Zurück zu Bau-Dokumentationen

Tombstone – Die Duetta Top im Suppenkaspergewand

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Tombstone – Die Duetta Top im Suppenkaspergewand

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Andre vor 2 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #41952

    Andre

    Liebe Gemeinde,

    es ist mal wieder soweit, ein Projekt will dokumentiert werden und da ich gerade das erste mal fremd gegangen bin (ja, meine SBAcoustics-Verlobung wurde unter Tränen gelöst) soll hier mein Versuch, eine “überschlanke” Dueatta Top als Standlautsprecher zu bauen, beschrieben werden.

    Die Sarkophagos haben den Besitzer gewechselt denn das Wohnzimmer soll umgestaltet werden. Ohne zu wissen, wo die Reise mit der Göttergattin hingehen wird, baue ich schon mal ein paar Gehäuse zu Testzwecken.

    Variablen sind noch einige offen, aber man baut ja manchmal nur um des Bauens Willen.

    Da ich die Duetta Top sowohl aktiv als auch passiv vorliegen habe, stehen noch folgende Tests an:

    • Volumenreduzierung bei gleichzeitiger Bassanhebung mit dem Aktivmodul
    • Systemvergleich Aktiv – FDA (Alientek D8) an passiv – Vintage (Sansui AU-X501) an passiv

    Da mich aber das Thema der Wohnraumintegration am intensivsten beschäftigen muss, habe ich schon mal begonnen, ein Gehäuse zu entwerfen und die Form erinnerte rincewind direkt an einen Grabstein, somit ist der Titel des Thread direkt erklärt.

    DTA Tombstone 1

     

  • #41953

    Monti

    Hihi, lustiges Projekt, mal wieder…

    Und wenn sie dann fertig ist wird als erstes „Man With The Harmonica“ gespielt? 😉

    Viel Spaß beim Bau, bin gespannt.

    Ciao
    Chris

  • #41956

    derFiend

    Ah vom Sarg zum Kreuz… die psycho Rückschlüsse erspar ich dir 😉

    Auf Fortschritt und Ergebnis bin ich jedenfalls gespannt!

  • #42020

    Andre

    Tachauch,

    so, ein kleines Update ist fällig. Der BastelWastel ist wieder auf Quick und Dirty Pfaden unterwegs und schnibbelt, sägt und klebt munter drauf los. Zuerst mal die Verbreiterung für den TMT mit Luft versorgen

    Gehäuseauschnitte,

    dann die Wangen anflanschen

    Wangen,

    den ER4 einhausen

    ER4

    und alles zusammenkleben

    Roh

    Als nächstes kommen die Ecken ab und dann ein 3mm Kleidchen drumrum.

    Soweit so gut

    Andre

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/tombstone-die-duetta-top-im-suppenkaspergewand/