Zurück zu Kaufberatung (Stereo, Surround usw.)

Kaufberatung Kompaktbox Stereo mit Eckaufstellung

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kaufberatung Kompaktbox Stereo mit Eckaufstellung

  • Dieses Thema hat 39 Antworten und 13 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Wochen, 1 Tag von McWasa.
Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #49413
      McWasa

      Hallo Selbstbau-Community,

      ich bin vor einigen Tagen auf diese Seite gestoßen und von der Auswahl und den Möglichkeiten begeistert!

      Nun würde ich gerne eine würdigen Nachfolger und ein Upgrade für meine Cyborg Needles finden, habe schon eine erste kurze Beratung von Udo per Mail bekommen (nochmals herzlichen Dank dafür!) – allerdings haben sich inzwischen die Rahmenbedingungen etwas verändert – der Preisrahmen musste runter;-)

      Für euren Input bin ich euch daher sehr dankbar!

      Zu den Fragen:

      – Hast du bereits Erfahrungen bzgl (DIY-)HiFi und wenn ja welche?

      Habe die Needles selbst gebaut.

      – Nenne Details über den zu beschallenden Raum (Art und Größe, ggf akustische Situation)

      knapp 24qm, linker Lautsprecher muss ins Eck neben Fernseher (siehe Bild im Anhang). Gesamte Wand hat ca. 1,90m. Die Couch steht an Wand gegenüber gut 4m entfernt. Deckenhöhe ca. 2,30m.

      – Welches Setup ist gewünscht? (Stereo / Heimkino X.2 / Heimkinooption gewünscht?)

      Stereo, Heimkino definitiv nicht gewünscht.

      – Welche Aufstellsituationen sind möglich? (Wandnah/Freistehend, Kompakt-LS/Stand-LS, gerne auch mit Foto oder Skizze)

      Wandnah über Wandhalter, da mir die Kippgefahr bei den Needles (und anderen Standboxen) und beim kommenden Nachwuchs zu hoch ist. Daher meine Idee, Kompaktboxen links und rechts vom Fernseher. Wandboxen sollten es nicht sein aus optischen Gründen.

      – Wie groß dürfen die Lautsprecher maximal werden?

      Breite max. 20cm, Höhe max. 40, Tiefe max. 25. Sollte einigermaßen kompakt bleiben.

      – Beschreibe deinen “Hörgeschmack” in Bezug auf Musikrichtung, Vorlieben im Bassbereich (viel/wenig, trocken/punchig), geforderte Pegel, …

      Eigentlich alls querbeet: viel Pop, viele akkustische Sachen (Gitarre + Stimmen) aber auch Klassik und mal HipHop & Rock; kaum elektronisches. Klanglich gefallen mir die Needles aktuell schon ganz gut, auch wenn da der Bass etwas fehlt. Viel Pegel muss nicht sein, hören eher leise in einer Wohnung mit dünnen Wänden und Decken.

      – Was ist bisher an Lautsprechern vorhanden?

      Cyborg Needles mit W3-871.

      – Welches Elektronikequipment ist bereits vorhanden oder soll angeschafft werden (Verstärker, Quellen, Raumkorrektur)

      Onkyo dr-s501 (keine Klangkorrektur möglich)

      – Wie würdest du deine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzen?

      würde mich generell als handwerklich geschickt beschreiben.

      – Wie hoch ist das maximale Budget?

      600,- € für das Paar – allerdings sollte da alles drin sein, also inkl. Gehäusezuschnitt und Löten, da ich gerne ein Rundum-Sorglos-Paket hätte:-)

      – Aus welcher Region kommst du? (wegen Möglichkeiten zum Probehören und persönlicher Beratung)

      Stuttgart

      – Hast du spezielle Wünsche?

      WAF muss vorhanden sein 🙂 Also kompakt und “clean”.

      Das erste OK haben schon mal folgende Boxen bekommen (hab bewusst nur nach inkl. Zuschnitt gesucht):

      SB 12 6L ADW
      SB 15 STC ADW
      SB 18 CB (die ADW ist mir zu tief)

      Die Chorus 51 liegt leider über dem Budget…

      Bin mir nach einigem Einlesen im Forum hier und im Magazin aber nicht sicher, ob ich bei denen ohne Subwoofer auskomme, da diese explizit als Heimkino-Satelliten bezeichnet werden… Vielleicht habt ihr eine Idee?

      Vielleicht kann die sogar Jemand mit den Needles vergleichen?

      Oder etwas ganz anderes? 🙂

       

      Herzlichen Dank vorab für eure Tipps und Anregungen!

      LG, Chris

    • #49419
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Chris,

      von den Boxen, die das ok bekommen haben, ist nur die SB 15 STC geeignet. Die beiden anderen Bauvorschläge sind als Satelliten im Heimkino konzipiert und brauchen einen Subwoofer. Gegenüber der Needle ist das schon ein großer Schritt und wenn die Kinder mal größer sind, kannst du aus den 15 STC die 30 ACL bauen. Doch dann wird auch ein anderer Verstärker sinnvoll.

      Gruß Udo

    • #49426
      nymphetamine

      Hi Chris,

      Wenn du lust, zeit und Interesse hast und wissen willst, was Udos bauten so können, bei mir (Landkreis Heilbronn) kannst du eine Sb18 Stand und contra 2 anhören. Nur als Vorgeschmack, was dich erwartet.

      Direkt in Heilbronn gibt’s jemand, der die sb23 gebaut und die Mini acl (aber als 8 Ohm Variante) hat.

      Im Großraum Stuttgart gibt’s auch den einen und anderen mit Udo’s bauten… Großraum München hat Au eine kleine Community, die sich rege austauschen und viele Bauten haben.

    • #49427
      McWasa

      @Udo: Herzlichen Dank für die erneute detaillierte Antwort! Dann sollte die SB 15 STC ADW optisch als auch akkustisch passen.
      Ist das mit den 8 Ohm ein Problem bei meinem Verstärker? Bin da leider noch nicht wirklich bewandert…

      @nymphetamine: Vielen Dank für das freundliche, offene Angebot! Ich habe volles Vertrauen in den guten Ruf der Boxen, melde mich gerne, falls es weiter geht mit dem Boxen-Bauen 🙂

      Schönen Sonntag euch allen!

      • #49437
        Peterfranzjosef

        Hallo Chris,

        8ohm Lautsprecher machen Deinem Onkyo keine Probleme.

        Schau mal in die Grundlagenartikel.

         

        Servus Peterfranzjosef

        • #49439
          McWasa

          Hallo und auch dir vielen Dank für deine Hilfe!
          Lese mich gerade etwas mehr ein…

    • #49431
      Matthias (DA)

      Moin,

      20m² ging SB15 ganz gut, bei 24 würde ich schon zur 18 inkl br tendieren.

      Schade, das Chorus außerhalb von Budget ist.

      Wäre trotzdem schlau Chorus und SB Mal to vergleichen.

      Vertrauen kann man beiden, aber die Geschmäcker sind verschieden, da können wir schlecht helfen..

       

      Frohes Finden!

      Matthias

       

      PS: die Maße kannst du in Maßen anpassen. SB 18 kannst du flacher bauen wenn sie dafür ein wenig höher und/oder breiter wird

      • #49433
        McWasa

        Hallo Matthias,

        vielen Dank für den Hinweis zum Klang!
        Das macht mir in der Tat auch etwas Sorge, kann die Boxen vor dem Kauf und Bau ja schwer klanglich vergleichen, schon gar nicht im eigenen Wohnzimmer. Solange ich aber viele Details höre, eine Bühne und keine “Badewanne” ohne Mitten habe, sollte das passen…

        Die Chorus 51 würde von der Größe ja gut passen, eventuell könnte ich beim Budget etwas machen – falls der Klangsprung so groß ist.
        Was mich optisch daran stört sind die beiden Bassreflexröhren – könnte man die mit wenig Aufwand gegen einen “Schlitz” wie bei den SB 15 STC ADW ersetzen?

        Was meinst du mit “SB 18 inkl br”?
        Die SB 18 ADW?

        Beim Selbstumrechnen der Boxen habe ich halt die Herausforderng, dass ich davon so gar keinen Plan habe und dass ich gerne einen kompletten fertigen Zuschnitt bestellt hätte.
        Bei den Baumärkten hier in Stuttgart ist es generell schwierig mit Maßarbeit…

        Beste Grüße,
        Christoph Wiest

        • #49441
          Ollum

          Moin Christoph,

          SB15 mit Schlitz ist kein Problem – ich meine, Öffnungsfläche und Länge sollten dabei dem Reflexrohr entsprechen. ACHTUNG: Gefährliches Halbwissen, steht korrekter bestimmt in den Grundlagen oder wird hier verbessert.

          Werd im nächsten Projekt auch Schlitz gegen Rohr tauschen und mich vorher hier schlaulesen.

          Habe übrigens SB zu Hause und U_Dos und war doch überrascht wie viel besser das im Vergleich zu den Fertigboxen vorher klingt.

          Details: CHECK

          Bühne: CHECK (einzelne Instrumente kleben wie festgenagelt im Raum, kannte ich vorher so nicht)

          keine Badewanne ohne Mitten: CHECK.

          Frohes Bauen(lassen)

          Olli

    • #49434
      Rincewind

      Hallo Christoph!

      Du stehst vor einem prall gefüllten Weinregal mit Weinen aus der ganzen Welt. Du hast Dich auf drei verschiedene Riesling Weine von der Mosel eingeschossen. Jetzt kommt ein anderer Kunde vorbei und sagt, wenn Du nicht den teuren australischen Chardonnay probiert hast, wirst Du vielleicht später mit deiner Wahl unglücklich sein.

      Ich sehe das so: Auch mit der SB15 STC ist ein Heimkino möglich, sei es mit großen Upgrade auf etwas größeres in der Front oder als Ausbau in klein.

      Die SB15 STC ADW reicht für 20qm, wird auch bis 25qm, wenn die Ansprüche an die Pegel keine Wohnungsparty-Lautstärke übersteigen, ebenfalls ok sein. Ich habe die Boxen für meine Schwiegermutter gebaut: https://www.acoustic-design-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/SB15STC_1.jpg
      Diese leiten in der Regel den Fernsehton weiter, dennoch wenn der Fernseher aus ist, dann geben diese Leonard Cohen aber auch Rock aus den 60ern und 70ern. Das geht auch schon mal lauter zu 😉

      Einzig raten würde ich Dir später einen deutlich besseren AVR oder Stereo-Amp zu verwenden. Mit dem jetzigen Equipment, wirst Du vielleicht 30% – 40% des vorhandenen Potentials nutzen.

      Grüße
      Rincewind

    • #49435
      Matthias (DA)

      Moin Christoph,

      Klanglich tadellos ist die SB auf jeden Fall, der Rest ist Geschmackssache.

       

      “Solange ich aber viele Details höre, eine Bühne und keine “Badewanne” ohne Mitten habe, sollte das passen…”

      Dann greif zu bei der SB 15 🙂

      BR steht für bassreflex, also die wobei bei deinem Post adw dabei steht,was  eigentlich nur ‘von Udo’  bedeutet. eigentlich könnte man bei jedem Bausatz hier adw dazu dazu schreiben, deswegen habe ich differenziert mit bassreflex.

       

      Ob du ein Rohr oder einen Kanal nimmst ist auf jeden Fall egal, beides ist gut möglich. Beim Umrechnen werden wir dir zur Not schon zu Hilfe kommen. Die Formeln sind aber alle nicht schwierig, das innenvolumen berechnet sich aus Höhe mal breite mal Tiefe und genau das sollte konstant bleiben.

      Sprich wenn du den lautsprecher nicht so tief haben möchtest, muss er eben stattdessen um die gleiche Literzahl höher oder breiter werden.

       

      für deine Suche gehe erstmal davon aus dass jeder BR Lautsprecher sowohl mit Rohr als auch mit Kanal gebaut werden kann.

      Meines Wissens bietet Udo nur gefräste schallwand an, den Rest vom Gehäuse würde man sich woanders dazu kaufen, aber wenn du dann bei der Bestellung bist kannst du ja noch mal in einer E-Mail separat anfragen ob er eine Ausnahme machen kann.

      Ansonsten wird aber sicherlich auch eine Schreiner in der Nähe die Bretter ordentlich zuschneiden können.

      Wird schon alles, kriegen wir hin 😉

      Liebe Grüße

      Matthias

    • #49436
      McWasa

      @Rincewind:
      Danke für das leichte “Kopfwaschen” 🙂
      Es fällt mir halt schwer aus der Ferne den Klang zu beurteilen vor dem Bauen. Zudem gehe davon aus, dass ich lange Zeit mit den Boxen leben möchte, daher würde ich gerne etwas richtiges bauen – aber nach euren Ausführungen glaube ich, dass die SB15 STC passen wird!
      Ein besserer Stereo-Receiver ist in Planung, danke für den Hinweis.

      Dein Wein-Vergleich ist wirklich gut und passt bei mir!
      Hoffe nur dass ich weniger Boxen baue als Flaschen Wein trinke 😉

      @Matthias:
      Auch dir vielen Dank für deine Antwort!
      Udo bietet bei einigen Kompakt-LS tatsächlich auch den kompletten Zuschnitt mit an (ab der SB12 aufwärts): https://www.acoustic-design-magazin.de/2019/01/20/neue-option-wir-schneiden-zu/
      Dann spare ich mir den Baumarkt-Besuch und ich weiß dass es passt 🙂

      Grüße,
      Chris

      • #49438
        nymphetamine

        Noch steht mein Angebot 😂

        Meine SB18 ist als Standvariante mit Schlitz aufgebaut (siehe Hier). Klar…aufgrund des geänderten Gehäuse hört sie sich ein bisschen anders an ABER du hörst, wie SB spielt… Mir ist diese eigentlich viel zu weich für meine Musik. Sie sind gut… Aber mir zu weich. In meinem Baubericht habe ich das genauer beschrieben und dieses empfinden habe ich heute immer noch.

        Vielleicht wäre ein Zwischenschritt mit einer U_do besser… Dann kannst du auf die chorus-reihe sparen bzw. Deine hifi-kette upgraden.

    • #49442
      Monti

      Guten Abend Chris,

      hmm, nun mische ich mich doch noch mal ein. Grund sind zwei Aussagen von Dir:

      Solange ich aber viele Details höre, eine Bühne und keine “Badewanne” ohne Mitten habe, sollte das passen…

      Du tummelst Dich in der Blues Klasse, wir sprechen also hier vom oberen Ende der Fahnenstange und die Unterschiede sind keine Welten mehr, aber…
      Die Eton-Chassis sind in der Auflösung besser als SB, dafür spielt SB grundtonwärmer. Du wirst bei Eton (also Chorus) sicherlich noch ein paar mehr Details hören, eine entsprechende Kette und Qualität des Quellenmaterials vorausgesetzt. Auf der anderen Seite werden schlechte Aufnahmen aber auch schneller als solche entlarvt, da verzeiht SB mehr.

      Du musst für Dich herausfinden, wie Du gerne Musik hörst. Bist Du eher der analytische Hörer, der Spaß daran hat, das Atmen der Sänger oder das Gleiten der Finger über die Saiten der Gitarristen zu hören? Dann wirst Du dauerhaft vielleicht mit Chorus glücklicher. Hörst Du jedoch gerne Jazz aus den 50ern oder Pop aus den 80ern, wo das Quellmaterial noch seinen eigenen zeitgenössischen Charme versprüht, wirst Du vielleicht mit SB glücklicher.

      Meine Empfehlung lautet daher: horch erst noch mal in Dich rein und finde für Dich heraus, was Dir wichtiger ist. Denn

      Zudem gehe davon aus, dass ich lange Zeit mit den Boxen leben möchte, daher würde ich gerne etwas richtiges bauen

      und über die lange Zeit relativiert sich der höhere Anschaffungspreis der Chorus und vielleicht sparst Du dann einfach noch ein wenig länger, hast aber dafür Deine Box. Das hängt aber davon ab, wie Du die gestellte Frage für Dich beantwortest.

      Ciao
      auch Chris 😉

    • #49444
      McWasa

      Hallo zusammen,
      vielen Dank für eure Antworten!

      Ich denke inzwischen, dass blind kaufen bzw. Klang einschätzen bei hochwertigen Lautsprechern eher schwierig ist.
      Daher werde ich mal schauen, wie ich einen Besuch bei Udo inkl. Lieblingsmusik hinbekomme.
      Haben Freunde in Gelsenkirchen, das würde sich anbieten 🙂

      Zudem:
      Hab gerade ein “Gehäuse” der SB15 STC aus Pappe gebaut um die Größe einzuschätzen: Das ist schon größer als vorgestellt und baut den TV ganz schön zu…
      Mit den aktuellen schmalen Standboxen sieht das schon deutlich besser aus. Mal sehen, wie gefährlich das mit Nachwuchs wird…
      Mir ist klar dass guter Klang nun mal etwas Volumen braucht und sich trotz Werbeversprechen die Physik nicht austricksen lässt.
      So wie es aussieht muss dass doch noch eine Weile so bleiben mit den Needles, dauert ja noch etwas und der Klang ist für mich ausreichend gut.

      Dennoch kribbelt es jetzt und ruft nach einem Upgrade, eventuell kommt der Verstärker zuerst dran 🙂

      Nochmals herzlichen Dank, dass ihr mich unterstützt habt!

      Beste Grüße,
      Christoph

    • #49445
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Christoph,

      wenn dir schon die SB 15 STC zu groß und das Risiko des Blindkaufs zu groß ist, lohnt sich der Besuch in Bochum nicht. Hier gab es schon genug Hampelei um nichts, das tu ich mir nicht auch noch stundenlang ohne Aussicht auf eine Entscheidung im Laden an.

      Gruß Udo

    • #49446
      Monti

      Moinsen,

      ach Udo, nun sei mal nicht so hart. Wir arbeiten ja dran. 😉

      @Christoph:
      Noch vor ein paar Monaten haben wir hier im Forum, insbesondere wenn es um die Bluesklasse ging, gebetsmühlenartig wiederholt, dass eine Entscheidungsfindung ohne Probehören immer Fragen und Zweifel hinterlässt.

      Nicht erst seit Corona hat sich das ein wenig relativiert. Trotzdem ist die Empfehlung nach wie vor der goldene Weg. Es ist Deine Entscheidung, Dein Geschmack und mit Deinen Ohren kannst nur Du hören. Aber hey, it’s f…ing Bluesklasse, die Lautsprecher sind alle geil und Du wirst auch bei einem Blindkauf nicht enttäuscht sein.

      Wenn Du Dir aber noch unsicher bist und noch ein besseres Gespür für Deine Hörgewohnheiten oder -vorlieben entwickeln möchtest, dann ist tatsächlich wohl erst mal Probehören angesagt. Ungeachtet dessen würde ich aber zuerst die Lautsprecher bauen und danach einen passenden Verstärker suchen.

      Sagt der Bauch “Will haben!”? Und kann er den Verstand zum Mitziehen bewegen? Let’s go!

      Ciao
      Chris

    • #49447
      Rincewind

      Hallo Chris!

      Wenn es an der Größe der SB15STC nicht passend sein sollte, dann nimm doch die SB12ACL, ist kleiner als Needle und hat viel mehr Klang zu bieten. Falls Du die Tiefe beibehalten kannst, dann wäre SB24ACL ein Option.

      Damit nicht der falsche Eindruck entsteht, der nachfolgende (Off-Topic) Absatz spiegelt meine Erfahrung wieder, die ich sowohl beruflich wie auch immer öfters im privaten Umfeld mache – Udo wohl auch.

      Die letzten paare Jahre haben mir gezeigt, dass es kaum noch Leute gibt, die in der Lage sind eine selbständige Entscheidung mit Risiko-Abwägung zu treffen. Stets braucht es Berater sei es als Personen oder Meinungen in Foren/Facebook/Google. Was ist los? Hat keiner mehr noch Arsch in der Hose?

      So, ich gehe wieder Brötchen verdienen…

      Grüße
      Rincewind

      • #49448
        Monti

        Tja, das ist das Problem in unserer Informationsgesellschaft. Es gibt immer mehr Informationen, die man erst mal filtern muss. Wie hoch ist der Wahrheitsgehalt? Wie realitätsnah ist die Info? Ist der Inhalt für mich überhaupt relevant? Und hilft mir bei der Entscheidungsfindung? Habe ich überhaupt gelernt zu filtern?

        Wenn der TE noch nicht genügend Filterkriterien gefunden hat, dann finde ich es legitim zu sagen, dass man sich durch Probehören mehr relevante Erkenntnisse erwartet/erhofft.

        Und letztendlich spielt manchmal auch Geld noch eine Rolle. Wer jeden Monat 10.000 Euro nach Hause trägt, der gibt schnell mal 1000 Euro aus und scheut das Risiko einer Fehlinvestition bei der Summe nicht. Für andere sind auch 100 Euro schon viel Geld.

        Und dann gibt es auch noch verschiedene Menschen: Stürmer, Entschlossene und Zauderer. We’re all human, and we’re different.

    • #49449
      McWasa

      Hallo zusammen!

      @Udo: Das verstehe ich – es ist halt nunmal schwer ohne Vorkenntniss der Boxen sich einen klanglichen und eben auch optischen Eindruck zu verschaffen. Stehen ja später sehr präsent im Wohnzimmer.
      Daher mein Pappe-Mockup und mein Fazit: Kompaktbox passt nicht.
      In meiner (Berufs-)Welt sagt man dazu: “Fail fast, fail cheap”.

      @Monti: Ich denke auch, dass jede der andiskutierten Boxen eine deutliche Steigerung zu den Needles sein werden.

      Sagt der Bauch “Will haben!”? Und kann er den Verstand zum Mitziehen bewegen? Let’s go!

      Super 🙂
      Ich hab schon richtig Bock auf was neues!

      @Rincewind: Jepp, habe heute auch die SB 12 ACL gefunden, könnte gut passen als Upgrade.
      Berede das noch kurz mit meiner Frau…

      Zum Thema “Entscheidungsfindung”: Wie Rincewind schon geschrieben hat gibt es viele verschiedene Typen – es gibt aber auch ein viel größeres Angebot als sonst und die ganzen Online-Communities geben gerne Auskunft.
      In meinem Fall kommt noch dazu, dass neue Boxen unter Luxus und nicht unter Notwendigkeit fallen…

      Beste Grüße an alle,
      Chris

    • #49453
      Peterfranzjosef

      Servus Chris,

      Kippsicherheit – Nachwuchs

      sollte es die SB12/24ACL werden dürfen, würde ich folgendes machen:

      Die Aufstellsituation auf dem Bild wird sich ja nicht großartig verändern.

      Bau den Sockel flacher und größer, sodaß er unter das Lowboard kommt/reicht. Da dürfte dünneres Multiplex ausreichen. Ob das Lowboard dann 10-15mm höher steht, wird kaum was ausmachen, jedoch hättest Du maximale Kippsicherheit ohne den Boden anbohren zu müssen.

      Frohes Planen

      Peterfranzjosef

      • #49458
        McWasa

        Hallo Peterfranzjosef,

         

        Mann, dass ich da noch nicht von alleine drauf gekommen bin, DANKE!

        Unter dem Lowboard sind eh noch gut 3 cm Luft Dank der Füße, da passe ich etwas rein und gut.

        Ist es akkustisch schlimm, die Boxen mit Schrauben von unten anzuschrauben? Stören die eventuellen kleinen Löcher unten?

         

        Gruß, Chris

        • #49464
          Peterfranzjosef

          Hallo Chris,

          der Sockel kommt ja an die fertige Box, also er wird an den Boden der Box geschraubt oder geleimt.

          Schrauben sind meistens “dicht”. Vorsichtshalber nimmst Du eine Länge, die nicht durch den Boden durchgeht, das ist akustisch gesehen (Dichtigkeit, Pfeifen) null Problem .

          Die Löcher im Sockel ansenken, damit die Schrauben nicht herausschauen, und der Sockel auch plan auf dem Boden steht und auch nix verkratzt.

           

          Gutes Gelingen

          Peterfranzjosef

          PS: “ohne den Boden anbohren zu müssen” war vielleicht unklar ausgedrückt, da meinte ich den Fussboden.

        • #49467
          McWasa

          Hi Peterfranzjosef,

          Danke für die Klarstellung, so mache ich das!

    • #49454
      Tobias B.

      Hallo Chris,

      ich schließe mich an: Bestell und bau dir die SB12ACL! Du wirst es nicht bereuen.

      Needles aktuell schon ganz gut, auch wenn da der Bass etwas fehlt. Viel Pegel muss nicht sein, hören eher leise in einer Wohnung mit dünnen Wänden und Decken.

      Die SB12ACL passt perfekt für deine Anforderungen. Die unterschiedlichen Needles sind faszinierend, die SB12ACL setzt jedoch klanglich und auch im Bass aus meiner Sicht ordentlich was drauf bei nahezu gleichen zierlichen Maßen. Für’s eher leise hören, brauchst du nicht mehr. Upgraden kannst du später ja auch ohne Probleme.

      Viele Grüße, Tobias

      • #49460
        McWasa

        Hi Tobias,

        auch dir besten Dank für deine Empfehlung!

         

    • #49455
      Markus Zeller

      Moin Moin,

      ich geb doch mal meinen Senf dazu. Ich hatte vor die SB24ACL zu bauen, war aber unsicher ob das Fundament für meine Wohnzimmer ausreichend ist und hatte mich auf die SB30ACL eingeschossen. Dann war ich in Nordhausen, und konnte, wenn eh schon mal da, fast alle Favoriten anhören: SB24ACL, C51ACL, C52ACL, C71ACl, SB36. Was fehlte war die SB30ACL. Die konnte ich glücklicherweise und kurzentschlossen bei einem Forenmitglied hören.

      Die C52ACL hatte nach Nordhausen erstmals die SB-Reihe vom Thron gestoßen. Aber nach einiger Zeit ist mir klar geworden das die Chorusreihe brutal gut ist, aber nicht zu meinen Hörgewohnheiten passt. Nach dem Besuch der SB30ACL war ich mir dann sicher das es die SB30ACL werden wird. Diese ist für mich die Langzeittauglichere, wenn auch nicht so analytisch wie die Chorusreihe. Denke das wird hier oft mit weicher beschrieben. Die Chorus macht Attake und klingt sehr gut! Quasi der 2-Sitzer Sportwagen. Die SB ist der gediegene Gleiter der mal flotter kann, der aber auch die lange Tour mit Gepäck und voll besetzt nicht scheut.

      Seit letzter Woche ist die SB30ACL fertig  und ich bin total happy!

      Das wird Dir wahrscheinlich nicht wirklich helfen … aber ich will damit sagen das beide Reihen hervorragend sind aber unterschiedliche Charter zeigen. Mit der empfohlenen SB machst Du bestimmt nix falsch. Ich würde noch darauf achten, wenn Du mit den kleinen anfängst, das diese mitwachsen können.

      Gruß, Markus

      • #49456
        Yoga

        Hallo Markus,
        ich stimme dir in allen Punkten zu. Und vor allem muss ich noch eines los werden, ich hab Deine SB30ACL nur auf Fotos gesehen, doch was Du da geschaffen hast, ist richtig schön geworden. Der Mix aus unterschiedlichen Werkstoffen ist Dir sehr gut gelungen. Bist halt doch ein begnadeter Handwerker und baust nach dem Motto: „Das Auge hört mit“.
        Viel Spaß mit deinen kleinen Türmen.

        LG
        Jochen

        • #49461
          Markus Zeller

          Moin Jochen,

          wenn Du nochmal in der Nähe bist: Du weißt ja wo ich wohne … Bist jederzeit herzlich eingeladen! Nur vorher anrufen.

          LG Markus

      • #49459
        McWasa

        Hi Markus,

        vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen!

        Ich checke mal die Größe der 24er, dann entscheide ich mich.

         

        Grüße, Chris

        • #49463
          Markus Zeller

          … viel Erfolg! Gute Wahl 😉

        • #49465
          Der BO

          Hi Chris,

          hol dir, wenn’s geht, die SB24 ACL.

          Ich durfte die schon bei Udo im Laden hören und war begeistert von den Spargeln.
          Da fehlt es an nichts, auch nicht an möglichem Pegel. Und beim Preis-Leistungs-Verhältnis sind die ganz weit vorne mit dabei.

          Der Sprung von den Needles zu den SB24 ist signifikant. Während die Needles sozusagen noch in den Kinderschuhen stecken, sind die SB24 bereits junge Erwachsene.

          Drück dir die Daumen, dass die 24er von der Regierung genehmigt werden…

          Schöne Grüße
          Bernhard

    • #49468
      McWasa

      Hallo zusammen,

      nach Aufstellen der Papp-Mockups sind wir zur Entscheidung gekommen, dass uns die 24er zu große ist für die Ecke.

      Also wird es die 12er! 🙂

       

      Ich komme gerade vom Schreiner, der führt MDF nur in 16mm, Multiplex ist mir zu teuer dafür…

      Eine Frage noch: Werde dieses Wochenende die Maße der Box umrechnen auf 16mm und auf die Front von Udo (seitliche eingesetzt, 19mm – dünnere Option besteht leider nicht).

      Muss ich hier bei den Streben in der Box auch etwas beachten? Deren Volumen hat sich ja auch durch die MDF-Dicke (+1mm) geringfügige erhöht.

       

      Beste Grüße, Christoph

    • #49471
      Peterfranzjosef

      Hallo Chris,

      die Volumenänderung, die durch 1mm dickere/höhere Trennbretter entsteht, und was sie akustisch verändert, hört nur der Voodoopriester 3.Grades. 🙂

      Servus

       

      Peterfranzjosef

       

       

    • #49473
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Christoph,

      deine Frage hat mich veranlasst, die FAQ’s um “38.” zu ergänzen.

      Gruß Udo

    • #49505
      McWasa

      Hallo und Danke!!

      War mir nicht sicher, wie exakt die Wissenschaft des Boxenbaus ist 🙂

      Gruß,

      Chris

Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/kaufberatung-kompaktbox-stereo-mit-eckaufstellung/