacht. Und nun stehen Sie endlich bei mir zu Hause. Vorerst noch eingepackt, da ich zwar am liebsten direkt loslegen würde. Aber vor Ostern wohl nicht dazu kommen werde.

    Aber was habe ich denn nun genau vor?

    Kurz gesagt: ich will mein 5.1 Brüllwürfelsystem druch ein 5.1.4 System mit U_Dos ersetzten. Ich habe eine längere Zeit vorwiegend elektronische Musik und Hip Hop gehört, da finde ich es noch akzeptabel. Aber mein Geschmack geht momentan eher Richtung Rock und nachdem ich zwischenzeitlich meine alten Yamaha Standlautsprecher dran hatte und dann wieder zurück gewechselt bin merkte ich erst einmal, was da alles so fehlte in der Musik. Das Ergebnis war dann, dass ich zu Hause keine oder zumindest sehr viel weniger Musik gehört habe.

    Für was habe ich mich denn nun entschieden?

    Neben der Leinwand kommen Links und Rechts jeweils eine U_DO 13 hin. Da ich die Front gerne komplett gleich haben möchte, wird auch der Center unter der Leinwand ein U_DO 13 Lautsprecher.

    Als Rears habe ich dann die U_DO 6 geplant. Ich dachte mir, da die quasi mit in der U_DO 13 drin stecken, passen die bestimmt gut dazu. Zu erst sollten es die 8er werden. Aber habe mich dann doch für die U_DO 6 entschieden.

    Die vier Deckenlautsprecher sollen dann, um bei den gleichen Boxen zu bleiben auch aus den 6ern aufgebaut werden. Somit sind es drei U_DO 13 und sechs U_DO 6.

    Da ich dann doch auch ein wenig aufs Budget achten muss, soll der Gehäusebau erst einmal sehr simpel werden. Aufbau aus OSB Platten und hinterher mit schwarzem Filzbezug. Die chassis sollen hinter Lautsprecherstoff verschwinden, allerdings möchte ich diese dennoch gerne bündig setzten, da ich bei dem Projekt auch etwas lernen will und für mich nun mal auch der Weg ein Teil des Ziels sein soll. Auch werde ich versuchen, die Lautsprecher auf Gehrung zu Sägen. Mal sehen wie gut das mit meinem doch sehr günstigem Equipment geht. Ich werde jedenfalls berichten.

    Dieser Beitrag sollte erst einmal mein Vorhaben einleiten. Weitere vorraussichtlich nicht ganz so ausschweifende Beiträge werden folgen. Sobald ich mit dem Bau beginne.

    grüße

    Florian

     

  • #37279

    LianenSchwinger

    Hallo Florian,

    da hast Du Dir was vorgenommen. Die U_DO 13 als Front und vor allem als Center… da geht was.
    Ich hab zwar selber noch nichts gebaut, aber als Center, der ja vor allem für die Sprache zuständig ist, hätte ich auch die U_DO 6 genommen.

    Wie groß ist denn der Raum der beschallt werden soll?

    Freue mich auf Deinen Baubericht bzw. auf weitere Posts zum Fortschritt hier.

    Viel Spaß und Gruß
    Jörg

  • #37281

    vanillebaer

    Moin,

    Mein Vorhaben wollte ich eigentlich schon einmal mit SBs realisieren
    https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/dolby-atmos/

    Damals brauchte ich das Geld dann aber doch für etwas anderes. Jetzt werden es halt die U_Dos, von denen ich hier nur gutes lese.

    Der Raum sieht hinterher wie folgt aus (aktuell ist aber vor der Treppe unten im Bild noch ein kleiner Flur getrennt durch eine Trockebauwand, soll aber ASAP verschwinden):

    An sich werden die Boxen überdimensioniert sein. Aber links und recht wollte ich gerne etwas großes hängen haben. Und der Center sollte dann der gleiche sein. Werde aber auch mal mit dem 6er als Front / Center spielen.

    Wenn ich mir das alles so noch einmal durchlese, merke ich gerade dass ich ein Problem komplett ignoriert habe. Ich habe zwar mittlerweile einen Denon X4400H, der auch sehr gute Dienste leistet. Aber für 9 Lautsprecher brauche ich dann wohl doch noch Unterstützung.

    grüße

    Florian

     

     

  • #37282

    n8flieger

    Hallo Florian,

    das wird gut.

    Ich hab auf 12 qm U_Do4 in der Front, die 6er als Center, 14er Sat als Rear und in Kürze die 8er als Atmos an der Decke sowie den ContraSub12 (wird grad geschliffen und geölt).

    Alles angesteuert mit dem Denon 1500H.

    Für die paar qm alles mehr als ausreichend.

    Die 6er als Center reicht hin, denke ich.

    Viel Spaß schon jetzt!

     

    Gruß Enrico

     

  • #37283

    derFiend

    Die Zeichnung kommt mir aus einem Beratungsthread schon bekannt vor… ich bin mal wieder neidisch auf den Kinoraum 😀

    Wünsch Dir viel Spaß beim Basteln, und natürlich freue ich mich über einen Bericht zum Gesamterlebnis! 😉

  • #37291

    vanillebaer

    Ja ich kam schon einmal auf die Idee, und hatte dann kein Geld mehr. Jetzt musste ich es einfach angehen. Irgendwann muss man sich auch mal etwas neben dem Ganzen Stress für das eigene Wohl angehen.

    Vor der Umsetzung kommt erst einmal die Grobe Planung.

    Ich hatte vorab schon ein wenig mit Sketchup rumgespielt. Die MHT-Kammer rutscht bei mir in die Mitte. Und die beiden Bässe an die Seiten. So kann ich die Boxen an die Seiten hängen.

     

    Die Leinwand ist schon fertig und bemisst 300x168cm. Diese hängt mittig vor der Wand. Aktuell auf einer Höhe von 1,10M. Das wird sich ändern. Die Leinwand wird auf 80 cm abgesenkt. So kann ich die Lautsprecher optisch doch noch ganz gut daneben hängen (Wenn man das mal modeliert, sieht man erst wie groß die Werden :D). Dann wird die momentan noch weiße Wand dahinter mit schwarzen Molton bespannt und die Ränder vorrausichtlich rot werden.

    Ungefähr so:

    Leider muss dann das Lowboard weichen, auf dem aktuell noch der Denon steht und wo die Playstation und alles andere drin ist. Aber so wird das Ganze etwas Kinomäßiger. Ich könnte mir auch vorstellen Anstelle der roten Flächen (25cm breit) rote Bassfallen zu bauen. Dreickig in die Ecke. Selber gebaut aus Dämmwolle, da mir Basotect zu teuer ist. Ich suche mir dann einfach Dämmwolle mit einen entsprechenden Strömungswiderstand dann passt das schon.

    Der Abstand zur Wand ist dort jetzt 10cm. Das ist zwar nicht viel aber mehr geht nicht bei der Wandaufhängung.

  • #37398

    vanillebaer

    Hier noch einmal ein kleines Update, wie ich das ganze für mich plane. Ich will das Ganze aus OSB Platten bauen.
    Hierzu habe ich mir die umgebaute Box genommen und die Platten eingefärbt und geschaut was es für Platten im Baumarkt bei mir gibt.

    Also ich würde sagen ich plane pro U_DO 13 mit ein wenig verschnitt drei platten pro Box ein.

    Ich merke aber gerade auch, dass ich mit 19mm geplant habe. Der Baumarkt hat aber nur 18mm.

     

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/heimkino-mit-u_dos/