Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

KOMPAKTER Einstieg in die Bluesklasse gesucht – Chorus oder Illumi?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) KOMPAKTER Einstieg in die Bluesklasse gesucht – Chorus oder Illumi?

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #49270
      Ollum

      Hallo zusammen.

      Ich hab selbst SB36 Center im Heimkino, und U_Do 19 plus Oval Sub im Bettkino (Bericht folgt). Außerdem die “kompakte Mobilbox” U_Do 41_7 für und mit nem Kumpel gebaut und ne MiniACL als Soundbar für die Eltern (Bericht gibt es schon). Alles geile Nummern, die ich jedem weiterempfehlen würde. Besonders die U_Do Serie sticht hervor in Preis/Leistung – kostet gefühlt halb so viel wie die SB-Serie, ist aber FAST so gut.

      Mein Schwager hat auf Empfehlung von mir ne modifizierte Verson der Linie 41 ACL als Soundbar gebaut, mit dem 25 SD 4 als Hochtöner, wie in den Chorussen. Das klang noch ne ganze Schippe detaillierter als alles, was ich bisher gehört hatte, auch wenn die Hörsession leider viel zu kurz war.

      In diese Richtung soll das nächste Projekt gehen – aber wieder für die Eltern. Im Wohnzimmer steht ein Bose-Radio, das ganz vernünftig klingt, aber selbst im Vergleich zur Mini ACL irgendwie etwas dumpf.

      Erschwerte Bedingungen: Eigentlich sind meine Eltern ganz zufrieden, alles ist schön eingerichtet, für neue Lautsprecher ist kein Platz. Ich möchte trotzdem welche bauen, Schwesterchen und ich stellen je etwa 300,- € pro Box zur Verfügung.

      Die Lautsprecher dürfen ca. 36 cm groß werden (Ohrhöhe – Sideboard) und mit ca. 25 cm (Sideboard) nicht tief. Das Wohnzimmer ist etwa 28 m² groß, Subs oder größere Membranen werden aber leider nicht toleriert. Auch schlimm für die Puristen unter Euch: Zuspielung erfolgt vorrangig per Spotify/Bluetooth zuerst über einen Nobsound, später geht da eventuell mehr.

      Mir ist klar, dass die kleinsten Chorus oder Illumi da nicht die allererste Wahl sind. Ich hab aber Bock drauf und bin einfach neugierig auf die “Oberklasse” der Bluesklasse. Probehören ist leider schwierig aufgrund der globalen Pandemie, daher brauche ich hier ein wenig Zuspruch.

      In der engeren Wahl sind:

      – Chorus 51, vom Hochtöner bin ich schon FAN!!

      – Illumi 15 BR, meine SB Hochtöner sind schon klasse, die Satori legen da bestimmt noch einen drauf. Außerdem kann Berichten hier entnommen werden, dass sie im Bass für die Größe wirklich abliefern, das kann ein weiterer Pluspunkt auf 28m² sein. ABER sie sind auch ca. 100€ teurer!

      – Linie 41 ACL, sind aber leider zu groß, ohne ACL habe ich Angst dass ohne SUB der Bass fehlt

      Habe ich noch einen Lautpsprecher übersehen? Und betreibt schon jemand die genannten Lautsprecher in Räumen > 25m²? Hohe Pegel sind nicht gefordert, “rund” klingen muss es trotzdem. Gehört wird eher im Hintergrund, wenn es doch mal etwas  lauter wird sind es Dire Straits, Chris Rea, Eric Clapton, evtl. auch mal etwas Klassik.

      Egal was es wird – ich freu mich schon auf den Klang!

       

    • #49277
      Peterfranzjosef

      Hallo Ollum,

      25cm Tiefe, max. 36 hoch, 20cm breit (bei 15cmTMT) ergibt eine 18liter Bruttokiste.

      Die eigenen Klangvorstellungen musste ich auch, wenn´s schwer ist, schon öfters zurückstellen.

      Der “Kundengeschmack” ist entscheidend. Wenn Deine Eltern keine heimlichen Bassliebhaber sind, brauchst Du Dir keine Gedanken darüber machen, wie der nutzbare Stellplatz mit der am tiefsten spielenden Box aufgefüllt werden hätte können.

      In die Rahmen Blues, Budget und Aufstellvolumen passen eigentlich nur die C51 oder eine SB 15.

      Somit ist Dir schon sehr viel Entscheidungsspielraum genommen.

      Da Du SB schon gebaut hast, würde ich die C51 vorschlagen, dann kriegt der Selbstbauvirus eine neue Wirtsbox. 🙂

      Wegen der unauffälligeren Optik der Eltern wegen mit Reflexschlitz.

      Servus Peter

       

       

       

       

    • #49279
      Matthias (DA)

      Moin, Chorus 51 ist dicke zu empfehlen, in 20m² macht die gut Spaß, und 7″ kommt ja scheinbar nicht in Frage.

      Chorus 51 Wallross – made by Matthias erzählt was mehr zum Klang. Ich war begeistert, mein Preis-Leistungs Favorit.

      Ilumi hätte den Vorteil, das sie besser zu deiner SB passen, falls die Eltern die nicht mehr wollen, aber ob der Aufpreis wert geschätzt würde? Vermutlich nicht.

      Bau einfach die, auf die du Lust hast, so oder so wird’s ein riesiger Schritt nach vorne

       

      Vermutlich wäre aber auch ein Set U_do mehr als genug.

    • #49280
      Rincewind

      Hallo!

      Es ist wie immer eine Frage der persönlichen Neigungen. Leider kann eine Verkostung bei dir oder deinen Eltern nicht durchgeführt werden…

      Ich habe die Illumni 15 BR leihweise bei mir eine Zeitlang stehen gehabt, die SB15 STC hatte ich für meine Schwiegermutter gebaut und die Chorus 51 wurde bei Sparky vs. Illumni 15 BR gehört.

      1. SB15STC: Top Bausatz, gefällt mir ausgesprochen gut. Bei meiner Schwiegermutter hängen die SB15 STC am NAD 314 und lassen nichts vermissen. Der Raum ist ca. 23 qm groß
      2. Die Illumni 15 BR kann in 14qm Altbau-Raum überzeugen, in größeren Raum ca. 24qm gehen die kleinen Kistchen unter. Wenn es kein Altbau ist, könnte es mit der Illumni in größeren Raum auch gehen. Diese Box ist verdammt Pegelfest und man kann die mit Watt(s) prügeln.
      3. Die Chorus 15 hat einen komplett anderen Charakter als die SB Reihen. Dennoch eine sehr überzeugende Darstellung. Beim Hören der Illumni 15 und der Chorus 51 in einem Raum mit Sparky kam die Frage auf ob der Aufpreis von 100€ notwendig ist. Meine Antwort: ja, wenn man sich eine bessere Auflösung als bei der SB Reihe wünscht und den SB Charakter nicht verlieren will.

      Vorschlag: Schau dir die SB15 STC an und stecke das gesparte Kleingeld in einen ordentlichen Verstärker.

      Grüße
      Rincewind

    • #49304
      Ollum

      DANKE an Euch alle für das hilfreiche Feedback. Tolles Forum hier 🙂

      Allerhöchstwahrscheinlich probiere ich mich mal an der Chorus 51 und werde sie ausgiebig neben den SB36 einspielen. Wenn der Eton-Sound bei mir einrastet, bau ich später noch was vergleichbares für das grade fertiggewordene Hobby-Zimmer. Wenn mir die Wärme fehlt, schau ich mich bei den Satoris um.

      Die SB15 STC werde ich bestimmt auch noch bauen, aber eher als Rears im SB Heimkino, bisher werkeln da noch Kaufboxen. Kleingeld für einen geeigneteren Verstärker würde es geben, wenn das Bose-Teil zu den Ebay-Kleinanzeigen wandert 😉

      Grüße aus Hannover!

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/kompakter-einstieg-in-die-bluesklasse-gesucht-chorus-oder-illumi/