Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Stereo + Center für "Heimkino" und Vinyl

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Stereo + Center für "Heimkino" und Vinyl

Ansicht von 23 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #35616
      Chris_90

      Hallo allerseits,

      Lange, lange plane ich nun schon den Schritt mir eigene selbstgebaute Lautsprecher zu bauen.

      Mein Vater hat mir bereits selbstgebaute Lautsprecher vermacht, die allerdings meiner Meinung nach etwas zu Basslastig sind.

      Außerdem ist nach dem Einmessen mittels des Audyssey dingsbums der Center immer so leise, dass man nix versteht. Drehe ich den Center Kanal anschließend lauter, ist die Tonausgabe nicht mehr so schön ausgewogen und man bekommt zu viel Ton aus dem Center mit.

       

      Ich war vor etlichen Jahren auch schon mal die SB36 probehören und war damals ziemlich begeistert.

      Damals war ich aufgrund finanzieller Mittel auch nur auf die SB36 beschränkt. Mittlerweile gibt das Konto allerdings etwas mehr her. Aber dazu später noch mehr im Fragebogen.

       

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Ja, die Lautsprecher meines Vaters. Welcher Kategorie diese allerdings sind, weiß ich nicht.

      -> 70er / 80er Jahre selbstbauten

       

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      Normales Wohnzimmer mit in den Raum stehendem Sofa. Eine Skizze habe ich beigefügt.

       

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Erstmal nur Front Links + Rechts, sowie ein passender Center

       

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Wandnah. Anders geht es leider nicht. Je nach Größe der LS kann ich ca 20 – 30 cm von der Wand weg.

       

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      In der Höhe bei ca. 2,5 m begrenzt.. 🙂 Von der Standfläche würde ich ca. 30 x 30 bis 40 x 40 cm als maximum erachten. (Ich denke das ist auch schon ganz OK)

       

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Musikrichtung: Metal, Rock, Industrial. Eben viel Handgemachtes mit Drums und Gitarren.

      Gehört wird i.d.R. bei Zimmerlautstärke. Ich bin eher ein leisetyp und mag meine Nachbarn nicht stören. Reicht schon, wenn ich deren Subwoofer bei Star Wars durchs ganze Haus hören muss..

      Ab und Zu darf es auch mal laut werden. Das ist aber eher selten, ich würde sagen 4x pro Jahr.

       

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Front LS: Bestehend aus selbstbau LS.

      Center + Rear von Teufel “Concept E: Magnum Power Edition”

      Subwoofer: Keiner (braucht auch nicht)

       

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Ich besitze ein TV Gerät (für Audio eher unwichtig), als Zuspieler gibt es ein Nordmende Schallplattenspieler mit einer Ortophon Red M2, eine Playstation, BD Player und ein Raspberry Pi.

      Angeschlossen an einen Denon AVR 1611

       

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      Ich habe zumindest keine zwei linken Hände.
      Akkuschrauber, Stichsäge vorhanden. Schleifpapier und Schraubzwingen kann man im Baumarkt erwerben.

       

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      Gute Frage.. Summa summarum wäre es mir vermutlich 1000€ Wert. -> Dann aber inkl Holz, Lack etc pp.

       

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Castrop-Rauxel

       

      – Hast du spezielle Wünsche?

      Der Center darf aufgrund des Abstands zwischen TV und dem Unterschrank maximal 15 cm hoch sein.

       

       

      Hier noch die Skizze:

      Skizze Wohnzimmer

       

      Ich freue mich auf Anregungen, Tipps, Erklärungen, gute Ratschläge und Empfehlungen.

       

      Viele Grüße

      Chris

    • #35618
      nymphetamine

      Alleine anhand deinem musikgeschmack wäre die contra 2 passend… Budget-technisch auch… Da passt auch ein contra 3 center rein… Aber nicht von der größe… Außer… Wenn du ihn nur 15 cm hoch machst, dafür aber tiefer, müsste es gehen…

      Contra 2 => 345 (690€)
      Contra 3 => 250€
      Gesamt 940€

      Hast noch geld für holz übrig 😂😂😂

    • #35629
      Andre

      Mein Vorschlag:

       

      2xSB30ACL + SB30STC Center

      Gruß

    • #35632
      derFiend

      Ich kann leider deine Skizze nicht einsehen, da der Dienst bei mir gesperrt ist.

      Möchte aber mal hier zurück fragen, warum Du da unbedingt so ein halbgares 5.1 System draus basteln möchtest? Garnicht um dich zu kritisieren, sondern schlicht um mal die Denkrichtung anzustoßen, ob dir nicht auch simpel Stereo reicht?

      Klar ist es bei Filmton geil wenn der Sound aus allen Ecken kommt, aber das macht meiner Meinung nach nur bei einer recht homogenen Lautsprecherbestückung sinn. Die hast Du aber nich.

      Demgegenüber bekommt man die Sprachverständlichkeit bei Filmen ect. mit Stereolautsprechern problemlos hin, wenn sie gut aufgestellt sind.

      Darüber hinaus drängt sich bei mir der Eindruck auf das bei dir Musikgenuss eher im Vordergrund steht. Das wunderschöne Castrop-Rauxel (sorry den konnt ich mir nicht verkneifen) ist ja jetzt nicht so weit von Udo weg… ich würd da einfach mal einen Termin ausmachen, mir was anhören und schlicht in Betracht ziehen erstmal auf Stereo zu gehen, und dafür vielleicht etwas weiter oben in Udo´s Angebot zu greifen. Ausbauen kannste dann immer noch jederzeit 😉

    • #35637
      Chris_90

      Guten Abend,

      danke schonmal für die Anregungen bisher.
      Ich mag den Surroundsound grundsätzlich schon sehr gerne und insbesondere beim Playstation spielen würde ich es doch stark vermissen von hinten gar keine Toneffekte zu hören.

      Ich nahm an, dass es besser wäre direkt den Center Lautsprecher passend zu den großen LS zu wählen, damit ich dann den Effekt nicht mehr habe, den ich momentan habe. -> Der Center passt einfach nicht weil entweder viel zu leise, oder aber in anderen Situationen wieder unpassend laut.

      Vielleicht sollte ich einfach mal versuchen den Center abzustecken, neu einmessen und dann nochmal bewerten. Wohlmöglich könnte mir das als Option zusagen – Darüber nachgedacht habe ich bisher noch nicht. Ich denke das werde ich am Wochenende angehen und dann eine Entscheidung treffen.

      SB 30 STC Center hatte ich wohl auch schon ins auge gefasst, allerdings vermutlich nur, weil ich bisher lediglich die SB 36 probegehört hatte und das irgendwie im Kopf als “die” Linie abgespeichert hatte.

      Im Vergleich zu den Contra2 lesen sich die SB30ACL allerdings sehr klein. Größer ist doch immer besser oder? 🙂
      Im Übrigen großes Lob an nymphetamine, ich habe mir Deinen Baubericht angesehen und bin von der Umsetzung echt angetan! Würde ich mich für die Contra2 entscheiden, hätte ich gerne nochmal detaillierte Anleitungen von Dir, bzw. würde dich sicher mit einigen Fragen löchern 🙂 Die Einteilige Variante gefällt mir jedenfalls optisch deutlich besser, als die zweiteilige.

      Indem ich den Baubericht gelesen habe, habe ich allerdings auch gemerkt, dass ich vermutlich eine Anleitung für Dummies bräuchte. Eigenleistung für Berechnungen von Volumen und Maßen traue ich mir ehrlich gesagt nicht zu….

      Den Seitenhieb mit Castrop verstehe ich nicht, ist doch ganz schön hier. 😛
      <div class=”bbp-reply-content”></div>

    • #35639
      MartinK

      Hallo Chris.
      Nach dem Probehören bist Du schlauer. Bei Udo lassen sich auch die Maximalpegel ausloten. Ich würde auf ein Rundumset aus gleichen Lautsprechern setzen. Nur dann hast Du die Gewähr für Homogenität. Die Größe kannst Du beim Probehören festlegen, ggfls auch die Reihenfolge der Beschaffung.
      Auch mit den U_Do wirst Du vermutlich schon sehr zufrieden sein.
      Was den AVR und Dein Problem mit dem Center anbelangt, rate ich Dir sehr, die Einstellung versuchsweise manuell vorzunehmen. Interessante Infos findest Du hier : AVR einstellen
      Nach dem Anklicken noch hochscrollen. Gruß Martin

    • #35641
      derFiend

      Wäre es dir eventuell noch möglich deine Raumskizze hier im Forum (bildergalerie) einzustellen und hier zu verlinken? Dann wird die auch denjenigen angezeigt die sich werbeschleudern blockieren lassen 😉

      Ansonsten scheint mir das probehalber Abstecken des Centers keine schlechte Idee, dann weisst du zumindest wie das ganze in Stereo bei dir klingt bevor zu bei Udo probehörst, der meines Wissens nach auch nur Stereosetups da hat 😉

    • #35647
      Chris_90

      Ich hoffe das mit dem Grundriss hat nun geklappt:

      Edit: Kurz zur Erklärung:
      Hinter der Couch ist Raum noch mehr Raum, allerdings als Durchgang. Und diesen kann und will ich nicht zustellen.  Effektiv kann ich da einfach nix hinstellen.

      -> Ich weiß ja, dass ihr es nur gut meint und mir Tipps geben wollt. Aber hinten ist in der Wohnung momentan einfach nicht sinnig veränderbar.

      Skizze Wohnzimmer

       

      Also das mit dem Rundumset verstehe ich. Jedoch würde ich zunächst nur die Front angehen. Zumal ich auch nicht weiß, wie ich größere LS im hinteren Bereich gut aufstellen könnte. Der Platz ist schlichtweg nicht vorhanden für mehr als die kleinen Satteliten.

      Insofern bleibt erstmal nur die Front. (ob mit oder ohne center werde ich dann noch rausfinden)

      Klar bin ich da auch etwas eingefahren, kann ich mir es ohne unterstützung von hinten einfach nicht vorstellen. -> Vermutlich gehen da meine Erwartungen an das was von hinten kommen soll auch nicht mit den euren einher. Ich sehe das echt nur als minimalsten Backfill oder Effektbox .. nicht mehr.

      Vielleicht ist es auch ein irrglaube, aber wenn ich als Tonquelle Dolby Digital, bzw. DTS habe, dann sind doch i.d.R. auch die Stimmen eher auf den Center Kanal gemischt. Also wäre die entscheidung für oder gegen den Center, auch eine mehr oder weniger entscheidung gegen die hinteren LS, korrekt?

       

      Danke @MartinK für den Link. Ich werde mir am Wochenende ausgiebig Zeit nehmen für 1x Einmessautomatik ohne Center. Also sozusagen “4.0” Sound. Außerdem probiere ich es alles Manuell einzustellen -nach Gehör und die Entfernungen per Maßband (und den vorher durch den AVR ermittelten Abständen als anhaltspunkt). Im Stereo-Betrieb klingt das eingemessene Ergebniss im übrigen super, zumindest in dem ausmaß wie ich es beurteilen kann 🙂 …

      • #35653
        derFiend

        Also spätestens mit Lautsprechern von Udo, möglicherweise auch jetzt, würde ich denen erstmal eine breitere  Basis geben. Sprich versuch hier ein gleichschenkliges Dreckeck zu bilden, und auch die Front LS 2m weit auseinander zu stellen. Einwinkeln würd ich sie dann auch nicht mehr.

        Und dann würd ich das Messautomatik Zeug einfach weglassen. Und ja, entweder 5.x Lautsprecher Setup oder Stereo. So war mein Post oben auch gemeint. Letztlich wollte ich darauf abheben das es besser ist erstmal zwei wirklich gute LS für den Stereobetrieb zu haben, als gleich 5 oder mehr Lautsprecher die dann aber nicht 100% deinen Geschmack erfüllen, insbesondere dann wenn du eben auch viel Musik hörst.

        Aufrüsten ist langfristig meist günstiger als Umrüsten 😉

        Aber ganz ehrlich: fahr erstmal zu Udo, hör dir die Lautsprecher dort an, und dann ist es vernünftiger nochmal zu reden.

        • #35708
          Matthias (DA)

          Moin fiend,

          Hmmmm, Udo’s Lautsprecher dürfen nen Tick näher aneinander stehen, 1,50 ist in der Tat aber evtl was eng. Das muss man mit dem Ohr dann ausrichten.

          Probehören wie immer Pflicht, und als rears kommen vielleicht die wallatreet in Frage?

           

          Matthias

    • #35650
      MartinK

      Hallo Chris.
      Wenn Du für die Front die SB30 nimmst passt z. B. die SB15 Inwall für hinten. Siehe SB15 Inwall
      Dann hast Du auch baugleiche Chassis. Und die 15er sollten sich doch unterbringen lassen.
      Center:Du kannst dem AVR beibringen dass er den Anteil des Centers auf die R/L Kanäle verteilt. Funktioniert. Besser ist aber mit Center.
      Gruß Martin

    • #35652
      Chris_90

      Ich habs oben noch reineditiert. Hinter dem Sofa ist keine Wand. Inwall geht dann auch nicht.

      Morgen mache ich ein Foto, ist dann vermutlich auch alles etwas einfacher zu verstehen.

    • #35654
      Monti

      Moin Namensvetter,

      erst mal Stereo und dann nach und nach weiter wäre auch meine Empfehlung. Auf den Center würde ich mittelfristig nicht verzichten wollen, zumal Du schon einen hast.

      Ich hab auch zuerst nur die Stereo-LS gebaut und später dann den Center. Meiner Meinung nach bringt der bei Kino richtig viel. Ich kann mich den Mitschreibern aber nur anschließen: lieber erst mal vernünftig Stereo aufbauen und danach das HK-Setup nach und nach ausbauen, mit dem Center beginnend.

      Und ja, auch die Rears würde ich als letztes passend zu den Fronts tauschen. Da Du jetzt schon welche hast, hast Du ja eine Lösung für den Durchgang gefunden. Vielleicht passt an die Stelle Deiner bisherigen Rears eine sb15, eine sb12 6L oder eine von den on Walls?

      Aber fahr erst mal zu Udo und finde heraus, was Dir klanglich zusagt. Vielleicht bleibt es nicht bei SB…

      Ciao
      Chris

    • #35659
      Harald

      Hallo Chris,

      ich habe vor Weihnachten meinen Center, den SB24, fertig gestellt. Er reiht sich bei mir zwischen zwei SB18 ein. Ich für meinen Teil, möchte ihn nicht mehr missen. Die SB18 liefen bei mir über ein Jahr in Stereo auch am TV, was ja auch schon eine andere Welt ist, im Vergleich zu den TV-Tröten. Aber ich hatte die gleichen Probleme wie Du schon geschrieben hast: zu leise Dialoge und zu laute Effekte. Bei mir hat sich das durch den Center erledigt.
      An deiner Stelle würde ich ihn gleich mit bauen. Im Filmbetrieb, und wahrscheinlich auch beim Zocken, würde ich nicht auf ihn verzichten wollen.
      Bin gespannt für was Du dich entscheidest

      Gruß Harald

    • #35669
      Chris_90

      Hallöchen,

      Anbei noch die real-fotos des Wohnzimmers.

      Vielleicht kam das bisher nicht so sehr rüber. Mein Hauptaugenmerk liegt klar auf den Stereo Lautsprechern.

      Den Punkt, dass ich später immer noch aufrüsten kann sehe ich genau so. Wenn es dann auch von der Aufstellmöglichkeit passt, kommen da sicherlich auch noch selbstgebaute Rear LS bei. -> Die SB12 6L könnten wohlmöglich und die Regierung dem keinen  Riegel vorschieben.

       

      Auch mit Stereo LS, es müssen keine der SB Serie sein. Ich bin da absolut aufgeschlossen und lasse mich erstmal berieseln. 🙂
      Ich werde schauen, wann ich es einrichten kann nach Bochum zu fahren, die Muße unter der Woche nach der Arbeit noch groß wohin zu düsen hält sich im Moment arg in Grenzen.

      Wohnzimmer_1

      Wohnzimmer_2

    • #35701
      Rincewind

      Hallo Chris!

      Jepp, Einmal Berufs/Feierabendverkehr von Castrop-Rauxel nach Bochum kostet schon etwas Überwindung. Die Belohnung ist es jedoch Wert.
      Alternativ kannst Du ja mal den einen oder anderen User hier per PM anpingen, die in deiner Nähe wohnen. Womöglich kommst Du so zum entspannteren Probehören.

      Bei deinem Budget ist die U_Do Serie oder SB Classic eine gute Preis/Leistungs-Option. Bei deinem Musikgeschmack sind die Contras ggf. eine hörenswerte Alternative.

      Grüße
      Rincewind

    • #35769
      Chris_90

      Guten Morgen allerseits.
      Ich habe am Wochenende folgende Szenarien getestet:
      -“Altes” Einmessergebnis, lediglich den Center im AVR deaktiviert.
      -Manueller EQ ohne Center (LZK, also die Abstände der LS waren per Messergebnis gut)
      – LS etwas weiter auseinander gestellt (ca. 10-20 cm in Summe) und grade gestellt, also nicht mehr angewinkelt.

      Mein Fazit zu den Versuchen:
      Die Lautsprecher müssen ersetzt werden. Bei Musik fehlt es an Präzision, insbesondere der Bereich um Tiefton und Mitte klingt schwammig und nicht knackig. Selbst per manuellem EQ habe ich auch nach 1 std kein annähernd gutes Ergebnis hinbekommen.

      -Ich habe aus Verzweiflung sogar meine Beyerdynamic DT 770 Pro (250 Ohm) angeschlossen, weil ich dachte der AVR würde einfach mies klingen. Aber nee, die klingen genau wie ich es erwarten würde.

      Ich würde also meine Kaufberatung gerne umändern in: 2 Lautsprecher für 1000€ inkl. Holz.
      Center, etc. kommen dann im zweiten Schritt.

      Aus klanglichen Gründen würde sich ein neuerer AVR vermutlich nicht lohnen, oder? Das was ich bisher gelesen hatte war immer, der AVR macht keinen Unterschied. Einzig die Bedienung würde durch einen neueren AVR handlicher und das neue Audyssey scheint wohl bessere Ergebnisse zu liefern, als das alte, welches in meinem vorhanden ist.
      Vielleicht sollte ich da auch drüber nachdenken. Das Menü ist schon sehr fummelig…

       

      Ich fasse hier mal die bisherigen Empfehlungen zusammen:

      Contra 2          345€ / 690 €
      SB30ACL        190€ / 380 €
      SB18ADW?     135€ / 270 € <- War das eine Empfehlung von @Harald ? 🙂

      Von dem was ich gelesen habe, würden die Contra 2 mir vermutlich am meisten Spaß machen. Die stehen aber leider wohl nicht im Laden aus. 🙁 Das wird aber jetzt offenbar der logische nächste Schritt sein. Ab nach Bochum, probehören um, mindestens mal, eine Richtung zu kennen, in die es gehen soll.

       

      • #35771
        derFiend

        Das mit dem Stereo zu beginn halte ich für eine gute Entscheidung.

        Bei 1000 € für ein paar Lautsprecher steht dir auch viel offen, ich würde da definitiv noch die Chorus Reihe mit in Betracht ziehen. Aber da weißt Du schlicht nach Deinem Besuch bei Udo mehr.

        Hinsicht des AVR gibt es hier halt die Erfahrung das sie alle, bis auf die absoluten High-End Geräte, für den puren Musikgenuss, also Stereo nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sind. Das Einmesszeug funktioniert meist eh eher schlecht als recht, und mit etwas Mühe und Geduld findet man deutlich bessere Einstellungen auch problemlos manuell.

        An Deiner Stelle würde ich mir über das Verstärker Thema aber jetzt noch garkeine Gedanken machen. Die Lautsprecher sind für 80% des gesamten Klangbildes verantwortlich, 15% macht dann vielleicht noch der Raum aus, und 5% der Verstärker + restliche Elektronik. So zumindest mein persönliches Ranking… mag bei dem ein oder anderen hier und da ein paar Prozentpunkte mehr oder weniger geben, aber am Ende werden sich die Meisten wohl darin einig sein das der Lautsprecher das wichtigste Element bezüglich des Sounds ist.

        Und alles andere folgt daraus 😉

        • #35772
          Matthias (DA)

          Moin Chris,

          Ich stimme dem fiend zu, erst mal die Lautsprecher.

           

          Der AVR fliegt dann schon irgendwann von alleine raus 😉

          Es ist schon richtig, wenn Du im Blödmarkt nen Tausender für Lautsprecher ausgibst spielt der AVR nicht die größte Rolle.

           

          Was du aber hier für nen Tausi bekommst entspricht Fertigware im Bereich von 5000-10.000 Euro, und da macht sich ein hochwertiger Amp schon bezahlt.

          Und da gilt: lieber 500Eur für nen Stereo als 1000 für nen AVR ausgeben.

           

          Wenn es ein AVR sein muss, dann ein gebrauchtes Oberklasse Modell, noch besser wirds aber oft, wenn man nen guten Stereoamp als Endstufe an einen Mittelklasse AVR dran hängt.

          Aber wie gesagt, das kommt später.

          Ich hab auch ein paar Monate lang erfolgreich die Duetta an nem Billig HarmanKardon betrieben, hat trotzdem mehr Spaß gemacht als die vorigen Lautsprecher

          Viel Spaßbeim Probehören

          Matthias

      • #35779
        Harald

        Guten Morgen Chris,

        also empfehlen möchte ich Dir nichts. Dafür empfinde ich mich als nicht qualifiziert genug. Ich habe bis auf meine SB18 noch keine anderen High-End-Lautsprecher gehört. Auch weiß ich nicht  wie sie deine Musik wiedergeben. Da hat nymphetamine sicher mehr Erfahrung. Er hat glaube ich sogar die SB18 auch gebaut. Ich wollte nur sagen, wenn die Möglichkeit besteht, würde ich den Center gleich mit bauen. Ich finde gehört bei TV/Playstation mit AVR einfach dazu.

         

        Gruß Harald

    • #35815
      nymphetamine

      Hi zusammen,

      Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde… Ja, habe die contra 2 und sb18 stand gebaut (gibts beide als Bericht).

      Für ein richtiges (und “großes”) stereo würde ich, wenn überhaupt die sb36 empfehlen. Dafür is die sb18 einfach zu “klein”.

      Soundtechnisch is die sb18 hammer aber meiner Meinung nach net ganz so für metal geeignet. Sie is zu weichzeichnend und bei metal geht’s ja ums raue und dreckige 😉

      Vorteil der der contra 2 gegenüber der sb18 ist einfach der tieftöner… Die contra is ein 3-weger, die sb18 ein 2-weger. Dadurch klingt die contra einfach runder, besser und breiter… Und bringt den metal sehr gut rüber.

      Ich persönlich würde dir somit einen 3-weger empfehlen. Egal ob contra oder chorus…

    • #36235
      Chris_90

      Hallo allerseits,
      Gestern war ich in Bochum und habe diverse Lautsprecher probegehört.

      In folgender Reihenfolge SB36,  Chorus73, Linie 43, Duetta, nochmal Linie 43.

      Insgeheim habe ich mir nach reiflicher Überlegung auch mein Limit auf allerhöchstens, maximal, aber jetzt dann auch wirklich 1000€ pro stck aufgestockt und mich einfach von den Unterschieden der Lautsprecher begeistern lassen.

      Allen voran hat mich die Linie 43, auch im Hinblick auf mein ursprüngliches Budget, am meisten Überzeugt.
      SB36 und Chrous waren mir im direkten Vergleich nicht “rund” genug, insbesondere bei der Chorus hatte ich das Gefühl: “Da fehlt etwas”. Nachdem Udo von der Chorus auf die Linie 43 umgesteckt hatte, folgte ein regelrechtes Aha-Erlebnis.

      Zwischen Duetta und Linie 43 sind zwar klare Unterschiede, und vor allem den Unterschied beim Hochtöner merkt man signifikant. So ist der ER4 in der Duetta präsenter und klarer.
      Des einen Vorteil, des anderen Nachteil, finde ich den Hochtöner in der Linie 43 durch die eher zurückhaltende Art für meinen Geschmack stimmiger.

      Leider waren die Contra 2 (von der mir Udo im Übrigen abgeraten hatte), sowie die Doppel 7 nicht einsatzbereit. Ich werde auf jeden Fall vorher nochmal vorbei schauen.

      Nachträglich gefällt mir bei der Linie 43 natürlich auch noch, dass ich sie super mit 2x Linie 41 und 1x Linie 42 zum 5.0 Heimkino Ausbauen könnte 🙂 🙂 Aber erstmal eins nach dem Anderen. Laut Udo müsste ich mir sinnigerweise sowieso einen neuen Verstärker, am besten Stereo, zulegen.

      Ich habe mich mit Udo auch kurz über meine Aufstellung unterhalten,  und dass ihr mir dazu geraten hattet, die Lautsprecher 2 m weit auseinander aufzustellen. Laut ihm, ist in seinen Ohren das Optimum ein verhältnis von  3 zu 4 ideal. Passt ja dann bei mir 🙂 Wobei das wohl auch Geschmackssache ist.

    • #44359
      Chris_90

      Hallo allerseits,

      lange Zeit ist vergangen…

      Ich baue mittlerweile schon ca. 10 Tage an meiner L43. Vor ein paar Tagen habe ich dazu im Bau-Doku unterforum auch einen Thread erstellt. Ich glaube der müsste noch von einem Mod / Admin abgesegnet werden.

      Vorhin habe ich die zweite Weiche zusammengelötet und probegefahren und habe schon wieder so sehr das Verlangen einfach ohne Lack die Lautsprecher fertigzustellen. Aber ich habe einen eisernen Willen, also gedulde ich mich noch.

      Ich wollte nur Bescheid geben und mich noch einmal für die hilfreichen Antworten bedanken. Meine Vorfreude ist enorm.
      Voraussichtlich nächstes Wochenende könnte ich auch mit Lackieren fertig sein.

    • #44360
      Udo Wohlgemuth
      Keymaster

      Hallo Chris,

      Baudokus müssen nicht freigeschaltet werden. Wenn dein Bericht nicht erschienen ist, hat das einen anderen Grund. Den kenn ich aber nicht.

      Gruß Udo

    • #44361
      Vadder
      Keymaster

      Moin Chris,

      speichern vergessen? Netzwerkstörung? Oder…?

      Jedenfalls finde ich außer diesem hier keinen weiteren von dir eröffneten Thread.

      Viele Grüße vom Vadder

    • #44362
      Chris_90

      Gespeichert habe ich schon, da stand aber auch was von wegen muss noch vom Admin freigeschaltet werden.
      Naja, dann schreib ich’s halt nochmal 🙂 Ist ja kein Beinbruch.

    • #44363
      Udo Wohlgemuth
      Keymaster

      Hallo Chris,

      freigeben müssen wir nur, wenn mehr als zwei oder drei Links im Post enthalten sind. Dann bekommen wir aber die entsprechende Aufforderung vom System. Da wir die nicht hatten, muss ein anderer Fehler aufgetreten sein.

      Gruß Udo

    • #44388
      Chris_90

      Sodenn, ich hab jetzt nochmal alles neu geschrieben.
      Nachdem ich auf Thema eröffnen geklickt habe, bekomme ich die Meldung: “This topic is pending moderation.”
      Im Unterforum sehe ich das Thema wieder nicht.

      Als Links sind lediglich die Verweise zu den Fotos in der Galerie drin.
      Vielleicht habt ihr ja nun etwas freizugeben. 🙂

    • #44396
      Vadder
      Keymaster

      Moin,

      jetzt habe ich was im Entwurf gefunden und live gesetzt.

      Einen Grund dafür weiß ich aber genau so wenig wie Udo 🙂

      Gruß vom Vadder

Ansicht von 23 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/stereo-center-fuer-heimkino-und-vinyl/