Home Foren Fragen zu Bausätzen Sub als Ergänzung zu RS100

  • Dieses Thema hat 9 Antworten sowie 3 Teilnehmer und wurde zuletzt vor vor 7 Monaten von Harald aktualisiert.
Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #70156
      Harald

        Hallo Zusammen,

        ich hatte für meinen Sohn vor Jahren die JunoiRS100 gebaut. Inzwischen ist er 11,5 Jahre und der LKW-Lautsprecher ist mehr so angesagt! Jetzt hat mich der letzte Baubericht auf die Idee gebracht die kleinen Daytons mit einen Sub zu erweitern. Dafür würde ich den aus der U_Do41_7 nehmen. Da stellt sich mir die Frage, kann ich das Volumen für die RS100 verkleinern und gegebenenfalls auch ein geschlossenes Gehäuse bauen? Hat jemand Erfahrung damit?

        Danke schon mal für die Hilfe!

         

        Gruß Harald

      • #70157
        Udo Wohlgemuth
        Administrator

          Hallo Harald,

          manchmal ist es wirklich schade, dass Kinder wachsen. An deinen Lastwagen kann ich mich noch gut erinnern, er hätte einen Ehrenplatz auf dem Kamin verdient.

          Für die RS 100 kannst du die Gehäuse der Mona-Satelliten verwenden, die Weiche muss nicht geändert werden. So leben wenigstens die “inneren” Werte der JunioRS 100 weiter 😉

          Gruß Udo

        • #70158
          Harald

            Hallo Udo,
            <p style=”text-align: left;”>danke für deine schnelle Antwort! Das erleichtert mein Vorhaben ungemein! Ja wenn die Kinder größer werden, wird der Papa leider auch älter! :-)</p>
            Ich werde zwar die Innereien entnehmen,  aber auf dem Müll landen sie ganz sicher nicht! Das neu Konstrukt soll so eine Sound-/Party-Box werden! Das ist jetzt cooler! 🙂

             

            Gruß Harald

          • #70159
            Udo Wohlgemuth
            Administrator

              Hallo Harald,

              too young to die, too old to rocknroll 😉

              Gruß Udo

            • #71689
              Harald

                Hallo zusammen,

                die Partybox aus RS100 und U-Do-Sub-7 ist fertig. Als Verstärker habe ich den 2.1-Amp aus dem Bericht zur U-D041-7 genommen. Die Kombination funktioniert wirklich gut. Macht auch dem Junior Freude. Das ganze sollte bisschen teschnisch aussehen und ein wenig nach Star Wars! Technisch, ja. Star wars, naja!
                Oben habe ich eine kabellose Handy-Ladefläche eingebaut und beidseitig ein LED-Schlauch für die “Party-Beleuchtung”. Ganz unten ist noch ein Fach, wo man evtl. eine Powerstation einbauen könnte um das Teil auch mobil nutzen zu können.
                Es muss nicht immer eine Plastikbox sein!

                VG Harald

              • #71695
                Udo Wohlgemuth
                Administrator

                  Hallo Harald,

                  warum kann man bei deinen Konstrukten nie erkenne, welcher Bausatz verwendet wurde? 😉

                  Gruß Udo

                • #71696
                  Harald

                    Hallo Udo,

                    ich habe noch ein paar Fotos vom Bau, wo man zumindest das offene Bandpass-Gehäuse sehen kann. Die eingebauten Daytons, ohne bespanntes Gitter davor, habe ich aber leider nicht fotografiert.
                    Aber sonst gewähre ich doch immer viel Einblick! 🙂
                    https://www.acoustic-design-magazin.de/2020/02/09/haralds-sb-24-center/
                    https://www.acoustic-design-magazin.de/2017/08/05/haralds-sb-18-adw/

                    VG Harald

                  • #71697
                    Udo Wohlgemuth
                    Administrator

                      Na klar, das waren Klarsichtpackungen. Aber für die Kinder waren es eher Überraschungseier 😉

                      Gruß Udo

                      • #71703
                        Harald

                          Da ist schon einiges an Nachwuchsarbeitet geleistet worden!😂

                          VG Harald

                      • #71702
                        Sparky

                          Wieder ein gelungenes Projekt vom “Spielzeugmacher” 🙂

                          Interessant ist daran auch zu sehen, wie sich die Interessen der “Endkunden” entwickeln, erst Baumaschinen
                          und LKW, dann Krieg der Sterne.

                          Ich finde den spielerischen Aspekt nach wie vor klasse.
                          In einer Gesellschaft, in der fast alles vom “Großen Fluss” bestellt wird (und irgendwann bei Nichtgebrauch wieder rein geschmissen wird) ein guter Gegenpol. Und man kann es so bauen, wie man es haben will.

                          Mein alter Saturn Tonmeister B7D42AS hat Altersprobleme und am neuen Wohnort ist schlechter UKW Empfang. Ein Gerät von 1965 wegwerfen?

                          …oder Platine ausschlachten, die Verstärkersektion neu aufbauen, Skalenglas überarbeiten und Internet-Radio
                          mit Display integrieren, die Abstimmanzeigen zu VU-Metern umfrickeln und noch mal weiter benutzen?

                          -DIY!

                           

                          Gruß,
                          -Sparky

                           
                          <h3 class=”LC20lb MBeuO DKV0Md”></h3>

                      Ansicht von 8 Antwort-Themen
                      • Zum Antworten musst du eingeloggt sein
                      Nach oben scrollen