Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Mama-Tauglicher Lautsprecher für Küche und Wohnzimmer

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Mama-Tauglicher Lautsprecher für Küche und Wohnzimmer

  • Dieses Thema hat 11 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Matthias (DA).
Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #62336
      Tuka Ram

      Hallo,

      vorab: Mein Name ist Tukaram. Ich bin 52, Informatiker und lebe in Düsseldorf. Falls ich hier im Forum etwas falsch mache, einfach sagen. Die FAQ habe ich gelesen, die Suchfunktion benutzt. 🙂

      Mein Sohn möchte sich als Abschlussprojekt seiner Schulzeit nächstes Jahr ein paar hochwertige Studiomonitore bauen. Als Testprojekt haben wir uns eine Lautsprecherbox für die Mama/Ehefrau überlegt, aber dazu habe ich Fragen:

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Eher keine. Der Sohn ist musikbegeistert, komponiert und spielt Gitarre. Hifi hört er über hochwertige Kopfhörer.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Ca. 10m². Mal in der Küche, mal im Wohnzimmer, mal im Schlafzimmer. Aber jeweils wechselnde Positionen. Hörabstand maximal 2-3 m.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Musikquelle ist ein iPad. Musik kommt von vorwiegend von Youtube. Stereo wäre nett.

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Freistehend.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Eher klein. Maximales Gewicht 3kg! Es muss eine Box sein, also keine aufwendige Verkabelung.

      – Beschreibe deinen „Hörgeschmack“ in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Wir bezeichnen die mütterliche Musik als Eso-Huhn-Musik. Vorwiegend indische Baul-Musik, Kirtan. Gelegentlich Meditationsmusik im weitesten Sinne. Außerdem hört meine Frau Sprache (also Vorträge).

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Das, was im iPad eingebaut ist. 🙂

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Nix.

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Handwerklich haben wir einige Projekte gemacht, wir haben Zugriff auf Werkzeuge und ggf. Maschinen. Das Projekt ist als Lern- und Lehrprojekt gedacht, wir sind entsprechend fehlertolerant und bereit Lehrgeld zu bezahlen.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      200-300,- EUR? Gern weniger um Raum für Fehler zu haben. Notfalls auch mehr.

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Düsseldorf

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Aktive Box, Bluetooth, aber auch ein Klinkenstecker. Ideal wäre es, wenn man die Box im Batterie- bzw. Akkubetrieb laufen kann.

      Theoretisch könnte man eine Box nehmen, die hier im Forum als Satellit bezeichnet wird und da einen Griff dran bauen. Aber funktioniert das, wenn man nur eine Box nimmt oder braucht es wegen Stereo zwingend zwei?

      Die Mona 2.1 oder die Udo 14 Box könnten gut sein.

      Was ist eure Meinung?

    • #62337
      Adi

      Hallo Tukaram

      Ja, für Stereo sind 2 Lautsprecher notwendig. Die Mona 2.1 hab ich selbst, und die IST gut. Diese aber in nur 3kg zu bauen, wird meiner Meinung nach nicht gehen. Und selbst die U_Do31_13 wiegt 5 kg ohne Elektronik.     https://acoustic-design-online.de/de/u-do-31-13.html

      Ich denke die Mini ACL ist genau das richtige für so ein Projekt. Ist aber nur meine Meinung.

      Gruss Adi

       

    • #62350
      Gipsohr

      …sehe ich ähnlich. Wenn das Gewicht Priorität hat, nimm ne Mini-ACL. Ne Nummer größer RS100ACL.

       

      Grüße Achim

    • #62351
      Rincewind

      Hallo Tukaram,

      schau in diesen Thread hinein:

      https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/spotify-kuechenradio-mit-miniacl/

      Vielleicht ist es behilflich.

      Die Empfehlungen von Adi und Achim halte ich für Zielführend: miniACL, RS100PC oder etwas größer RS100ACL.

      miniACL kann sehr leicht (Gewicht) gebaut werden. RS100PC kann lauter als miniACL

      Viele Grüße

      Rincewind

       

    • #62360
      Tuka Ram

      Hallo,

      vielen Dank für das Feedback. MiniACL, RS100PC habe ich mir notiert. 🙂

      Für die Praxis haben wir, also mein Sohn und ich, erstmal angefangen mit einem Raspberry zu experimentieren.  Das Ding kann AirPlay, also vom iPad streamen und könnte damit den perfekten WAF-Faktor habe.

      Eine Frage zum Lieferumfang. Wenn ich bei Acousting Design etwas bestelle, dann bekomme ich Hardware (Lautsprecher, Verstärker, Kabel und so weiter), zugeschnittenes Holz und eine Bauanleitung?

      Was ist, wenn ich in meinem Fall das Holz gar nicht bzw. komplett anders brauche?

      Viele Grüße

    • #62361
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Tuka Ram,

      was geliefert wird, steht im Shop. Ich habe ihn vorsichtshalber verlinkt, damit du nicht auf einer falschen Seite landest.

      Gruß Udo

    • #62362
      Tuka Ram

      Hi Udo, das mit den Anpassung der Freecad-Dateien: Heißt das Du geänderte Designs liefern würdest? Was ist mit den Preisen?

      • #62364
        Adi

        Morgen Tuka Ram

        In Udo’s Online-Shop gibts bei jedem(?) Bausatz die Möglichkeit eine Schallwand / Frontplatte mitzubestellen. Und das in verschiedenen Materialien. Dort ist auch gleich der Preis pro Platte angegeben. Dies bezieht sich auf Teile nach Udo’s Plan.

        Wenn du etwas abweichendes möchtest, schreibst du am besten eine Mail an Udo mit deinen Wünschen. Wenn möglich mit einer bemassten Skizze oder Plan.

        So würde ich das machen.

        Gruss Adi

    • #62363
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Tuka Ram,

      wenn ich die Fragen verstanden hätte, würde ich dir antworten.

      Gruß Udo

    • #62365
      Matthias (DA)

      Moin,

      Na dann will ich Mal, trotz Urlaub 😉

      Geliefert wird alles was du brauchst, AUSSER Holz und Werkzeug

      Eine Schallwand kannst du fertig gefräst dazu bestellen, auch nach eigenen Maßangaben.

       

      Die freecad Software hilft dir andere Maße auszurechnen wenn du das Gehäuse anders magst, musst dann aber trotzdem dass Holz selbst besorgen.

       

      Mein Tipp: für den ersten Lautsprecher beim Original blieben. Elektronik einfach hinten dran schrauben und verkleiden.

      Mini ACL ist eine gute Idee. Sollte auch zur Not aus 10mm Multiplex machbar sein.

      Pappel Sperrholz wäre Blasphemie und dürfte Klangverluste mitbringen, aber immer noch besser sein als was man sonst so bekommt.

      Versuch ist’s wert, einfach einen so und den anderen so bauen und dann vergleichen bei Interesse

      Frohen Bau und nur Mut, kannst kaum was falsch machen

      Matthias

      PS: Gruß an Adi, du früher Vogel 😉

      • #62366
        Adi

        Hallo Matthias

        Ich bin nur so früh, weil ich auch Urlaub hab……… Die Baustelle direkt vor dem Haus hat aber nicht.😑

        Gruss Adi

        • #62367
          Matthias (DA)

          Uiui, schnell weg da, wir haben noch ein Zimmer frei hier 😉

          Gruß vom Balaton, Sonne geht hier um 5am auf, hat die gleiche Wirkung auf mich wie eine Baustelle…

          Liebe Grüße 🙂

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/mama-tauglicher-lautsprecher-fuer-kueche-und-wohnzimmer/